Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS 2: Salzgitter gerät tiefer in Abwärtsstrudel - Tief seit Oktober

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.01.2020 | 17:23

(neu: Analysten)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Salzgitter-Aktien haben am Dienstagnachmittag ihre im Zuge einer Prognoseanpassung verbuchten Kursverluste ausgeweitet. So rutschten sie in der letzten Handelsstunde bis auf 16,20 Euro ab und damit auf den tiefsten Stand seit Ende Oktober. Zuletzt verloren die Anteilscheine des Stahlkonzerns 11,42 Prozent und kosteten 16,29 Euro. Im etwas nachgebenden Nebenwerteindex SDax waren sie damit der mit Abstand schwächste Wert.

Dabei hatte der Tag für die Salzgitter-Anleger gut begonnen. Meldungen über gedrosselte Kapazitäten in China hatten dem Stahlsektor und damit auch Salzgitter Auftrieb gegeben. Am Vortag hatten erneut Medienberichte über eine Zusammenlegung der Stahlaktivitäten von Salzgitter und Thyssenkrupp gestützt. Thyssenkrupp gerieten zuletzt ebenfalls etwas stärker unter Druck mit einem Abschlag von mehr als 1 Prozent.

Salzgitter muss im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 angesichts einmaliger Abschreibungen einen voraussichtlich höheren Vorsteuerverlust verkraften als gedacht. Grund für die Abschreibungen seien im Wesentlichen die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Unwägbarkeiten, inklusive der Zuspitzungen wie jüngst im Nahen Osten, hieß es. Auf dem europäischen Stahlmarkt sieht das Management indes eine Tendenz zur Stabilisierung, die sich im laufenden Geschäftsjahr in besseren Zahlen widerspiegeln sollte. Der Vorstand rechnet daher für 2020 mit einem Vorsteuerergebnis um die Gewinnschwelle.

Analyst Christian Obst von der Baader Bank glaubt aber, dass Salzgitter vor schwierigeren Zeiten stehe und ist weiterhin vorsichtig für den europäischen Stahlmarkt. Obst bemängelte zudem, dass der Konzern 2020 nur ein Vorsteuerergebnis im Bereich der Gewinnschwelle anpeile, nach 125 bis 175 Millionen Euro im Jahr 2019.

Analyst Luke Nelson von der US-Bank JPMorgan zufolge ist diese Zielsetzung aber möglicherweise konservativ. Er geht deshalb nicht davon aus, dass die Marktschätzungen deutlich sinken werden. Sein negative Haltung den Aktien gegenüber begründete er mit dem Bewertungsaufschlag auf die heimischen Karbonstahlhersteller trotz eines schwachen freien Cashflows und einer schwächeren Bilanz./ajx/la/he

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
JPMORGAN CHASE & CO. 1.91%134.45 verzögerte Kurse.-4.48%
SALZGITTER AG 2.24%15.515 verzögerte Kurse.-23.23%
SDAX 0.73%12401.58 verzögerte Kurse.-1.59%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.74%12401.58 verzögerte Kurse.0.51%
THYSSENKRUPP AG 6.05%11.835 verzögerte Kurse.-7.31%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP AG
17:12KREISE : Kone bietet mit 17 Milliarden Euro am meisten für Thyssenkrupp-Aufzüge
AW
15:59DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.01.2020 - 15.15 Uhr
DP
15:59VIRUS/Reiseverzicht, schwache Börsen - Coronavirus belastet Wirtschaft
DP
15:31KONE : Minderheitsanteil an Thyssen-Aufzügen wäre uninteressant
RE
12:22Thyssenkrupp schränkt wegen Coronavirus China-Dienstreisen ein
DP
12:20KONE : bekräftigt Interesse an Thyssenkrupp-Aufzugssparte
RE
12:09Stahlproduktion in Deutschland auf tiefsten Stand seit 2009
RE
12:03Stahlwerke produzierten weniger - Klage über Importdruck
DP
11:16Aufsichtsratsvize von Thyssenkrupp wird Stahl-Personalvorstand
DP
10:31THYSSENKRUPP : Markus Grolms soll Personalvorstand bei thyssenkrupp Steel werden
PU
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
17:25Kone bids 17 billion euros for Thyssenkrupp elevator unit - source
RE
17:08KONE : Finland's Kone talks up potential of Thyssenkrupp combination
RE
10:30THYSSENKRUPP : Markus Grolms to become Human Resources Director at thyssenkrupp ..
PU
27.01.THYSSENKRUPP : installs Australia's first iwalks at Perth and Melbourne Airports
PU
21.01.BÖRSE WALL STREET : France and the U.S. bury the hatchet
20.01.Thyssenkrupp Shortlists Private-Equity Consortia for Elevator Divestment -Reu..
DJ
20.01.Thyssenkrupp shortlists three private equity consortia in elevator sale - sou..
RE
20.01.GLOBAL RECOGNITION FOR CLIMATE STRAT : thyssenkrupp named as global leader in cl..
PU
16.01.THYSSENKRUPP : Elevator provides over 200 elevators and escalators to new centra..
PU
15.01.THYSSENKRUPP : Germany's RAG joins consortium in Thyssenkrupp elevator auction -..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 41 992 Mio
EBIT 2020 802 Mio
Nettoergebnis 2020 -429 Mio
Schulden 2020 5 564 Mio
Div. Rendite 2020 0,65%
KGV 2020 -16,2x
KGV 2021 12,2x
Marktkap. / Umsatz2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz2021 0,29x
Marktkap. 6 947 Mio
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 12,37  €
Letzter Schlusskurs 11,16  €
Abstand / Höchstes Kursziel 43,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -56,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP AG-7.31%7 656
POSCO--.--%16 369
ARCELORMITTAL-13.16%15 150
NUCOR-12.62%14 912
NIPPON STEEL CORPORATION-2.70%13 392
MAGNITOGORSKIY MTALLURGCHSKY KMBNTPAO--.--%7 856