Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TAG Immobilien    TEG   DE0008303504

TAG IMMOBILIEN

(TEG)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bundesregierung verlängert Mietpreisbremse und bessert nach

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.10.2019 | 15:35

BERLIN (dpa-AFX) - Die Mietpreisbremse wird verlängert - und zwar mit schärferen Regeln. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch, dass die Regelung fünf weitere Jahre gelten soll, bis 2025. Außerdem sollen Mieter zuviel gezahlte Miete künftig auch rückwirkend für bis zu zweieinhalb Jahre zurückbekommen. "Mit der Verlängerung und Verschärfung der Mietpreisbremse werden wir die Dynamik der Mietentwicklung bis 2025 weiter dämpfen", versprach Justizministerin Christine Lambrecht (SPD). Die Änderungen bedürfen noch der Zustimmung des Bundestags.

Die Preisbremse regelt die Miethöhe nach einem Umzug in einer beliebten Gegend: In der Regel darf der Vermieter dann nur zehn Prozent mehr als die ortsübliche Vergleichsmiete verlangen. Erhebungen des Mieterbunds zufolge halten sich viele Vermieter jedoch nicht daran - auch, weil sie keine Strafen fürchten müssen. Bisher mussten sie das zuviel erhaltene Geld nicht zurückzahlen, sondern die Miete lediglich ab dem Zeitpunkt anpassen, zu dem der Mieter eine Rüge ausgesprochen hat.

"Wohnen muss bezahlbar bleiben, egal ob zur Miete oder im Eigentum", betonte Lambrecht. Deshalb soll auch die Nebenkosten beim Kauf von Häusern und Eigentumswohnungen sinken. Wenn der Verkäufer einen Makler beauftragt hat, soll er ihn künftig zumindest zur Hälfte auch selbst bezahlen. Der Käufer muss seinen Anteil zudem erst dann zahlen, wenn der Verkäufer seine Zahlung nachgewiesen hat. Bisher kommt meist der Käufer komplett für die Maklerkosten auf. Die Reform werde die Kosten für den Erwerb von Wohneigentum deutlich senken, sagte Lambrecht. "Dadurch erleichtern wir Familien den Umzug in ihr eigenes Zuhause und den Aufbau einer zukunftsfesten Altersvorsorge."

Dem Mieterbund gehen die Änderungen nicht weit genug. "Um die Mietpreisbremse wirklich scharf zu stellen und um Mietpreistreiberei bei der Wiedervermietung von Wohnungen zu stoppen, braucht es weitere Korrekturen", forderte Geschäftsführer Ulrich Ropertz. Die Preisbremse müsse bundesweit gelten - nicht nur in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt. So hätten das Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt erst gar keine Verordnung erlassen, Schleswig-Holstein wolle seine wieder abschaffen. Außerdem müssten Ausnahmen gestrichen werden. Derzeit darf der Vermieter zum Beispiel mehr Geld verlangen, wenn bereits der Vormieter eine höhere Miete gezahlt hat.

Auch der Eigentümerverband Haus und Grund kritisierte die Verschärfung - allerdings aus anderem Grund. Die Mietpreisbremse sei nicht geeignet, bezahlbare Mieten in Ballungsräumen zu sichern, und solle deshalb abgeschafft werden, erklärte Präsident Kai Warnecke. Mit der Verlängerung versage die Politik. "Wenn der Bundesregierung an einem gesunden Mietwohnungsmarkt gelegen ist, muss sie private Kleinvermieter ermutigen", forderte er./tam/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LEG IMMOBILIEN -1.38%103.6 verzögerte Kurse.13.70%
TAG IMMOBILIEN -0.46%21.48 verzögerte Kurse.7.89%
TLG IMMOBILIEN AG 0.00%24.9 verzögerte Kurse.2.81%
VONOVIA SE -0.44%48 verzögerte Kurse.21.24%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TAG IMMOBILIEN
18.10.Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer
DP
17.10.Abwärtstrend bei Baugenehmigungen für Wohnungen hält an
DP
09.10.BGH stärkt Mieterrechte bei Mieterhöhungen nach Modernisierung
DP
09.10.Bundesregierung verlängert Mietpreisbremse und bessert nach
DP
01.09.Berliner Mietendeckel berücksichtigt auch Größe der Wohnung
DP
30.08.Aktien Frankfurt: Dax nimmt Anlauf auf 12 000 Punkte
AW
30.08.AKTIEN IM FOKUS 3 : Moderatere Mietendeckel-Pläne treiben Immobilienwerte an
DP
30.08.Aktien Frankfurt: Anleger weiter positiv gestimmt
AW
30.08.AKTIEN IM FOKUS 2 : Immobilienkonzerne begehrt nach Berichten zu Mietendeckel
DP
26.08.Strenge Pläne für Mietendeckel setzen Immobilienunternehmen zu
DP
Mehr News
News auf Englisch zu TAG IMMOBILIEN
09.10.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
27.09.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
PU
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
EQ
06.08.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
25.07.TAG IMMOBILIEN AG : Preliminary announcement of the publication of financial rep..
EQ
11.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
09.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
05.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
02.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 315 Mio
EBIT 2019 575 Mio
Nettoergebnis 2019 439 Mio
Schulden 2019 2 282 Mio
Div. Rendite 2019 3,78%
KGV 2019 7,32x
KGV 2020 9,40x
Marktkap. / Umsatz2019 17,2x
Marktkap. / Umsatz2020 16,9x
Marktkap. 3 143 Mio
Chart TAG IMMOBILIEN
Dauer : Zeitraum :
TAG Immobilien : Chartanalyse TAG Immobilien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TAG IMMOBILIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 22,21  €
Letzter Schlusskurs 21,48  €
Abstand / Höchstes Kursziel 25,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,40%
Abstand / Niedrigsten Ziel -11,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Elgeti Chairman-Supervisory Board
Claudia Hoyer Chief Operating Officer
Martin Thiel Chief Financial Officer
Lothar Maximilian Lanz Deputy Chairman-Supervisory Board
Philipp K. Wagner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TAG IMMOBILIEN7.89%3 502
CHINA VANKE CO., LTD.--.--%42 795
CHINA EVERGRANDE GROUP-22.62%30 669
VONOVIA SE21.24%28 995
CHINA MERCHANTS SHEKOU IND ZN HLDG COLTD--.--%21 394
VINGROUP JSC--.--%15 998