Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Sunrise Communications Group AG    SRCG   CH0267291224

SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG

(SRCG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Sunrise-Grossaktionäre stellen sich hinter UPC-Übernahme

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
20.09.2019 | 12:40

Zürich (awp/awp/sda/reu) - Nach den kritischen Aktionären melden sich nun erstmals auch die Befürworter der geplanten Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC durch den zweitgrössten Schweizer Telekomkonzern Sunrise zu Wort. "Die Transaktion macht strategisch extrem viel Sinn", sagte einer der zehn grössten Aktionäre der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Kaufpreis von 6,3 Milliarden Franken in bar sei zwar nicht billig. "Aber ich habe lieber eine gute Transaktion und bezahle etwas mehr als eine schlechte Transaktion, die ich günstig bekomme." Auch zwei weitere der 20 wichtigsten Sunrise-Aktionäre stellten sich hinter die grösste Übernahme in der Schweizer Telekom-Branche.

Die vor allem im Mobilfunk starke Sunrise will UPC vom US-Kabelriesen Liberty Global übernehmen. Dank Bündel-Angeboten für Mobilfunk, Breitband-Internet, TV und Festnetz soll das fusionierte Unternehmen Marktanteile gewinnen.

Doch die deutsche Freenet, die rund ein Viertel der Anteile an Sunrise hält, bekämpft den Deal ebenso wie der aktivistische Investor Active Ownership Capital (AOC) und weitere Aktionäre. Neben dem Preis stören sie sich vor allem am Volumen der zur Finanzierung geplanten Kapitalerhöhung von bis zu 4,1 Milliarden Franken.

"Dealstruktur nicht optimal"

"Die Dealstruktur ist nicht optimal", räumt auch ein Befürworter ein, der rund 0,7 Prozent an Sunrise hält. Er hätte es bevorzugt, wenn Liberty teilweise in Sunrise-Aktien bezahlt worden wäre und diese Beteiligung ein paar Jahre behalten hätte. Damit hätten die Amerikaner auch die möglichen Risiken mitgetragen.

"Dennoch erachten wir den vorliegenden Deal als besser als keinen Deal." Durch den Zusammenschluss könne Sunrise attraktivere Bündel-Angebote aus einer Hand auf den Markt bringen. Bisher mietet Sunrise das Netz der Rivalin Swisscom.

Ähnlich äusserte sich auch ein dritter Top-Investor. Zusammen würden die Firmen zu einem gefährlicheren Konkurrenten für den Marktführer Swisscom. "Es hilft, mehr Masse zu haben." Damit könnten auch die Kosten gesenkt werden. Die von Sunrise in Aussicht gestellten Synergien erachtete er dabei als konservativ. "Ich gehe davon aus, dass sie mehr liefern werden." Die strategische Logik des Deals sei insgesamt überzeugend.

"Sunrise-Aktie kann sich verdoppeln"

Sunrise und Freenet haben in den letzten Tagen intensiv um Unterstützung für ihre jeweilige Position bei den Investoren geworben. Sunrise habe auf der Roadshow mit dem grössten Teil der Aktionäre gesprochen, sagte Finanzchef André Krause. Dass das Unternehmen in Aussicht gestellt habe, einen Teil der Kapitalerhöhung durch höhere Schulden zu ersetzen, werde sehr positiv gesehen. "Basierend auf dem Feedback gehen wir weiter davon aus, dass unsere Shareholder die Transaktion auf der ausserordentlichen Generalversammlung unterstützen."

Weniger sicher sind die drei Aktionäre, die sich für den Zukauf aussprechen. Zwei der drei wagten keine Prognose, während der dritte die Erfolgschance als gering einstuft. Einer gab zu bedenken, dass die Gegner solcher Transaktionen üblicherweise wesentlich lauter auftreten als die Befürworter.

Einig sind sich die drei Aktionäre, dass die Aktie zumindest kurzfristig anziehen dürfte, auch wenn der Deal platzt. Langfristig hätten die Sunrise-Titel nach Einschätzung des Top-10-Investors jedoch zusammen mit UPC deutlich mehr Potenzial.

"Über fünf bis zehn Jahre liegt eine Verdoppelung schon drin." Gehe Sunrise dagegen leer aus, könnte UPC an den vierten Anbieter - die vom französischen Milliardär Xavier Niel kontrollierte Salt - gehen und Sunrise damit auf den unattraktiven dritten Platz in der Schweiz verbannen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FREENET GROUP -2.06%15.71 verzögerte Kurse.-21.53%
ILIAD 4.24%134 Realtime Kurse.11.25%
LIBERTY GLOBAL PLC -2.41%15.8 verzögerte Kurse.-28.80%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG 0.51%78.6 verzögerte Kurse.2.83%
SWISSCOM AG 0.30%531.8 verzögerte Kurse.3.43%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
31.03.Jefferies senkt Ziel für Sunrise Communications - 'Hold'
DP
30.03.Barclays senkt Ziel für Sunrise Communications - 'Overweight'
DP
25.03.Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Sunrise auf 85 Franken - 'Buy'
DP
24.03.Auch Salt führt wegen Coronavirus-Krise teilweise Kurzarbeit ein
AW
20.03.Sunrise und UPC erhöhen in Coronavirus-Krise Internettempo
AW
20.03.MOBILEZONE : Coronavirus-Folgen schlagen auf Geschäftsgang durch
AW
18.03.CORONAVIRUS : Internet- und Telefonverbindungen laufen in diesen Tagen heiss
AW
18.03.Barclays belässt Sunrise Communications auf 'Overweight'
DP
18.03.Barclays belässt Sunrise Communications auf 'Overweight'
DP
12.03.Barclays hebt Sunrise auf 'Overweight' und Ziel auf 95 Franken
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
27.02.Annual General Meeting on April 8, 2020
TE
27.02.Sunrise defined market pace in 2019 and delivers 5% dividend increase
TE
12.02.SUNRISE COMMUNICATIONS : is now offering the new Samsung Galaxy S20 series for p..
PU
07.02.Change in the Board of Directors of Sunrise Communications Group SA
TE
04.02.SUNRISE COMMUNICATIONS : and Roger Federer extend their partnership
PU
23.01.SUNRISE COMMUNICATIONS : and Vodafone announce Partnership Agreement
PU
15.01.Change in the Board of Directors of Sunrise Communications Group SA
TE
13.01.Deals by major suppliers in the race for 5G
RE
06.01.New details about Carlos Ghosn escape, collaboration in the auto industry, an..
06.01.Uwe Schiller is appointed as new CFO of Sunrise Communications SA
TE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2020 1 878 Mio
EBIT 2020 201 Mio
Nettoergebnis 2020 111 Mio
Schulden 2020 1 651 Mio
Div. Rendite 2020 5,83%
KGV 2020 32,1x
KGV 2021 26,7x
Marktkap. / Umsatz2020 2,76x
Marktkap. / Umsatz2021 2,69x
Marktkap. 3 524 Mio
Chart SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Sunrise Communications Group AG : Chartanalyse Sunrise Communications Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 83,25  CHF
Letzter Schlusskurs 78,20  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 21,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,46%
Abstand / Niedrigsten Ziel -16,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
André Krause Chief Executive Officer
Peter Anton Joseph Kurer Chairman
Uwe Schiller Chief Financial Officer
Elmar Grasser Chief Technology Officer
Jens Jesper Ovesen Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG2.83%3 644
VERIZON COMMUNICATIONS-13.81%222 442
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION-3.86%87 010
DEUTSCHE TELEKOM AG-20.04%61 575
SAUDI TELECOM COMPANY4.42%46 498
BCE INC.-4.60%36 828