Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  The Carlyle Group LP    CG

THE CARLYLE GROUP LP

(CG)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Chiphersteller AMS umwirbt Osram und lässt Aktionäre hoffen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.08.2019 | 11:34
Logo of the multinational semiconductor manufacturer AMS (Austria Mikro Systeme) is seen during a annual news conference, in Zurich

- von Jörn Poltz und Alexandra Schwarz-Goerlich und Alexander Hübner

- von Jörn Poltz und Alexandra Schwarz-Goerlich und Alexander Hübner

Der österreichische Chiphersteller AMS will Osram überraschend für bis zu 4,3 Milliarden Euro kaufen und damit die Investoren Bain Capital und Carlyle ausstechen. AMS stellte in der Nacht zum Montag ein Angebot von 38,50 Euro je Aktie in Aussicht, zehn Prozent mehr als die laufende Offerte über 35 Euro von Bain und Carlyle. Osram kündigte eine Prüfung des Plans an. Bain und Carlyle äußerten sich zunächst nicht.

Am Frankfurter Aktienmarkt legte die Osram-Aktie um 11,7 Prozent auf 35,71 Euro zu und setzte sich damit an die Spitze im Nebenwerteindex MDax. Die in der Schweiz notierten AMS-Papiere verloren dagegen 8,7 Prozent.

Die Übernahme sei zwar strategisch sinnvoll und werde AMS zusätzliche Gewinne bescheren, schrieb Analyst Christian Sandherr vom Bankhaus Hauck & Aufhäuser. Da viele Großaktionäre aber über dem aktuellen Kurs bei Osram eingestiegen seien, werde AMS die Offerte eventuell nachbessern müssen. "Dem Osram-Vorstand wird es schwerfallen, dieses Angebot von vornherein zu verwerfen", sagte eine Person aus Aktionärskreisen. "Das ist schon ein ganzes Stück näher an einer fairen Bewertung."

Der Ball liegt nun im Feld von Osram-Chef Olaf Berlien, der den Aktionären das Angebot von Bain und Carlyle empfohlen und sich skeptisch zu bisherigen Avancen von AMS geäußert hatte. AMS hatte vor einigen Wochen bereits Interesse gezeigt, sich dann aber wieder zurückgezogen. Um den Aktionären ein offizielles Angebot unterbreiten zu dürfen, braucht AMS die Zustimmung von Osram. Das war die Bedingung dafür, dass die Österreicher einen Blick in die Geschäftsbücher von Osram werfen durften.

AMS will bis zum Donnerstag eine Antwort aus München haben. AMS-Chef Alexander Everke setzt darauf, Berliens Zweifel an der Tragfähigkeit seiner Finanzierung auszuräumen. Osram habe "in der Vergangenheit berechtigte Bedenken geäußert", sagte Everke am Montag. "Ich denke, mit dem Angebot, das wir ihnen gestern unterbreitet haben, haben wir auf alle ihre Bedenken geantwortet." Osram kündigte eine Prüfung des Vorhabens an. Der Münchner Lichttechnik-Konzern habe Unterlagen von AMS erhalten und werde sich nach deren Durchsicht dazu äußern, sagte ein Sprecher.

ÜBERNAHMEANGEBOT SOLL BIS 15. AUGUST VORLIEGEN

AMS stellte eine Stärkung des Osram-Standorts in Regensburg in Aussicht. "Wir wollen Teile der Produktion von Asien nach Deutschland übersiedeln", sagte AMS-Chef Everke. Der ehemalige Siemens-Manager will bis zum 15. August ein Übernahmeangebot vorlegen. Wenn Osram grünes Licht gibt, sei der Beginn der Angebotsfrist für den 5. September geplant. "Wir erwarten, dass wir im vierten Quartal diesen Jahres eine Aktionärsversammlung haben werden, um die Kapitalmaßnahme zu genehmigen", sagte Everke. Einen Abschluss erwartet er in der ersten Jahreshälfte 2020. Die Banken HSBC und UBS wollen den 4,2 Milliarden Euro schweren Deal finanzieren, einen Teil davon will AMS später durch eine 1,5 Milliarden Euro schwere Kapitalerhöhung ablösen, die von den Banken garantiert wird.

AMS erhofft sich von der Übernahme Einsparungen von 240 Millionen Euro im Jahr. "Wir verfolgen einen langfristigen Plan, der auf weiteren Investitionen und Wachstum basiert und den wir aus einer Position der Stärke heraus umsetzen können." Analysten machen sich seit längerem über die zu starke Abhängigkeit von AMS vom Großkunden Apple Sorgen. Zusammen mit Osram wäre die Autoindustrie mit 45 Prozent größter Umsatzbringer von AMS.

