Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP    SAP   DE0007164600

SAP

(SAP)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 22.03. 17:35:04
98.68 EUR   -1.42%
22.03.SAP : Customer Experience und Customer Lifetime Value
PU
21.03.SAP : Support Portal erreicht Spitzenränge im siteIQ eBusiness Index
PU
21.03.Vergütung der Dax-Chefs leicht gesunken
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Chemiebranche: Produktionssteigerungen durch Überwachung des Anlagenzustands

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.01.2019 | 08:14

Die Branchenlösung SAP Leonardo for Chemicals unterstützt Chemieunternehmen bei der Überwachung des Anlagenmanagements. Über die SAP Cloud Platform können Unternehmen den Zustand einzelner Anlage analysieren und so ungeplante Ausfallzeiten bei Produktionsanlagen minimieren.

Für die chemische Industrie stellt das Anlagenmanagement eine große Herausforderung dar. Chemieunternehmen betreiben viele große, komplexe Systeme, die genau überwacht werden müssen. Die Anlagen laufen in der Regel das ganze Jahr über Tag und Nacht durch. Jede hat eigene, spezifische Parameter, z. B. Temperatur, Feuchtigkeit und Druck, die sich nur in einem bestimmten Bereich bewegen dürfen. Werden diese Parameter nicht auf einem konstanten Wert gehalten, kann dies gefährliche Folgen haben.

Doch wie kann ein Chemieunternehmen all das im Griff behalten? Wie können die Mitarbeiter vor entzündlichen oder explosiven Chemikalien geschützt werden?

Meist sind die Anlagen bereits mit Sensoren ausgestattet, doch muss jeder, der in dem betreffenden Werk arbeitet, auf die Sensordaten zugreifen können. Es reicht auch nicht aus, einen Sensor mit einem Computer zu vernetzen. Sensoren alleine geben keine Auskunft darüber, wann die Anlage gewartet oder ausgetauscht werden muss. Physische Kontrollen sind ineffizient und nehmen wertvolle Personalressourcen und Zeit in Anspruch. Wenn Unternehmen diesen Prozess automatisieren könnten, wäre dies kostengünstiger und sicherer zugleich.

So kann SAP Leonardo for Chemicals Abhilfe schaffen

SAP hat nun mit SAP Leonardo for Chemicals, Option für Service und Anlagen, ein neues Industry Innovation Kit herausgegeben, das zur Steigerung der allgemeinen Anlageneffizienz beitragen kann. Anders ausgedrückt: Es ist der Turbo für Anlagenverfügbarkeit und -leistung. Mit dieser Option können Unternehmen zudem den Zeit- und Kostenaufwand für Instand­haltung verringern und ungeplante Ausfallzeiten bei Produktionsanlagen minimieren.

Das Industry Innovation Kit unterstützt Chemieunternehmen beim Anlagenmanagement. Über die SAP Cloud Platform kann das Kit den Zustand jeder einzelnen Anlage analysieren und Auskunft über deren Parameter geben, etwa Temperatur, Feuchtigkeit und Druck. Sobald die Informationen in die Cloud übermittelt worden sind, stellt das Kit einen Zeitplan für die Anlage zur Verfügung. Dieser umfasst einen Vorschlag für einen Wartungstermin, der eingehalten werden sollte, um den Ausfall der Anlage zu verhindern.

Manager können über die Cloud jederzeit auf diesen Zeitplan zugreifen und bei Bedarf Wartungstermine einplanen. Das hat zur Folge, dass weniger Zeit für tägliche physische Anlagenkontrollen aufgewendet werden muss. Zudem werden dadurch die Betriebszeiten der Anlagen optimiert, da nur ein kleiner Teil der Anlagen repariert werden muss und die meisten anderen Systeme währenddessen weiterlaufen können. Dadurch erhöht sich wiederum die Verfügbarkeit und letztlich die Produktionsmenge. Aufgrund der verringerten Ausfallzeiten reduzieren sich außerdem die Instandhaltungskosten.

