Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP AG    SAP   DE0007164600

SAP AG

(SAP)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

IT-Dienstleister Datagroup setzt beim Wachstum weiter auf Zukäufe

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.04.2018 | 14:26

PLIEZHAUSEN (dpa-AFX) - Um seinen Wachstumskurs über die kommenden Jahre zu halten, setzt der IT-Dienstleister Datagroup auf weitere Übernahmen. "Wir haben genug Kapital, um weiter zuzukaufen - und das werden wir auch tun", sagte der Vorstandschef des börsennotierten Unternehmens, Max Schaber, der Deutschen Presse-Agentur. Zudem geht er davon aus, dass die Zahl der Kunden noch deutlich erhöht und außerdem das Geschäft mit den Bestandskunden ausgebaut werden kann. Für das Geschäftsjahr 2020/21 peilt Schaber daher einen Umsatz in einem Korridor zwischen 380 und 500 Millionen Euro an.

Im Geschäftsjahr 2016/17, das im vergangenen Herbst endete, setzte der Konzern rund 223 Millionen Euro um, ein Plus von mehr als einem Viertel im Vergleich zum Jahr davor. Der Gewinn wurde auf 11,2 Millionen Euro fast verdoppelt. Die Datagroup mit Sitz in Pliezhausen bei Stuttgart übernimmt für Unternehmen die Einrichtung und Verwaltung der IT mit einer Art Baukastensystem. Sie stellt zum Beispiel Serverkapazitäten und die notwendige Software zur Verfügung.

Sogenannte Cloud-Dienste machten zuletzt schon mehr als die Hälfte des Umsatzes aus. Hierbei werden Software und Daten in zentralen Rechenzentren hinterlegt und nicht mehr lokal auf den Computern der Kunden. Die Einrichtung solcher Rechenzentren kostet anfangs viel Geld, der Betrieb bringt dann aber langfristig stabile und gut kalkulierbare Einnahmen. Diesen Schwenk von Einmal-Umsätzen hin zu langfristigen Mietverträgen vollziehen derzeit auch viele andere IT-Unternehmen. Auch beim Softwareriesen SAP etwa nimmt dieser Umsatzanteil kontinuierlich zu.

Seit dem Börsengang 2006 hat die Datagroup regelmäßig zugekauft. Im Herbst 2016 etwa wechselten gut 300 Mitarbeiter von Hewlett Packard Enterprise (HPE) nach Pliezhausen. Zuletzt kam Anfang dieses Jahres der Automatisierungsspezialist Almato dazu. "Wir gehen nicht aktiv auf die Suche", sagte Schaber. Im Gegenteil: "Ich habe jede Woche zwei Angebote auf dem Tisch."

Es gebe einen immensen Wettbewerb um Mitarbeiter und um Kunden. Und angesichts der Kosten, die aufgebracht werden müssten, um Neukunden zu werben, sei die Übernahme einer Firma inklusive Mitarbeiter und Kunden oft die bessere Wahl. Eine Expansion außerhalb Deutschlands kommt für Schaber zumindest vorerst nicht in Frage. "Unter einer Milliarde Umsatz werden wir nicht ins Ausland gehen", sagte er./eni/DP/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DATAGROUP SE 1.39%58.4 verzögerte Kurse.94.92%
SAP AG -1.04%121.4 verzögerte Kurse.41.03%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SAP AG
11:34Bernstein hebt Ziel für SAP auf 140 Euro - 'Outperform'
DP
10:20SAP : Warum sich bei der Aktie jetzt neues Gewinnpotenzial eröffnet
MA
07:29HSBC hebt Ziel für SAP auf 145 Euro - 'Buy'
DP
17.11.Bitkom mahnt rasches Handeln bei Digitalisierung in Deutschland an
DP
14.11.ANDREW MACKENZIE : BHP regelt Chefnachfolge intern - Henry folgt Anfang 2020 auf..
AW
13.11.UBS belässt SAP auf 'Neutral' - Ziel 125 Euro
DP
13.11.Jefferies hebt Ziel für SAP auf 142 Euro - 'Buy'
DP
12.11.SAP setzt auf Effizienz, Sparmaßnahmen und höhere Ausschüttungen
DP
12.11.SAP sieht bis 2023 bedeutenden Spielraum für zusätzliche Ausschüttungen
DP
12.11.Neue SAP-Chefs wollen Effizienz mit Massnahmenbündel voranbringen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SAP AG
15.11.SAP : iO Foundry San Francisco Customer Experience Cohort Caps Off with Demo Day
AQ
15.11.SAP : SuccessFactors Transformation Starts with a Move to SAP HANA and the Hyper..
AQ
15.11.SAP : says improving margins, cash flow to create scope for more buybacks
RE
12.11.SAP to streamline hardware infrastructure in drive to lift margins
RE
12.11.SAP : New Cloud Solution from SAP Improves Market Communication for VSE
AQ
12.11.SAP : World's Largest Survey of BI and Analytics Users Shows Top Rankings and Le..
AQ
11.11.Accenture and SAP Co-Develop New Cloud-Based Solution to Help Utilities Compa..
AQ
08.11.Don't Hold Your Breath Waiting for Oil Companies to Turn Green
DJ
06.11.SAP : New Research Reveals Top Concerns Among Canadian Business Travellers
AQ
06.11.SAP SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 27 598 Mio
EBIT 2019 8 207 Mio
Nettoergebnis 2019 3 418 Mio
Schulden 2019 9 102 Mio
Div. Rendite 2019 1,25%
KGV 2019 39,8x
KGV 2020 28,6x
Marktkap. / Umsatz2019 5,63x
Marktkap. / Umsatz2020 5,13x
Marktkap. 146 Mrd.
Chart SAP AG
Dauer : Zeitraum :
SAP AG : Chartanalyse SAP AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 36
Mittleres Kursziel 132,39  €
Letzter Schlusskurs 122,60  €
Abstand / Höchstes Kursziel 24,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,99%
Abstand / Niedrigsten Ziel -29,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer
Jennifer B. Morgan Co-Chief Executive Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Head-Innovation & Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SAP AG41.03%161 668
ORACLE CORPORATION24.96%185 200
INTUIT35.15%69 193
SERVICENOW, INC.46.00%49 018
CONSTELLATION SOFTWARE INC.53.59%21 502
RINGCENTRAL, INC.106.44%14 654