Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Partners Group Holding AG    PGHN   CH0024608827

PARTNERS GROUP HOLDING AG

(PGHN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Selbst Partners Group macht das schwierige Marktumfeld zu schaffen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.09.2019 | 14:14

Zürich (awp) - Dem Vermögensverwalter Partners Group hat die Unsicherheit an den Finanzmärkten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Halbjahresergebnis der sonst so erfolgsverwöhnten Gesellschaft ist hinter den Markterwartungen zurückgeblieben, weil sich der Weiterverkauf einiger Investments verzögert hat.

Insgesamt stiegen die Erträge in der ersten Jahreshälfte 2019 zwar um 4 Prozent auf 682 Millionen Franken. Dabei legten die Management-Gebühren, die gut 80 Prozent ausmachten, um 14 Prozent. Die so genannten Performance Fees brachen jedoch um mehr als ein Viertel ein.

Letztere sind weniger kalkulierbar als die wiederkehrenden "Management Fees", welche abhängig von den verwalteten Vermögen wachsen. Die durch die Marktkorrektur Ende 2018 ausgelöste höhere Volatilität habe das Investitionsverhalten und die "Exit"-Aktivität am Privatmarkt beeinträchtigt, sagte Co-CEO David Layton am Dienstag an einer Telefonkonferenz für Analysten und Investoren.

Es wird später Kasse gemacht

Konkret heisst das: Partners Group musste wegen des schwierigen Marktumfelds die Verkäufe einiger Investments aufschieben. Das Unternehmen ist auf Privatmarktanlagen spezialisiert und kauft Unternehmen, um diese herauszuputzen und dann nach einigen Jahren gewinnbringend zu veräussern. Ein Beispiel: Jüngst hat sich Partners Group eine Mehrheit am deutschen Spielzeughersteller Schleich, der für die Schlümpfe-Figuren bekannt ist, übernommen.

Ziel ist es, das Unternehmen zum globalen Marktführer zu machen, nachdem sich Schleich bislang im deutschsprachigen Raum etabliert hat. Die Strategie von Partners Group sei es, mit dem Anspruch eines Unternehmers oder Gründers an die Arbeit zu gehen und weniger als ein Aktionär, der vielleicht nur kurzfristig den Gewinn steigern will, sagte Layton am Dienstag.

Während die "Management Fees" vertraglich festgelegt sind und damit für einen Zeitraum von rund 10 bis 12 Jahren - so lange wie ein Investor typischerweise im Fonds investiert ist - wiederkehren, sind die "Performance Fees" unberechenbarer. Bei über 300 Programmen, die sich im Jahrgang sowie von der Region und Industrie her stark unterscheiden, sei das nicht verwunderlich, sagte Co-Finanzchef Philip Sauer.

Im zweiten Halbjahr rechnet Partners Group dann aber wieder mit mehr performanceabhängigen Einnahmen. Langfristig dürften diese sogar signifikant steigen, nachdem in den vergangenen Jahren stark in die Investment-"Plattform" investiert worden sei.

Auf der Suche nach Investments

Derzeit ist derweil nicht nur der Ausstieg aus Investments schwieriger, auch gute Anlagen zu finden, ist nicht leicht: Für die hauptsächlich institutionellen Kunden - mehr als die Hälfte sind Pensionskassen - wurden im ersten Halbjahr 6,9 Milliarden US-Dollar investiert, nachdem im Gesamtjahr 2018 noch an die 20 Milliarden in Anlagen gesteckt werden konnten.

Man habe aber "die Fähigkeiten unter Beweis gestellt, auch in einem schwierigeren Marktumfeld weiterhin attraktive Anlagen identifizieren zu können", hiess es am Dienstag vom Management. Dabei ist Partners Group intern stark abhängig vom Personal. Im Einklang mit den verwalteten Vermögen, die mittlerweile knapp 80 Milliarden Franken ausmachen, müssen auch immer mehr Experten her.

