Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Renault    RNO   FR0000131906

RENAULT

(RNO)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

General Motors kappt Prognose nach langem Streik

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.10.2019 | 16:13
The GM logo is seen at the General Motors Lansing Grand River Assembly Plant in Lansing,

Detroit (Reuters) - Der 40-tägige Streik der Automobilgewerkschaft UAW verdirbt General Motors die Aussichten für das laufende Jahr.

Der größte US-Autobauer kippte am Dienstag seine Gewinnprognose und führte als Grund hohe Kosten durch den Stillstand praktisch der gesamten Produktion in Nordamerika während des Ausstands an. Zuvor hatte bereits der zweitgrößte amerikanische Autobauer Ford seine Aussichten für dieses Jahr gedämpft und dafür einen höheren Aufwand für den Konzernumbau angeführt. Die Autobranche ringt derzeit weltweit zudem mit den Folgen des US-Handelsstreits mit China und den Unsicherheiten durch den Brexit. Deshalb hatte schon der französische Renault-Konzern seinen Ausblick kassiert.

GM gelang es allerdings, den Gewinnrückgang im dritten Quartal dank des gestiegenen Verkaufs margenstarker Pick-ups und SUVs in Grenzen zu halten. Dadurch schlug auch das schwache China-Geschäft nicht so stark zu Buche. Der Reingewinn des Konzerns sank binnen Jahresfrist um rund 200 Millionen Dollar auf 2,3 Milliarden Dollar und damit nicht so stark wie von Analysten befürchtet. Der Umsatz schrumpfte leicht auf rund 35,5 Milliarden Dollar von 35,8 Milliarden Dollar. Bereinigt um Einmaleffekte lag der Gewinn je Aktie bei 1,72 Dollar. Experten hatten nach Daten von Refinitiv im Schnitt mit 1,31 Dollar gerechnet. Die Aktie gewann an der Wall Street fünf Prozent.

"GESCHÄFT IM QUARTAL WAR STARK"

"Das zugrundeliegende Geschäft war in diesem Quartal stark", sagte Finanzchefin Dhivya Suryadevara zu Journalisten in der Detroiter GM-Zentrale. Die Folgen des Streiks beschrieb sie als "einmalige Auswirkung". Die UAW hatte GM über mehrere Wochen lahmgelegt, um einen neuen Tarifvertrag durchzusetzen. Es war der längste Ausstand in der US-Autoindustrie seit 1970. Vergangenen Freitag hatten die Beschäftigten den Abschluss angenommen, der auf vier Jahre angelegt ist. Die Vereinbarung sieht vor, dass GM neun Milliarden Dollar in den Vereinigten Staaten investiert. Davon sollen 7,7 Milliarden in die Werke fließen, der Rest ist für Gemeinschaftsunternehmen vorgesehen. Analysten schätzen die Kosten des Streiks auf mehr als zwei Milliarden Dollar. Nach dem Tarifabschluss mit General Motors will die Gewerkschaft nun mit Ford verhandeln.

GM teilte mit, der Ausstand habe die nordamerikanischen Aktivitäten praktisch zum Erliegen gebracht und den Konzern im Quartal eine Milliarde Dollar beim Vorsteuergewinn beziehungsweise 52 Cent je Aktie gekostet. Suryadevara sagte, durch die Arbeitsniederlegungen seien etwa 300.000 Fahrzeuge nicht gebaut worden. Für das Gesamtjahr schätzt das Management die Auswirkungen beim Gewinn auf etwa zwei Dollar je Aktie oder rund drei Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie werde zwischen 4,50 bis 4,80 Dollar liegen statt der bisher in Aussicht gestellten Spanne von 6,50 bis sieben Dollar.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
RENAULT 0.40%42.46 Realtime Kurse.-22.16%
UNITED PARCEL SERVICE 1.43%118.62 verzögerte Kurse.21.62%
VOLKSWAGEN AG 2.07%183.3 verzögerte Kurse.31.95%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RENAULT
12.12.STUDIE : In Europa nehmen E-Autos Fahrt auf - Nachfrage in China sinkt
AW
04.12.Starker Absatz in Deutschland hilft Autobauern nicht aus Krise
AW
04.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 04.12.2019 - 15.00 Uhr
DP
04.12.IMPORTEURE : Regeln für neue E-Auto-Förderung müssen schnell kommen
DP
04.12.Autobündnis von Renault und Nissan besetzt neuen Topposten
DP
04.12.Autoverband rechnet mit Nachfragerückgang in Deutschland 2020
RE
02.12.Nissan und Renault wollen mit neuen Chefs durchstarten
RE
29.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.11.2019 - 15.15 Uhr
DP
29.11.Bericht - Weitere Abgas-Auffälligkeiten bei Daimler-Fahrzeugen
RE
29.11.AKTIEN EUROPA : EuroStoxx holt am 'Black Friday' schwachen Start auf
AW
Mehr News
News auf Englisch zu RENAULT
14.12.LUCA DE MEO : Renault offers CEO job to SEAT's Luca De Meo, says La Vanguardia
RE
14.12.Renault offers CEO job to SEAT's Luca De Meo, says La Vanguardia
RE
13.12.NISSAN MOTOR : New Nissan CEO vows to improve corporate culture after Ghosn's ru..
AQ
12.12.Self-driving partnerships proliferate
RE
09.12.General Motors pulls out of Russian car assembly business with Avtovaz deal
RE
09.12.General Motors pulls out of Russian car assembly business with Avtovaz deal
RE
05.12.RENAULT : Groupe renault named 'manufacturer of the year' by topgear.com
PU
05.12.RENAULT : Sport Team Vitality clinches fourth place in 2019 F1 Esports Series wi..
PU
05.12.RENAULT NEW CAPTUR : 5 stars euro ncap
PU
04.12.Hadi Zablit promoted to general secretary of Renault, Nissan alliance
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 55 119 Mio
EBIT 2019 2 762 Mio
Nettoergebnis 2019 1 928 Mio
Liquide Mittel 2019 2 277 Mio
Div. Rendite 2019 6,33%
KGV 2019 6,03x
KGV 2020 4,59x
Marktkap. / Umsatz2019 0,16x
Marktkap. / Umsatz2020 0,17x
Marktkap. 11 369 Mio
Chart RENAULT
Dauer : Zeitraum :
Renault : Chartanalyse Renault | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RENAULT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 53,88  €
Letzter Schlusskurs 42,46  €
Abstand / Höchstes Kursziel 114%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -18,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Clotilde Delbos Executive VP, Chief Executive & Financial Officer
Jean-Dominique Senard Chairman
Carlos Ghosn Bichara Director
Pascale Sourisse Independent Director
Benoît Ostertag Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RENAULT-22.16%12 646
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.39%199 250
VOLKSWAGEN AG31.95%101 357
DAIMLER AG10.28%60 251
BMW AG7.31%54 373
HONDA MOTOR CO., LTD.15.04%51 638