Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  SDAX Performance Index 9:00-20:00       

SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00

ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapDerivateEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernMarketScreener Analysen

Hapag-Lloyd kehrt in die Gewinnzone zurück - Aktie auf Rekordhoch

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 11:12

HAMBURG (awp international) - Die Container-Reederei Hapag-Lloyd hat sich im zweiten Quartal dank höherer Frachtmengen und gestiegener Preise in die Gewinnzone zurückgekämpft. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 50 Millionen Euro nach einem Verlust von 67 Millionen Euro ein Jahr zuvor, wie die Reederei am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Auf das Halbjahr bis Ende Juni gerechnet, erzielte der Konzern einen Gewinn von 146 Millionen Euro nach einem Minus von 101 Millionen im Vorjahreszeitraum.

An der Börse reagierten Anleger begeistert: Die Aktie sprang am Mittwochvormittag um über zehn Prozent auf ein Rekordhoch von über 42 Euro. Seit Jahresbeginn hat sich der Wert der Aktie damit annähernd verdoppelt.

"Dank höherer Transportmengen in unseren wichtigsten Fahrtgebieten, einer guten Kostenkontrolle und leicht verbesserter Frachtraten, können wir auf ein gutes erstes Halbjahr zurückblicken", sagte Vorstandschef Rolf Habben Jansen.

Im zweiten Jahresviertel bis Ende Juni steigerte Hapag-Lloyd die Erlöse um 13 Prozent auf rund 3,2 Milliarden Euro, obwohl die Transportmenge nur um 1,7 Prozent auf 3 Millionen Standardcontainer zulegte. Der operative Gewinn (Ebit) stieg auf 176 Millionen Euro - gut viermal so viel wie ein Jahr zuvor. Wegen der Erstanwendung neuer Rechnungslegungsstandards seien die Ergebnisse des zweiten Quartals sowie des ersten Halbjahrs aber nur eingeschränkt mit den Vorjahreswerten vergleichbar, betonte das Unternehmen.

Analyst Joel Spungin von der Privatbank Berenberg sieht die Erwartungen im zweiten Quartal klar übertroffen. Die Kosten entwickelten sich stabil, der Mittelzufluss sei gut und die Schulden kämen zurück, schrieb der Analyst in einer ersten Reaktion. Auch Analyst Patrick Creuset von der US-Investmentbank Goldman Sachs bewertete die Zahlen zum ersten Halbjahr positiv. Die Aktie der Reederei sei allerdings höher bewertet als Vergleichswerte.

Hapag-Lloyd ist im Juni erst aus dem Kleinwerteindex SDax gefallen. Grund dafür war die Aufstockung der Beteiligung zweier Ankeraktionäre. Dadurch reduzierte sich der Anteil der Aktien in Streubesitz auf weniger als 10 Prozent, weshalb das Unternehmen aus dem Index ausschied. Hauptaktionäre sind mit 27,30 Prozent die CSAV Germany Container Holding und mit 25,50 Prozent die Kühne Holding AG. Insgesamt beläuft sich der derzeitige Marktwert des Unternehmens auf rund 7,4 Milliarden Euro.