Weltweit sind mittlerweile über 1'300 Mitarbeiter beschäftigt. Allein am neuen US-Hauptsitz, der in Denver entsteht, arbeiten bereits rund 200 Personen, und die Zahl soll künftig auf 500 ansteigen. Bis Ende 2020 rechnet die Gesellschaft mit mehr als 1'500 Mitarbeitern.

Keine übernatürlichen Kräfte

Und das drückt auch ordentlich auf die Kosten. Unter dem Strich verdiente Partners Group im ersten Semester 2019 mehr oder weniger stabile 397 Millionen Franken.

An der Börse erfuhr die Rekordlaune am Dienstag durch den Leistungsausweis einen Dämpfer. Nachdem am Vortag noch ein neues Allzeithoch bei 821,80 Franken markiert wurde und die Aktie bis zum Schluss am Montag ein bisheriges Jahresplus von 36 Prozent hinlegte, kam es zu Gewinnmitnahmen. Die Papiere büssten 3,9 Prozent auf 778 Franken ein.

Der Semesterausweis zeige, "dass man auch am Zugersee in stürmischen Marktgewässern nicht übers Wasser laufen kann", kommentierte die ZKB.

ys/rw/ra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu PARTNERS GROUP HOLDING AG
11.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI nimmt Anlauf auf neues Allzeithoch
AW
11.09.Aktien Schweiz: Festere Kurse auf breiter Front - AMS im Fokus
AW
11.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs - EZB im Blick
AW
10.09.Aktien Schweiz Schluss: Sektorrotation zieht SMI nach unten
AW
10.09.Selbst Partners Group macht das schwierige Marktumfeld zu schaffen
AW
10.09.Aktien Schweiz: SMI fällt unter 10'000 Punkte - Defensive Werte belasten
AW
10.09.Partners-Group-Papiere erhalten durch Halbjahresergebnis einen Dämpfer
AW
10.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Konsolidierung setzt sich fort - Banken im Aufwind
AW
10.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Eine Spur leichter erwartet
AW
10.09.Partners Group leidet im ersten Halbjahr unter schwierigem Marktumfeld
AW
Mehr News
News auf Englisch zu PARTNERS GROUP HOLDING AG
10.09.PRESS RELEASE : Partners Group reports H1 2019 financials: strong increase in re..
TE
09.09.PRESS RELEASE : Partners Group commits to second unitranche investment in Asia w..
TE
09.09.PRESS RELEASE : Partners Group acquires BCR Group, a leading retail display solu..
TE
04.09.Thyssenkrupp kicks off sales process for prized elevator unit
RE
12.08.PRESS RELEASE : Partners Group adds third Australian wind farm to Grassroots Ren..
TE
16.07.PRESS RELEASE : Partners Group reports total AuM of EUR 80 billion as of 30 June..
TE
09.07.PRESS RELEASE : Partners Group to acquire German toy maker Schleich
TE
03.07.EXCLUSIVE : Sweden's EQT targets Asia Pacific as IPO decision looms
RE
30.05.PRESS RELEASE : Partners Group invests in Confluent Health, a leading US provide..
TE
23.05.IDERA : Inc. Announces Investment from Partners Group
PR
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 1 455 Mio
EBIT 2019 907 Mio
Nettoergebnis 2019 822 Mio
Liquide Mittel 2019 289 Mio
Div. Rendite 2019 3,06%
KGV 2019 24,9x
KGV 2020 22,6x
Marktkap. / Umsatz2019 13,7x
Marktkap. / Umsatz2020 12,2x
Marktkap. 20 297 Mio
Chart PARTNERS GROUP HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Partners Group Holding AG : Chartanalyse Partners Group Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PARTNERS GROUP HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 839,70  CHF
Letzter Schlusskurs 764,40  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 17,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,85%
Abstand / Niedrigsten Ziel 0,73%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
André Frei Co-Chief Executive Officer
David Layton Co-Chief Executive Officer
Steffen Meister Executive Chairman-Supervisory Board
Andreas Knecht Chief Operating Officer & General Counsel
Philip Sauer Co-Chief Financial Officer & IR Contact
Branche und Wettbewerber