Anlagenmanagement einfach gemacht mit Planungsfunktionen

Wie nützlich dieses Kit ist, beschreibt Industry Solution Manager John Harrison so: 'Sie erhalten eine Instandhaltungsmeldung, die mit den vorhandenen Wartungs- und Produktions­plänen abgestimmt werden kann. Anschließend können Sie entscheiden, ob und wann die betreffende Anlage gewartet werden soll.' Die verantwortlichen Mitarbeiter können die Anlagenverfügbarkeit verbessern, indem sie die Anlagen einfach zu ihrem aktuellen Wartungsterminplan hinzufügen. Das ist nur ein Beispiel für die Planungsfunktionen, die dieses Kit Managern an die Hand gibt. Die Vielseitigkeit des Kits liegt Harrison zufolge auch darin, dass es schwere Zwischenfälle wie etwa Brände oder Explosionen vermeiden hilft, weil es den Anlagenzustand und andere Umweltparameter lückenlos überwacht und Probleme schon meldet, bevor sie tatsächlich auftreten.

Unternehmen in der chemischen Industrie stehen Tag für Tag vor der Herausforderung, für den reibungslosen Betrieb großer, komplexer Anlagen zu sorgen - SAP Leonardo for Chemicals, Option für Service und Anlagen, unterstützt sie bei diesem Prozess. Dieses Industry Innovation Kit gibt Managern Einblick in den Zustand der Anlagen, sodass sie vorhersagen können, wann eine Anlage gewartet werden muss. Mit dieser Lösung können Chemieunternehmen ihre Instandhaltungskosten senken, ungeplante Ausfallzeiten reduzieren und die Leistung und Verfügbarkeit von Anlagen erhöhen. Gleichzeitig können sie damit das Risiko von schweren Unfällen verringern, sodass sie ihren Ertrag ohne Gefahr für Mensch und Maschine steigern können.

Weitere Informationen:

Mehr dazu erfahren Sie in diesem Video: SAP Leonardo for Chemicals, Option für Service und Anlagen

SAP SE veröffentlichte diesen Inhalt am 10 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 10 Januar 2019 07:08:02 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SAP
22.03.SAP : Customer Experience und Customer Lifetime Value
PU
21.03.SAP : Support Portal erreicht Spitzenränge im siteIQ eBusiness Index
PU
21.03.Vergütung der Dax-Chefs leicht gesunken
AW
21.03.SAP : Warum im Handel Vertrauen zählt
PU
20.03.#NAMEGAMEON : Name der neuen Sportarena in München steht fest
PU
20.03.MACHINE LEARNING : KI auf dem Vormarsch in Großkonzernen
PU
20.03.ROHRER : die Vorteile der Cloud nutzen
PU
19.03.SAP ANALYTICS CLOUD : Neue Funktionen für Analysen und bereichsübergreifende Unt..
PU
19.03.VOM MEER AUF DEN TELLER : Bumble Bee setzt auf Blockchain
PU
18.03.SAP : verhilft Robotern von ANYbotics zu besseren Abläufen
PU
Mehr News
News auf Englisch zu SAP
22.03.SAP : iO Foundry New York Startup Rex Taps into Big Data for Precision Animal He..
PU
22.03.IMPROVING PEOPLE'S LIVES : Saving Elephants and Rhinos
PU
22.03.SAP : AI Predictions for 2019
PU
21.03.SAP : How Conversational UI is Changing User Assistance
PU
21.03.SAP : Support Portal Soars in siteIQ eBusiness Index Ranking
PU
21.03.SAP ARIBA LIVE : Three Trillion Reasons to Help the World Spend Better
PU
21.03.SAP : Can a Circular Economy Can Help Clean Up the Ocean?
PU
21.03.SAP : Why HCM Digitalization Matters to Midsize Businesses
PU
20.03.#NAMEGAMEON : And the Name of Munich's New Sports Arena Is…
PU
20.03.SAP : AI and Machine Learning Drive Automation in Product Support
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 27 118 Mio
EBIT 2019 7 715 Mio
Nettoergebnis 2019 4 276 Mio
Schulden 2019 7 837 Mio
Div. Rendite 2019 1,54%
KGV 2019 27,25
KGV 2020 22,01
Marktkap. / Umsatz 2019 4,76x
Marktkap. / Umsatz 2020 4,33x
Marktkap. 121 Mrd.
Chart SAP
Laufzeit : Zeitraum :
SAP : Chartanalyse SAP | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 35
Mittleres Kursziel 107 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
William R. McDermott Chief Executive Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Christian Klein Chief Operating Officer
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Head-Innovation & Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SAP13.52%136 989
ORACLE CORPORATION16.88%180 350
INTUIT28.36%65 463
SERVICENOW INC35.47%43 538
CONSTELLATION SOFTWARE INC.26.28%17 417
TABLEAU SOFTWARE INC6.54%11 006