Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Swisscom    SCMN   CH0008742519

SWISSCOM (SCMN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Swisscom-CFO sieht kein Aufwärtspotenzial für die Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.11.2018 | 17:57

Zürich (awp) - Die Swisscom sieht sich bekanntlich einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt, woran sich in nächster Zeit kaum etwas ändern dürfte. "Der Preisdruck wird sich fortsetzen", sagte Finanzchef Mario Rossi im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (FuW, online). Der strukturell bedingte Rückgang in der Festnetztelefonie dürfte in den kommenden Jahren allerdings eher geringer ausfallen. "Das Sparprogramm und gezielte Investitionsvorhaben werden die strukturelle Umsatzreduktion auffangen", gibt sich Rossi überzeugt.

Höhere Ausschüttungen an die Aktionäre sieht der Finanzchef aber nicht. "Angesichts der Investitionen ins Glasfasernetz sehen wir in den kommenden drei Jahren kein Aufwärtspotenzial für die Dividende", sagte er auf eine entsprechende Frage. Aus heutiger Sicht fühle Swisscom sich mit 22 Franken Dividende jedenfalls komfortabel. Die gesamte Ausschüttung von 1,14 Milliarden Franken könne so aus dem laufenden Cashflow bedient werden.

Fastweb entwickelt sich "gut und kann weiter wachsen"

Die italienische Tochter Fastweb ist seit langem der Wachstumsmotor für die Swisscom. Dies ist mit dem Markteintritt von Illiad, die wie hierzulande Salt zum Imperium des französischen Unternehmers Xavier Niel gehört, aber schwieriger geworden. Es sei allerdings "nicht so schlimm wie bei anderen", weil Fastweb nicht so viele Mobilfunkkunden habe, so Rossi.

Indirekt spüre man aber einen gewissen Preisdruck auf dem Breitbandgeschäft, wegen der Bündelangebote, die es auch dort gebe. "Italienische Kunden sind wenig loyal, das macht den Massenmarkt volatiler. Umso wichtiger ist für uns das stabile Firmenkundengeschäft", so der Finanzchef.

Grundsätzlich entwickle sich Fastweb aber "gut und kann weiter wachsen", besonders im Firmenkundengeschäft. Rossi sieht dann auch "keinen Grund, Fastweb zu verkaufen". Man habe eine Stand-Alone-Strategie für Fastweb und habe in den vergangenen drei Jahren bewiesen, dass sie funktioniere. "Fastweb gibt den Swisscom-Titeln Wachstum hinzu, auch wenn Italien ein anspruchsvoller Markt ist."

Salt wird in Städten zu einem "gewissen Marktanteil" kommen

Auf die Frage, wie stark Swisscom den Einfluss von Salt in der Schweiz spüre, sagte Rossi: "Salt wird in den Städten zu einem gewissen Marktanteil in einem bestimmten Kundensegment kommen. Im Breitbandgeschäft wird sie die Marktlandschaft im Moment aber nicht verändern."

uh/mk

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SWISSCOM
12.12.Huawei Schweiz-Chef sieht Geschäft durch Wanzhou-Festnahme nicht gefährdet
AW
06.12.Swisscom verliert Axpo als Mobilfunk-Kunde an Sunrise
AW
06.12.Post und Swisscom bauen Infrastruktur für Blockchain auf
AW
29.11.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet Handelstag mit deutlichen Avancen
AW
26.11.Aktien Schweiz Schluss: Erholung auf breiter Front
AW
25.11.Presseschau vom Wochenende 47 (24./25. November)
AW
23.11.Swisscom-CFO sieht kein Aufwärtspotenzial für die Dividende
AW
20.11.UPC erweitert Geschäftsleitung um die Position eines Chief Digital Officers
AW
16.11.SWISSCOM : Transaktion zwischen Fastweb und Tiscali abgeschlossen
AW
12.11.SWISSCOM : Fastweb einigt sich mit Tiscali über Kauf von Sparte und Frequenzband
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SWISSCOM
13.12.SWISSCOM : ultrafast broadband rollout hits halfway point
AQ
12.12.SWISSCOM : optimizes customer experience with Ericsson Expert Analytics
AQ
06.12.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : Swisscom optimizes customer experience with Er..
AQ
04.12.SWISSCOM : Expands Use of RANK Software Amidst Growing Global Security Analyst S..
AQ
30.11.Court says T.Italia, Vodafone, Fastweb and Wind3 should reimburse clients ove..
RE
26.11.Telecoms stocks rally as reported OK to Dutch tie-up fuels M&A hopes
RE
26.11.SWISSCOM : SFN renews push for regulation of Swisscom's fibre
AQ
15.11.Liberty Global 'not desperate' to sell Swiss business - CFO
RE
15.11.LIBERTY GLOBAL 'NOT DESPERATE' TO SE : Cfo
RE
09.11.Ericsson tests 5G smartphone prototype on live network
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2018 11 683 Mio
EBIT 2018 2 045 Mio
Nettoergebnis 2018 1 515 Mio
Schulden 2018 7 507 Mio
Div. Rendite 2018 4,61%
KGV 2018 16,39
KGV 2019 16,53
Marktkap. / Umsatz 2018 2,76x
Marktkap. / Umsatz 2019 2,77x
Marktkap. 24 746 Mio
Chart SWISSCOM
Laufzeit : Zeitraum :
Swisscom : Chartanalyse Swisscom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SWISSCOM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 461  CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Urs Schaeppi Chief Executive Officer
Hansueli Loosli Chairman
Mario Alois Rossi Chief Financial Officer
Heinz Herren Head-Information Technology & Network
Catherine Mühlemann Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SWISSCOM-7.87%24 796
VERIZON COMMUNICATIONS5.71%235 855
DEUTSCHE TELEKOM2.84%81 322
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP-14.61%80 792
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%46 179
TELEFONICA-3.67%45 739