Der Chip-Hersteller interessiert sich vor allem für das Autozuliefer- und das Photonik-Geschäft von Osram. Nach einer Übernahme wollen die Österreicher im Osram-Werk in Regensburg neue Arbeitsplätze schaffen, indem die Produktion von "Front-End-LEDs" dort gebündelt wird. Ähnlich wie Bain und Carlyle sei auch AMS zu Standort- und Beschäftigungsgarantien bereit, hieß es in der Mitteilung. Am Osram-Sitz in München sollten "wichtige Funktionen" erhalten bleiben. Das Digital-Geschäft und das Verbraucher-Geschäft mit LED-Lampen soll nach den Vorstellungen von AMS aber verkauft werden. Bedingung für die Übernahme ist - wie bei Bain und Carlyle - dass mindestens 70 Prozent der Osram-Aktionäre ihre Papiere verkaufen.

Der größte Osram-Anteilseigner, der Vermögensverwalter Allianz Global Investors, hatte die von Bain und Carlyle angebotenen 35 Euro als zu gering bezeichnet und angekündigt, die Offerte nicht anzunehmen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.53%25365.89 verzögerte Kurse.16.94%
OSRAM LICHT -0.14%36.84 verzögerte Kurse.-2.69%
THE CARLYLE GROUP LP 0.26%22.76 verzögerte Kurse.44.51%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THE CARLYLE GROUP LP
22.08.Aktien Schweiz Schluss: Gewinnmitnahmen bei den SMI-Schwergewichten
AW
22.08.Aktien Frankfurt Schluss: Dax sinkt - Thyssenkrupp lockt an
AW
22.08.CARLYLE LP : Osram - Bieter AMS hat Zusagen für mindestens drei Jahre gegeben
RE
22.08.Osram macht Weg frei für AMS-Angebot - Offene Fragen bleiben
DP
22.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
22.08.AMS sieht weiteren Restrukturierungsbedarf bei Osram
AW
22.08.AKTIEN EUROPA : Leichte Enttäuschung nach Fed-Sitzungsprotokoll
AW
22.08.Aktien Frankfurt: Investoren halten sich vor Notenbanktagung zurück
AW
22.08.Aktien Schweiz: Schwergewichte belasten SMI - Anleger warten auf Jackson Hole
AW
22.08.'MM' : Aufzugsparte von Thyssenkrupp bei Finanzinvestoren gefragt - Aktie legt z..
DP
Mehr News
News auf Englisch zu THE CARLYLE GROUP LP
22.08.Restructuring at Osram will include job cuts - AMS
RE
22.08.Private Equity Investors Prepare Offers for Elevator Division of Thyssenkrupp..
DJ
22.08.Several PE funds interested in Thyssenkrupp elevators division - report
RE
21.08.AMS clear to make takeover bid for Osram in potential bidding war
RE
21.08.AMS clear to make takeover bid for Osram in potential bidding war
RE
21.08.CARLYLE LP : KBRA Assigns Ratings to Carlyle Euro CLO 2019-2 DAC
AQ
21.08.CARLYLE LP : The Carlyle Group Names Bruce Larson Chief Human Resources Officer
PU
20.08.CARLYLE LP : JenCap Holdings to Acquire Aran Insurance Services Group, a Special..
PR
20.08.CARLYLE LP : Bain, Carlyle examining higher offer for Osram - sources
RE
19.08.CARLYLE LP : The Carlyle Group and Safestore Form Joint Venture to Enter Dutch S..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 2 082 Mio
EBIT 2019 805 Mio
Nettoergebnis 2019 -
Liquide Mittel 2019 912 Mio
Div. Rendite 2019 5,45%
KGV 2019 -
KGV 2020 -
Marktkap. / Umsatz2019 0,77x
Marktkap. / Umsatz2020 1,12x
Marktkap. 2 519 Mio
Chart THE CARLYLE GROUP LP
Dauer : Zeitraum :
The Carlyle Group LP : Chartanalyse The Carlyle Group LP | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THE CARLYLE GROUP LP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 27,69  $
Letzter Schlusskurs 22,76  $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel 5,45%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Glenn A. Youngkin President, Co-CEO, COO & Director
Kewsong Lee Co-Chief Executive Officer & Director
William E. Conway Executive Co-Chairman
David M. Rubenstein Executive Co-Chairman
Curtis L. Buser Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THE CARLYLE GROUP LP44.51%2 519
BLACKSTONE GROUP LP--.--%32 938
T. ROWE PRICE GROUP INC18.26%25 719
LEGAL & GENERAL-4.55%16 029
FRANKLIN RESOURCES INC-8.77%13 629
AMUNDI25.22%12 921