Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Porsche Holding    PAH3   DE000PAH0038

PORSCHE HOLDING (PAH3)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Porsche : Volkswagen-Eigner Porsche SE steigert Gewinn

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.08.2018 | 10:52
FILE PHOTO The Porsche logo is seen in Berlin

Hamburg (Reuters) - Der VW-Großaktionär Porsche SE hat von den Erträgen des Wolfsburger Konzerns profitiert und seinen Nettogewinn erhöht.

Das Konzernergebnis nach Steuern sei im ersten Halbjahr um zwei Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gestiegen, teilte die von den Familien Porsche und Piech kontrollierte Holding am Freitag in Stuttgart mit. Für das Gesamtjahr rechnet die Porsche SE weiter mit einem Nettogewinn zwischen 3,4 und 4,4 Milliarden Euro.

Die Holding kontrolliert 52 Prozent der VW-Stammaktien. Der Anteil am Gesamtkapital liegt bei knapp 31 Prozent. Die Wolfsburger hatten im zweiten Quartal dank eines deutlich gestiegenen Absatzes und weiteren Sanierungserfolgen bei der Hauptmarke VW einen Rekordgewinn eingefahren. Wegen der Umstellung auf die ab September geltenden schärferen Abgasmessregeln rechnet der Konzern in der zweiten Jahreshälfte jedoch mit hohen Belastungen, die sich auch bei der Marge bemerkbar machen dürften.

Neben dem Investment in VW strebt die Porsche SE schon länger weitere Beteiligungen an. Zuletzt hatte die Holding die PTV Planung Transport Verkehr AG aus Karlsruhe übernommen, ein Spezialist für Verkehrsmanagement-Software. Zudem hält die Porsche SE Minderheitsbeteiligungen an dem US-Technologieunternehmen Inrix und zwei auf 3D-Druck spezialisierten Firmen, die ebenfalls in den USA sitzen. Weitere Übernahmeziele sind bisher nicht bekannt. Die Nettoliquidität erhöhte sich vor allem wegen der höheren Dividende von Volkswagen um vier Prozent auf 972 Millionen Euro. Bis zum Jahresende peilt die Holding - ohne Berücksichtigung künftiger Investitionen - eine Liquidität zwischen 0,7 und 1,2 Milliarden Euro an.

Die Porsche SE ist mit einer Reihe von Schadensersatzforderungen konfrontiert. Im September beginnt vor dem Oberlandesgericht in Braunschweig ein Musterprozess, in dem Investoren einen Ausgleich für während des Dieselskandals erlittene Kursverluste verlangen. Dabei geht es um Forderungen in Höhe von fast vier Milliarden Euro, die sich gegen Volkswagen und teils gegen den Haupteigner Porsche SE richten. Beim Landgericht Braunschweig ist in dem Zusammenhang eine Vielzahl an Schadensersatzklagen von Investoren aus dem In- und Ausland anhängig, von denen ein Teil ausgesetzt ist. Für diese gleichgelagerten Fälle verhandelt das Oberlandesgericht exemplarisch anhand der Klage des Fondsgesellschaft Deka. Insgesamt geht es um Forderungen von neun Milliarden Euro.

Ebenfalls noch nicht ausgestanden sind die schon seit Jahren laufenden Schadensersatzklagen im Volumen von 5,4 Milliarden Euro im Zusammenhang mit der gescheiterten Übernahme von VW durch Porsche vor neun Jahren. In dem Fall soll es Ende Oktober weitergehen. Die Porsche SE hat sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen, Rückstellungen wurden daher nur für Anwaltskosten gebildet.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PORSCHE HOLDING -1.95%56.26 verzögerte Kurse.-19.38%
VOLKSWAGEN -1.32%147.72 verzögerte Kurse.-11.25%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu PORSCHE HOLDING
11.12.VW stellt weiteren Befangenheitsantrag gegen 'Dieselgate'-Richter
DP
08.12.Zweites Musterverfahren zum VW-Dieselskandal noch nicht vom Tisch
DP
08.12.Gericht prüft mögliches Musterverfahren gegen Porsche SE im Februar
DP
06.12.Porsche SE will Richter in «Dieselgate»-Verfahren ablösen lassen
DP
05.12.Branchenverband wertet Trump-Gespräch mit Autoproduzenten positiv
RE
05.12.VDA - Autobranche leidet unter Auswirkungen von Handelskonflikten
RE
29.11.Zeitung - VW, Daimler und BMW Dienstag zu Gesprächen im Weißen Haus
RE
29.11.Autozulieferer Neue Halberg Guss kommt in andere Hände
RE
29.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.11.2018 - 15.15 Uhr
DP
29.11.Volkswagen will E-Autos in den USA bauen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu PORSCHE HOLDING
14.12.PORSCHE : Irene Kung and Anton Corbijn are inspired by the 911 New Porsche Becom..
AQ
13.12.RESEARCH PROJECT "FASTCHARGE" : ultra-fast charging technology ready for the ele..
AQ
12.12.PORSCHE : Macan S launches with new V6 turbo engine; More power, optimised chass..
AQ
12.12.PORSCHE : DRIVER's lIcEnsE
AQ
11.12.PORSCHE : announces upgraded V6 turbo for Macan S
AQ
11.12.PORSCHE : Muscular Porsche
AQ
10.12.PORSCHE : Saudi Arabia hosts Porsche World Roadshow
AQ
10.12.PORSCHE : Chager zooms past Laukannen in Mini Classic Rally
AQ
09.12.PORSCHE : Omantel awards second Porsche
AQ
07.12.PORSCHE : New Porsche 911 blend of power, speed, beauty
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 98,0 Mio
EBIT 2018 3 504 Mio
Nettoergebnis 2018 3 411 Mio
Fin.Schuld. 2018 975 Mio
Div. Rendite 2018 4,19%
KGV 2018 4,79
KGV 2019 3,96
Marktkap. / Umsatz 2018 78,4x
Marktkap. / Umsatz 2019 61,8x
Marktkap. 8 656 Mio
Chart PORSCHE HOLDING
Laufzeit : Zeitraum :
Porsche Holding : Chartanalyse Porsche Holding | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PORSCHE HOLDING
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 79,9 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 42%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Hans Dieter Pötsch Chairman-Executive Board & Chief Financial Officer
Wolfgang Porsche Chairman-Supervisory Board
Ulrich Lehner Member-Supervisory Board
Ferdinand Oliver Porsche Member-Supervisory Board
Hans-Michel Piëch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
PORSCHE HOLDING-19.38%9 787
TOYOTA MOTOR CORP-6.45%196 558
VOLKSWAGEN-11.25%83 323
DAIMLER-33.09%57 302
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-14.47%54 669
GENERAL MOTORS CORPORATION-14.37%49 540