Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP AG    SAP   DE0007164600

SAP AG

(SAP)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 21.02. 17:35:06
126.16 EUR   -1.28%
21.02.SAP : Was SAP Fiori 3 Neues zu bieten hat
PU
20.02.Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent
DP
20.02.SAP : treibt Transformation des Unternehmens weiter voran
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Gewaltige Gehaltsschere in Deutschlands Top-Konzernen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
11.06.2019 | 13:51

FRANKFURT (dpa-AFX) - Chefetagen sind finanziell oft weit entfernt von der einfachen Arbeitswirklichkeit. 52 Mal so viel wie ihre Angestellten kassierten Vorstände der Dax-Konzerne im vergangenen Jahr - im Durchschnitt. Damit war das Gehaltsgefälle in der ersten deutschen Börsenliga ebenso steil wie im Jahr 2017. Das hat die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) gemeinsam mit der Technischen Universität München errechnet.

Am größten ist der Abstand der am Dienstag in Frankfurt vorgestellten Studie zufolge bei Volkswagen. Bei dem Autobauer sind die Bezüge der Führungsetage nach jüngsten Zahlen 97 Mal höher als der durchschnittliche Personalaufwand pro Mitarbeiter im Unternehmen. Am geringsten ist das Gehaltsgefälle demnach bei der Deutschen Börse, die ihren Vorständen im Schnitt das 25-Fache zahlt.

Die Aufsichtsräte seien gefordert, darauf zu achten, dass die Schere sich in einem Unternehmen nicht zu weit öffne, mahnte DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler. Eine Deckelung des Wertes über alle Branchen hinweg sehen Experten skeptisch. "Das würde unternehmerische Entscheidungen indizieren, die mit unternehmerischer Realität nichts zu tun haben", warnte der Münchner Wissenschaftler Gunther Friedl. Unternehmen könnten sich zum Beispiel gezwungen sehen, Mitarbeiter in Billiglohnländer zu verlagern.

Im Durchschnitt kam ein Vorstandsmitglied im Deutschen Aktienindex - inklusive der Konzernchefs - 2018 auf eine Gesamtvergütung von 3,51 Millionen Euro. Nach Jahren des Wachstums verringert sich die Summe erstmals wieder. Der Rückgang zum Vorjahr, in dem sowohl die Börsen besser liefen als auch die Gewinne kräftiger sprudelten, betrug 3,5 Prozent. Die Zahlen beziehen sich auf 29 der 30 Dax-Konzerne.

Mit Wohlwollen registrieren die Aktionärsvertreter, dass der Teil der Bezahlung, der sich am Aktienkurs orientiert, tendenziell größer wird. Er lag den Berechnungen zufolge im Jahr 2018 bei knapp über 30 Prozent. Das Festgehalt macht rund 33 Prozent aus. Größter Posten der Gesamtvergütung sind nach wie vor variable Boni mit fast 37 Prozent.

"Gute Leistung soll gut vergütet werden", sagte Tüngler. "Wenn es aber schlecht läuft, muss der Vorstand dies ebenfalls im Portemonnaie spüren. Und das sehen wir oft noch nicht."

Gemessen an der durchschnittlichen Bezahlung der Führungskräfte war VW 2018 Spitzenreiter im Dax: Bei dem Autobauer summierten sich die Bezüge eines Vorstandsmitglieds im Schnitt auf 6,0 Millionen Euro. Beim Pharmakonzern Merck auf Rang 2 waren es rund 5,2 Millionen Euro.

Dass die Deutsche-Bank-Vorstände mit durchschnittlich knapp 5,1 Millionen Euro auf Rang 3 landeten, überraschte die Studienautoren - schließlich befinde sich das Institut "augenscheinlich nicht auf einem Erfolgskurs". Mit 55,2 Prozent stiegen zudem die Vorstandsbezüge bei Deutschlands größtem Geldhaus zum Vorjahr so kräftig wie bei keinem anderen Konzern im Deutschen Aktienindex. Ein Jahr zuvor hatte der Deutsche-Bank-Vorstand auf Boni verzichtet.

Während ein einfaches Vorstandsmitglied eines Dax-Konzerns im Schnitt auf knapp 3,1 Millionen Euro Vergütung kam, kassierten die Unternehmenschefs der Studie zufolge im Schnitt gut 5,4 Millionen Euro. Spitzenverdiener war dabei erneut SAP-Chef Bill McDermott, der mit 10,8 Millionen Euro Gesamtvergütung zum dritten Mal die Zehn-Millionen-Marke überschritt. Auf den Plätzen folgen VW-Lenker Herbert Diess (rund 7,9 Mio Euro) und Bernd Scheifele von Heidelberg Cement (rund 7,3 Mio Euro).

