Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  RWE    RWE   DE0007037129

RWE (RWE)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets

US-Börsen retten den DAX

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.01.2018 | 18:15

Nach einer verpassten Jahresendrallye 2017 sah es am heutigen Dienstag zunächst auch nach einem schwachen Start in das neue Börsenjahr aus. Im Nachmittagshandel kriegte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) jedoch die Kurve. 

Das war heute los. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer verlor zeitweise mehr als 1 Prozent an Wert. Schuld daran war vor allem ein stärkerer Euro. Die starke Gemeinschaftswährung hatte bereits zum Ende des vergangenen Jahres DAX-Anlegern die Stimmung vermiest. Als der Euro einige Wertzuwächse gegenüber dem US-Dollar wieder abgab, entspannte sich auch die Lage am deutschen Aktienmarkt. Für noch mehr Schwung sorgte ein starker Handelsauftakt an den US-Märkten. Besonders rund lief es zu Beginn des Tages an der Technologiebörse Nasdaq.

Das waren die Tops & Flops. Im vergangenen Jahr konnte die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) mit einem Kursplus von mehr als 150 Prozent die mit Abstand beste DAX-Performance hinlegen, während ProSiebenSat.1 (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) mit einem Verlust von rund 21 Prozent abgeschlagen letzter war. Heute herrschten umgekehrte Vorzeichen. Die Aktie des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 gehörte zu den Tagesgewinnern. Im Fall der Lufthansa-Aktie nahmen Investoren dagegen Gewinne mit. Sie verlor zeitweise knapp 7 Prozent an Wert, konnte sich im Tagesverlauf aber stabilisieren.

Einen positiven Eindruck hinterließ RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Grund dafür waren unter anderem Aussagen des innogy-Managements zu den Konzernzielen. Die Ökostromtochter hatte zuletzt mit einer Gewinnwarnung für schlechte Stimmung gesorgt. Jetzt wurden die Zielgrößen für den Verschuldungsfaktor und die Ausschüttungsquote bestätigt. innogy (WKN: A2AADD / ISIN: DE000A2AADD2) möchte in Zukunft 70 bis 80 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses ausschütten.

Das steht morgen an. Am Mittwoch suchen Anleger hierzulande vergeblich nach marktbewegenden Konjunkturnachrichten. Auch in den USA ist die Nachrichtenlage eher dünn, bevor es zum Ende dieser Woche mit der Veröffentlichung der neuesten US-Arbeitsmarktdaten richtig spannend wird. Zur Wochenmitte steht immerhin noch die Bekanntgabe der neuesten Daten zu den Schwebenden Hausverkäufen und zum Conference Board Verbrauchervertrauen (Dezember) auf dem Programm.

DAX-Produkte für morgen.
DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DM1PGD / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM21GL.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.85%12430.88 verzögerte Kurse.-3.77%
RWE -0.56%21.34 verzögerte Kurse.25.53%

© Markteinblicke.de 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RWE
08:21ROLF MARTIN SCHMITZ : Regierung traf fünfmal RWE-Chef Schmitz
DP
21.09.Räumung von Barrikaden schürt neuen Streit um Hambacher Forst
DP
21.09.Aktivisten im Hambacher Forst fordern kompletten Polizei-Rückzug
DP
21.09.Polizei kündigt Beseitigung von Barrikaden im Hambacher Forst an
DP
21.09.RWE hält an Rodung in Hambach fest - Verzicht würde Milliarden kosten
DP
21.09.Lust auf Übernahmen und Fusionen bleibt hoch
RE
21.09.Nach tödlichem Sturz - Räumung im Hambacher Forst weiter unterbrochen
DP
20.09.ROUNDUP 4 : Gegenseitige Vorwürfe nach tödlichem Unfall im Hambacher Forst
DP
20.09.STAATSANWALT : Kein Fremdverschulden beim Toten im Hambacher Forst
DP
20.09.MINISTER :  Einige Aktivisten bauen neue Baumhäuser im Hambacher Forst
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RWE
21.09.RWE : Mining halt at Germany's Hambach forest would cost RWE up to $5.9 bln - ZD..
RE
20.09.RWE : is deeply saddened by a journalist’s tragic accident in Hambach Fore..
PU
18.09.OPERATIONAL EXCELLENCE IN ENERGY, CH : 2-4 October 2018, Organized by IQPC UK
AQ
17.09.RWE : Rejects 2038 Germany Coal Exit Deadline
DJ
10.09.RWE AKTIENGESELLSCHAFT : Release of a capital market information
EQ
10.09.RWE : and German LNG Terminal sign capacity contract in Germany's first LNG term..
AQ
08.09.RWE : Reserves German LNG Import Capacity
AQ
07.09.RWE : Qatar Petroleum looking at downstream investments in Germany
RE
07.09.Qatar eyes Germany's energy, finance sectors with 10 billion euro investment
RE
06.09.RWE AKTIENGESELLSCHAFT :
EQ
Mehr News auf Englisch