Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Orange    ORA   FR0000133308

ORANGE

(ORA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Orange vertröstet bei Gewinnsteigerung auf 2021 - Funkturmabspaltung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
04.12.2019 | 13:02

PARIS (awp international) - Der französische Telekomkonzern Orange hat sich erst für die Zeit nach 2020 wieder Gewinnsteigerungen vorgenommen und will seine Funktürme in eine eigene Firma abspalten. Wachsen will der ehemalige Staatsmonopolist künftig vor allem mit seinem schon bisher gut laufenden Geschäft in Afrika und dem Nahen Osten, zudem sollen Dienstleistungen für Geschäftskunden und das in den vergangenen Jahren gestärkte Bankgeschäft im Mittelpunkt stehen, wie Vorstandschef Stephane Richard am Mittwoch in Paris sagte. An der Börse kamen vor allem seine Pläne für das operative Ergebnis aber nicht gut an.

Die Aktie sackte zuletzt um rund 4,5 Prozent auf unter 14 Euro ab. Analysten attestierten den Franzosen zwar ehrgeizige Ziele über die mittlere Frist - für das kommende Jahr aber enttäuschten die Aussichten deutlich. Die Aktie von Orange pendelt seit Jahren mit nur wenigen Ausreissern in einem relativ engen Bereich zwischen 13,25 und 15,25 Euro.

Konzernchef Richard peilt in diesem Jahr beim um Sonderposten und die Effekte der neuen Leasingbilanzierung bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen noch ein leichtes Plus an - 2020 aber soll es dann nur auf diesem Niveau verharren. Von 2021 bis 2023 dürfte das operative Ergebnis dann im Schnitt zwischen 2 und 3 Prozent zulegen. Dabei will Orange von einem Sparkurs profitieren, die indirekten Kosten sollen um eine Milliarde auf 13 Milliarden Euro sinken.

Weil der Konzern in schwach besiedelten Regionen Netze gemeinsam mit Partnern ausbauen will, muss zudem erst einmal stärker investiert werden. Erst ab 2022 dürften die Investitionsausgaben daher sinken, wenn auch der Schwerpunkt des Glasfaserausbaus in Frankreich geschafft ist. Die Dividende soll während des gesamten Zeitraums mindestens bei 70 Cent je Aktie liegen, eine Steigerung mit dem freien Mittelzufluss sei aber nicht ausgeschlossen, hiess es. Der Cashflow aus eigener Kraft soll 2020 wie auch dieses Jahr bei mehr als 2 Milliarden Euro liegen und bis 2023 dann auf 3,5 bis 4 Milliarden anwachsen.

Wie auch andere Telekomkonzerne zuvor wollen die Franzosen ihre 40 000 europäischen Funktürme - die sogenannte passive Netzinfrastruktur ohne die tatsächlichen Sendeanlagen - stärker zu Geld machen. Dazu sollen in den Ländern eigene Funkturmfirmen entstehen. In Spanien wird Orange in einem ersten Schritt 1500 Standorte an den spanischen Netzdienstleister Cellnex für 260 Millionen Euro verkaufen.

Vodafone hat derzeit einen Börsengang seiner fast 62 000 Mobilfunkmasten in Europa im Sinn, auch die spanische Telefonica will dafür eine neue Abspaltung vornehmen. Die Deutsche Telekom hat bereits vor vielen Jahren die Deutsche Funkturm als eigene Gesellschaft verselbstständigt. Telekom-Chef Tim Höttges betont immer wieder, im Funkturmgeschäft alle Optionen zu haben - allerdings sei der Zeitpunkt für Aktivitäten entscheidend.

Die Vermögensteile aus Mobilfunkmasten und Standorten gelten als beliebte Investitionsmöglichkeit für Investoren, die stabile Renditen suchen wie etwa Versicherer. Das Geschäft der Funkturmfirmen besteht vor allem aus Mieteinnahmen für die Nutzung der Masten und Standorte./men/eas/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.35%14.858 verzögerte Kurse.-0.04%
DOW JONES AFRICA TITANS 50 INDEX -0.28%527.03 verzögerte Kurse.-1.81%
ORANGE -1.11%12.955 Realtime Kurse.-0.15%
S&P AFRICA 40 INDEX 0.53%165.11 verzögerte Kurse.-4.79%
TELEFONICA S.A. -1.10%6.2 Schlusskurs.0.67%
VODAFONE GROUP PLC -0.66%155.62 verzögerte Kurse.6.75%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ORANGE
27.01.Ölpreise geben weiter nach - Ausbreitung des Coronavirus belastet Märkte
AW
27.01.VIRUS/SCHON 80 TOTE : Zahl der Infizierten in China steigt sprunghaft
DP
27.01.VIRUS : Neue Coronavirus-Fälle in Nordamerika
DP
23.01.Swisscom tritt Mobilfunkallianz Freemove bei
AW
23.01.London entscheidet über Huawei/5G - EU-Staaten uneins
RE
16.01.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Moskau und Warschau - Verluste in Budape..
DP
15.01.Chefwechsel auch bei UPC nach geplatzter Hochzeit mit Sunrise
AW
08.01.Buschbrände in Australien 'schockierend und beängstigend'
DP
2019Vor allem Onlinehändler haben im Weihnachtsgeschäft zugelegt
AW
2019ORANGE : Nach Suiziden - Hafturteil gegen Ex-France-Telecom-Chef wegen Mobbing
RE
Mehr News
News auf Englisch zu ORANGE
15:08EU deals another blow to U.S., allowing members to decide on Huawei's 5G role
RE
15:05EU deals another blow to U.S., allowing members to decide on Huawei's 5G role
RE
28.01.As Britain decides, Europe grapples with Huawei conundrum
RE
27.01.ORANGE : recognised on the Carbon Disclosure Project's A List
PU
23.01.Orange boss doubles down on Huawei defence amid heightened security debate
RE
22.01.Europe Girds for Trade Battle With U.S.
DJ
22.01.EXPLAINER : As Britain decides, Europe grapples with Huawei conundrum
RE
22.01.GM'S CRUISE REVEALS NEW ROBOT TAXI : Toaster-Shaped, No Steering Wheel
DJ
21.01.As West Coast Transplants Pour In, a Small Idaho Town Has a Big Dilemma
DJ
17.01.Tesla Unintended-Acceleration Claims to be Reviewed by U.S. Regulators--Updat..
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 41 955 Mio
EBIT 2019 5 533 Mio
Nettoergebnis 2019 2 582 Mio
Schulden 2019 26 794 Mio
Div. Rendite 2019 5,40%
KGV 2019 13,4x
KGV 2020 12,6x
Marktkap. / Umsatz2019 1,47x
Marktkap. / Umsatz2020 1,46x
Marktkap. 34 719 Mio
Chart ORANGE
Dauer : Zeitraum :
Orange : Chartanalyse Orange | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ORANGE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 15,89  €
Letzter Schlusskurs 13,10  €
Abstand / Höchstes Kursziel 45,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,3%
Abstand / Niedrigsten Ziel -4,58%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stéphane Richard Chairman & Chief Executive Officer
Ramón Fernández CFO, Deputy CEO-Finance & Strategy
Mari-Noëlle Jégo-Laveissière Senior EVP-Innovation, Marketing & Technology
Charles-Henri Filippi Lead Independent Director
Helle Kristoffersen Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ORANGE-0.15%37 809
VERIZON COMMUNICATIONS-1.14%247 775
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION1.12%93 324
DEUTSCHE TELEKOM AG-0.04%76 118
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%48 782
BCE INC.4.95%42 819