Zu den Vorstandsvergütungen gibt es zahlreiche Studien. Wegen unterschiedlicher Berechnungsmethoden weichen die Ergebnisse teilweise deutlich voneinander ab.

Im internationalen Vergleich wirken die nun von der DSW veröffentlichten Summen bescheiden: In Europa sticht demnach Carlos Brito, Vorstandsvorsitzender des belgischen Getränkegiganten AB InBev, mit 31,8 Millionen Euro heraus. In den USA kommt Disney-Boss Robert Iger sogar auf knapp 55,6 Millionen Euro Gesamtvergütung. Der Großteil ist jeweils an den Aktienkurs des Unternehmens gekoppelt.

Und selbst in Deutschland wird Dax-Spitzenverdiener McDermott den Berechnungen zufolge noch übertroffen: Bei dem im MDax gelisteten Mode-Versender Zalando summierten sich die Bezüge der drei Co-Chefs Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter jeweils auf knapp 19,4 Millionen Euro. Der Löwenanteil davon sind Aktienoptionen, die über einen Zeitraum von mehreren Jahren gestreckt werden./ben/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.62%13579.33 verzögerte Kurse.2.49%
MDAX -0.66%28983.39 verzögerte Kurse.2.37%
SAP AG -1.28%126.16 verzögerte Kurse.4.85%
VOLKSWAGEN AG -2.02%166.02 verzögerte Kurse.-5.80%
ZALANDO -0.40%47.32 verzögerte Kurse.4.74%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu SAP AG
21.02.SAP : Was SAP Fiori 3 Neues zu bieten hat
PU
20.02.Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent
DP
20.02.SAP : treibt Transformation des Unternehmens weiter voran
PU
20.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.02.2020 - 15.15 Uhr
DP
20.02.Softwarekonzern SAP baut Führungsriege um - Zwei Vorstände gehen
DP
20.02.CHRISTIAN KLEIN : SAP baut Vorstand unter Co-Chefs Klein und Morgan um
RE
20.02.SAP : schließt Büros in Indien wegen Grippe-Virus H1N1
RE
20.02.Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat soll auf 50 Prozent steigen
AW
20.02.GRÜNEN-CHEF HABECK : Digitalisierung macht Energiewende erst möglich
DP
20.02.HASSO PLATTNER : SAP-Mitgründer Plattner hält Tesla-Ansiedlung für bedeutend
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SAP AG
21.02.EUROPA : European shares slide on rise in coronavirus cases, weak U.S. data
RE
21.02.SAP : How SAP Is Using Experience Management to Make Itself Run Better
PU
20.02.SAP : and Swiss Re Continue to Co-Innovate Finance Transformation to Meet New Ac..
PU
20.02.SAP : The Role of Workplace Technology in Creating Engaging Employee Experiences
PU
20.02.SAP : The Secret to Translating Technology Investments into Transformational Bus..
PU
20.02.SAP : Executive Board Members Stefan Ries, Michael Kleinemeier to Leave Amid Org..
DJ
20.02.SAP : iO Kicks Off Second Acceleration Program for Marketing and Commerce Startu..
PU
19.02.SAP : Supervisory Board Proposes Increased Dividend of €1.58 per Share; Enhanced..
PU
19.02.SAP : How Doehler and Goodyear Laid the Foundation for Their Intelligent Enterpr..
PU
19.02.SAP : VistaVu's New Approach to Customer Success Delivers Undeniable ROI
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 29 651 Mio
EBIT 2020 9 090 Mio
Nettoergebnis 2020 5 105 Mio
Schulden 2020 8 076 Mio
Div. Rendite 2020 1,35%
KGV 2020 29,0x
KGV 2021 25,4x
Marktkap. / Umsatz2020 5,35x
Marktkap. / Umsatz2021 4,87x
Marktkap. 151 Mrd.
Chart SAP AG
Dauer : Zeitraum :
SAP AG : Chartanalyse SAP AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 35
Mittleres Kursziel 136,95  €
Letzter Schlusskurs 126,16  €
Abstand / Höchstes Kursziel 38,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,56%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer
Jennifer B. Morgan Co-Chief Executive Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Head-Innovation & Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SAP AG4.85%163 579
ORACLE CORPORATION3.21%175 394
INTUIT INC.13.61%77 459
SERVICENOW, INC.22.02%65 382
CONSTELLATION SOFTWARE INC.15.53%22 985
RINGCENTRAL, INC.39.86%20 312