Für das Gesamtjahr behält der Vorstand seine Prognose wie erwartet bei. "Nach einem soliden ersten Halbjahr 2019 ist unser Ausblick unverändert, auch wenn wir mit mehr Handelsbeschränkungen umgehen müssen und steigende geopolitische Risiken sehen, die natürlich das Wachstum beeinflussen können", sagte Habben Jansen. Für das Gesamtjahr rechnet er dennoch mit steigenden Transportmengen. Der operative Gewinn soll dank Kostensenkungen und eines erwarteten Anstiegs der Transportpreise rund 500 bis 900 Millionen Euro erreichen. Nach den ersten sechs Monaten stand hier ein Ebit von 389 Millionen Euro zu Buche./elm/nas/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GOLDMAN SACHS GROUP INC. 0.63%220.41 verzögerte Kurse.33.44%
HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT -0.43%68.7 verzögerte Kurse.208.04%
SDAX -0.12%12032.87 verzögerte Kurse.26.70%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.03%12042.42 verzögerte Kurse.26.67%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SDAX PERFORMANCE INDEX 9:0
12.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax wieder auf Siegeszug
AW
12.11.Aktien Frankfurt: Konjunkturzuversicht und Post-Zahlen schieben den Dax an
AW
12.11.Jenoptik steigert Betriebsgewinn kräftig - Aktie gibt nach
DP
12.11.JENOPTIK-VORSTAND : Verkauf von Militärgeschäft 2020
DP
12.11.Aufsichtsratsvorsitzende des Hamborner Reit tritt nicht mehr zur Wiederwahl a..
DP
12.11.Aktien Frankfurt: Gute Geschäftszahlen und Konjunkturdaten stützen den Dax
AW
12.11.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX wieder fester – Starke Geschäftszahlen von Evotec
MA
12.11.Eckert und Ziegler bestätigt Prognose - Millionenstrafe erwartet
DP
12.11.AKTIE IM FOKUS : Eckert & Ziegler nach vorsichtigem Ausblick schwach
DP
12.11.Jenoptik steigert Betriebsgewinn kräftig
DP
Mehr News
Nachrichten zu den Indexmitgliedern SDAX PERFORMANCE INDEX 9:0
12.11.DWS GMBH : Deutsche-Bank-Tochter DWS schafft Titel ab - Keine Beförderungen für ..
RE
12.11.CANCOM SE : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsberichten ..
EQ
12.11.DIC ASSET AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
12.11.DIC Asset AG
DP
12.11.RHÖN-KLINIKUM AG : Ausschreibung der Abschlussprüfung der Gesellschaften des Kon..
EQ
12.11.RHÖN-KLINIKUM AG : Ausschreibung der Abschlussprüfung der Gesellschaften des Kon..
DP
12.11.Jenoptik steigert Betriebsgewinn kräftig - Aktie gibt nach
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SDAX PERFORMANCE INDEX 9:0
16.10.CEO OF GERMANY'S CECONOMY ON WAY OUT : sources
RE
05.09.Thyssenkrupp to leave Germany's blue chip index DAX, MTU Aero joins
RE
05.09.Volkswagen's Traton Moves Into German Small-Caps Index SDAX
DJ
20.06.GLOBAL MARKETS LIVE : T-Mobile, Natixis, Deutsche Bank, Facebook…
20.06.DMG Mori to Replace Hapag-Lloyd on Germany's SDAX
DJ
06.06.Grenke to Replace Wacker Chemie on MDAX Index on June 24
DJ
2018Wirecard AG to Replace Commerzbank in DAX Index
DJ
2018Germany's Commerzbank gets the boot from the DAX index
RE
2018Deutsche Boerse to include tech stocks in MDAX and SDAX in index shakeup
RE
2018Deutsche Boerse May Allow TecDax Members to Join Other Indexes -Reuters
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00
Dauer : Zeitraum :
SDAX Performance Index 9:00-20:00 : Chartanalyse SDAX Performance Index 9:00-20:00 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SDAX PERFORMANCE INDEX 9:0
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SDAX PERFORMANCE INDEX 9:0
DIALOG SEMICONDUCTOR PLC45.8 verzögerte Kurse.6.78%
GRENKE93.5 verzögerte Kurse.3.03%
KOENIG & BAUER AG33.24 verzögerte Kurse.2.15%
SIXT SE94.2 verzögerte Kurse.1.89%
AUMANN AG12.46 verzögerte Kurse.1.80%
COMPUGROUP MEDICAL SOCIETAS EUROPAEA57 verzögerte Kurse.-1.89%
RATIONAL AKTIENGESELLSCHAFT700.5 verzögerte Kurse.-2.10%
SAF-HOLLAND7.565 verzögerte Kurse.-2.39%
BERTRANDT AKTIENGESELLSCHAFT52.1 verzögerte Kurse.-2.43%
MEDIGENE AG5.765 verzögerte Kurse.-2.78%