Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Tokyo  >  Sony Corp    6758   JP3435000009

SONY CORP

(6758)
  Report  
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

US-Regierung will bei Streitereien zwischen Südkorea und Japan helfen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2019 | 13:30

SEOUL (dpa-AFX) - Die USA sehen das zunehmend angespannte Verhältnis zwischen ihren beiden Verbündeten Südkorea und Japan mit großer Sorge. Der neue Abteilungsleiter für Ostasien und die pazifische Region im US-Außenministerium, David Stilwell, bot am Mittwoch in Seoul angesichts der Streitereien in wirtschaftlichen und politischen Fragen zwischen beiden Ländern die Hilfe seiner Regierung an. Südkoreanische Regierungsbeamte informierten Stilwell unter anderem über den jüngsten Streit, in dem es um Japans verschärfte Kontrollen für den Export von wichtigen Materialien für die Halbleiter- und Display-Produktion nach Südkorea geht.

"Die Wahrheit ist, kein bedeutendes Problem in dieser Region kann ohne die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Alliierten gelöst werden", sagte Stilwell nach Gesprächen mit Außenministerin Kang Kyung Wha und anderen südkoreanischen Regierungsbeamten. Als enger Verbündeter von beiden werde Washington "tun, was es kann", um ihre Bemühungen um Lösungen zu unterstützen. Er äußerte seine Hoffnung, dass beide Länder "die sensitiven Angelegenheiten" aus der Welt schaffen können.

Wie Washington konkret helfen kann, blieb zunächst unklar. Er habe Stilwell über die jüngsten handelspolitischen Probleme und die möglichen Auswirkungen informiert, sagte ein südkoreanischer Beamter, der seinen Namen nicht nennen wollte. Er wies aber Medienberichte zurück, wonach Südkorea um eine "Intervention" der US-Regierung gebeten habe.

Er bekräftigte die Position des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In, den Handelsdisput mit Tokio diplomatisch lösen zu wollen. Moon hatte davor gewarnt, die Handelshemmnisse könnten globale Lieferketten stören. Die Exportrestriktionen könnten Auswirkungen auf eine ganze Reihe von Unternehmen haben, darunter Apple, Amazon, Dell, Sony sowie "Milliarden von Verbrauchern überall in der Welt", sagte der Beamte.

Tokio hatte Anfang Juli beschlossen, dass japanische Firmen für den Export bestimmter Materialien nach Südkorea, inklusive Fotolacken, die in der Chipproduktion verwendet werden, jedes Mal Lizenzen beantragen müssen. Von den Restriktionen sind vor allem die südkoreanischen Chiphersteller Samsung und SK Hynix sowie die Firma LG Display betroffen. Japan hatte die Maßnahme damit begründet, dass das gegenseitige Vertrauen untergraben sei.

Südkorea warf dem Nachbarn daraufhin wirtschaftliche Vergeltung vor, was Japans Regierung aber bestritt. Hintergrund ist ein Disput über die Entschädigung koreanischer Zwangsarbeiter während der japanischen Kolonialherrschaft (1910 bis 1945)./dg/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM 1.23%1823.54 verzögerte Kurse.19.93%
APPLE 1.08%212.64 verzögerte Kurse.33.36%
SAMSUNG ELECTRONICS CO LTD Schlusskurs.
SONY CORP 0.50%5995 Schlusskurs.16.45%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SONY CORP
15:21Tausende Fans feiern Gamescom-Start
DP
14:41Google zielt mit Stadia auf Milliardenpublikum
DP
11:04Großer Andrang bei Eröffnung der Gamescom für Gaming-Fans
DP
20.08.Gamescom eröffnet - Minister verspricht weitere Förderung der Branche
DP
20.08.Gamescom eröffnet - Scheuer verspricht weitere Förderung der Branche
DP
19.08.Games-Branche feiert 'Opening Night Live'
DP
19.08.PWC : E-Sport mit kräftigem Umsatzzuwachs in Deutschland
DP
15.08.'Gemeinsam sind wir Games' - Gamescom umwirbt die Spiele-Community
DP
06.08.Chinesischer Tencent-Konzern will in Vivendis Musiksparte Universal einsteige..
AW
31.07.AMD : Schwacher Ausblick – aber starke Aktie
MA
Mehr News
News auf Englisch zu SONY CORP
15:56GLOBAL MARKETS LIVE : Walmart, Marvel, Alibaba, Huawei…
08:55YAMAHA MOTOR : Sony and Yamaha Motor Partner to Develop Cart for Entertainment U..
AQ
06:33SONY : and Yamaha Motor Partner to Develop Cart for Entertainment Use
PU
20.08.It's connected devices vs consoles at biggest e-games convention
RE
20.08.SONY : Announces Signing of a Definitive Agreement for the Acquisition of Equity..
PU
19.08.Sony to buy 'Spider-Man' developer Insomniac Games
RE
14.08.SUMNER REDSTONE : Viacom-CBS is just the beginning of Shari Redstone's media dea..
RE
09.08.CAUGHT IN THE TRADE WAR : resurgent yen poses risk for Japan Inc
RE
09.08.ASIA MARKETS: Asian Markets Mixed As Japan's GDP Beats Forecast, China's Yuan..
DJ
07.08.SONY : Beko and Sony celebrate ICC World Cup 2019 with Kiss 96.9
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (JPY)
Umsatz 2020 8 686 Mrd.
EBIT 2020 840 Mrd.
Nettoergebnis 2020 537 Mrd.
Liquide Mittel 2020 2 042 Mrd.
Div. Rendite 2020 0,67%
KGV 2020 13,7x
KGV 2021 12,4x
Marktkap. / Umsatz2020 0,62x
Marktkap. / Umsatz2021 0,58x
Marktkap. 7 468 Mrd.
Chart SONY CORP
Dauer : Zeitraum :
Sony Corp : Chartanalyse Sony Corp | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SONY CORP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 7 506,67  JPY
Letzter Schlusskurs 5 995,00  JPY
Abstand / Höchstes Kursziel 43,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -8,26%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Kenichiro Yoshida President, CEO & Representative Director
Osamu Nagayama Chairman
Kevin Kelleher Chief Operating Officer
Hiroki Totoki Chief Financial Officer & Senior Executive VP
Tomoyuki Suzuki Executive VP, Head-Research & Development Platform
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SONY CORP16.45%69 855
PANASONIC CORPORATION-14.82%17 928
LG ELECTRONICS INC.--.--%8 566
SHARP CORPORATION6.59%6 506
TCL CORPORATION--.--%6 341
CASIO COMPUTER CO LTD13.03%3 294