Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Roche Holding AG    ROG   CH0012032048

ROCHE HOLDING AG

(ROG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Siemens Healthineers legt Stotterstart hin

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
03.02.2020 | 13:33
A logo of Siemens is pictured on a building in Mexico City

- von Alexander Hübner

- von Alexander Hübner

Vor allem im Geschäft mit Röntgen-, Ultraschall- und MRT-Geräten, gewöhnlich der zuverlässigste Gewinnbringer, zeigte Siemens Healthineers unerwartete Schwächen bei der Rendite und verunsicherte damit die Anleger. Der Nettogewinn ging im ersten Quartal (per Ende Dezember) um zwölf Prozent auf 304 Millionen Euro zurück und lag damit klar unter den Analystenschätzungen. Finanzchef Jochen Schmitz sprach am Montag von vorübergehenden Effekten. Schon im zweiten Quartal soll die Aufholjagd beginnen. Das Ziel, die Rendite der Sparte Imaging (Bildgebung) 2019/20 deutlich zu steigern, sei damit aber schwieriger zu erreichen.

Im ersten Quartal ging die operative Umsatzrendite in der erfolgsverwöhnten Sparte zurück und drückte die Marge im Konzern auf 13,5 (16,4) Prozent. "Die Erfolgsgeschichte von Imaging ist aber völlig intakt", versuchte Schmitz zu beschwichtigen. Der Produktmix sei in den ersten drei Monaten besonders ungünstig gewesen. Röntgengeräte für Europa brächten geringere Margen als Magnetresonanz-Tomographen (MRT) für die USA. In Nordamerika hatten die Umsätze im Quartal stagniert. Das soll sich schon von Januar bis März ändern. Die Healthineers-Aktie gab aber um fast fünf Prozent auf 40,50 Euro nach. Nach den Anlaufproblemen mit dem Labordiagnostik-System Atellica seien die schwachen Margen bei Imaging ein neuer Grund zur Sorge, erklärten die Analysten von Credit Suisse.

Dabei stieg der Konzernumsatz von Oktober bis Dezember auf vergleichbarer Basis um 5,5 Prozent auf knapp 3,6 Milliarden Euro. Der Auftragseingang verbesserte sich sogar um 13 Prozent. Vorstandschef Bernd Montag bestätigte die Prognosen: "Vor dem Hintergrund unserer sehr starken Auftragslage sind wir für die weitere Entwicklung des Geschäftsjahres zuversichtlich." Der Umsatz soll 2019/20 - ohne Währungs- und Zukaufseffekte - um fünf bis sechs Prozent steigen, das Ergebnis je Aktie um sechs bis zwölf Prozent. Im ersten Quartal ging es allerdings um sechs Prozent zurück.

LABORSPARTE: "TIEFPUNKT DURCHSCHRITTEN"

In der Diagnostik-Sparte sei der Tiefpunkt bei der Rendite durchschritten, sagte Finanzvorstand Schmitz. Der operative Gewinn hat sich dort im ersten Quartal mehr als halbiert. Es habe viel Geld gekostet,. 600 im Sommer 2019 eilig ausgelieferte Systeme in Betrieb zu nehmen. Im ersten Quartal kamen nur noch 380 hinzu, wie Vorstandschef Montag sagte. Geld verdient Healthineers erst, wenn die Laborbetreiber Reagenzien und andere Verbrauchsmaterialien kaufen. Insgesamt laufen nun 2000 der 3000 verkauften Laborstraßen, mit denen Siemens dem Weltmarktführer Roche Paroli bieten will. Vor allem bei Großkunden kämen sie gut weiterhin gut an, sagte Montag.

Der jüngste Großauftrag kommt von der US-Laborkette Quest Diagnostics. Der weltweit größte Laborbetreiber könnnte in den nächsten Jahren nach und nach bis zu 120 Atellica-Systeme für Immunoassay-Tests in seinen 19 Laboren in USA einsetzen. Das werde Siemens Healthineers 40 bis 50 Millionen Euro Umsatz pro Jahr bringen, schätzt Montag, mehr als doppelt so viel wie Quest als Kunde bisher bringt.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.29%13.39 verzögerte Kurse.3.51%
QUEST DIAGNOSTICS 0.27%113.15 verzögerte Kurse.5.96%
ROCHE HOLDING AG 0.04%345.8 verzögerte Kurse.10.08%
SIEMENS AG -0.85%105.34 verzögerte Kurse.-9.61%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 0.37%40.475 verzögerte Kurse.-5.48%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu ROCHE HOLDING AG
15:49Presseschau vom Wochenende 8 (22./23. Februar)
AW
15:36PRESSE : Spark-Forschungsleiterin Kathy High verlässt Firma nach Roche-Übernahme
AW
21.02.Roche-Tochter Chugai erhält weitere Zulassung für Rozlytrek bei Lungenkrebs
AW
20.02.Roche stellt neuen Service für Diabetes-Patienten an Fachmesse vor
AW
19.02.Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel
AW
19.02.Roche erhält von FDA für Tecentriq bei Lungenkrebs vorrangige Prüfung
AW
14.02.Roche erhält in China Zulassung für Tecentriq-Kombination gegen Lungenkrebs
AW
10.02.Roche-Aktien fallen nach Rücksetzer in Alzheimer-Forschung etwas zurück
AW
10.02.ROCHE : Alzheimer-Medikament von Roche verfehlt Studien-Ziel
RE
10.02.Roche erreicht in Alzheimer-Studie mit Gantenerumab Ziele nicht
AW
Mehr News
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
21.02.Pharmaceutical companies develop system to better track counterfeit drugs
RE
20.02.EXCLUSIVE : Canadian regulator considers changes to new drug pricing plan
RE
19.02.EXCLUSIVE : Unilever, 3M on list of firms eligible for China loans to ease coron..
RE
19.02.ROCHE : Genentech Gets FDA Priority Review for Tecentriq in Advanced Non-Small C..
DJ
19.02.ROCHE : FDA Grants Priority Review to Genentech's Tecentriq Monotherapy as First..
BU
19.02.FDA grants priority review to Roche's Tecentriq monotherapy as first-line tre..
GL
17.02.Chugai Pharmaceutical Co., Ltd. - Changes to Marketing Arrangements of the SG..
AQ
17.02.CHUGAI PHARMACEUTICAL : Files for Additional Indications of Tecentriq and Avasti..
AQ
17.02.ROCHE : China National Medical Products Administration grants approval of Roche'..
AQ
14.02.CHUGAI PHARMACEUTICAL : Polatuzumab Vedotin Achieved Primary Endpoint in the Jap..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2020 62 615 Mio
EBIT 2020 23 266 Mio
Nettoergebnis 2020 15 364 Mio
Liquide Mittel 2020 2 422 Mio
Div. Rendite 2020 2,73%
KGV 2020 20,1x
KGV 2021 18,9x
Marktkap. / Umsatz2020 4,65x
Marktkap. / Umsatz2021 4,40x
Marktkap. 294 Mrd.
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 347,35  CHF
Letzter Schlusskurs 345,80  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 15,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,45%
Abstand / Niedrigsten Ziel -32,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Christoph Franz Chairman
Alan Hippe Chief Financial & Information Technology Officer
John Irving Bell Non-Executive Director
Andreas Oeri Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ROCHE HOLDING AG10.08%300 195
JOHNSON & JOHNSON1.71%395 024
NOVARTIS2.89%218 568
MERCK AND COMPANY-9.47%209 636
PFIZER-8.50%197 679
NOVO NORDISK AS14.48%149 779