Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Novartis    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS

(NOVN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Novartis erhöht nach gutem Jahresauftakt Prognose - Aktie gefragt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.04.2019 | 09:42

BASEL (dpa-AFX) - Der Pharmakonzern Novartis hat im ersten Quartal von guten Geschäften mit innovativen Medikamenten profitiert und seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Gebremst wurde der Konzern aber etwas vom starken US-Dollar, der sich negativ auf Umsatz und Ergebnis auswirkte. Für das laufende Geschäftsjahr setzt Novartis-Chef Vas Narasimhan auf die gut gefüllte Medikamenten-Pipeline. Bei der schwächelnden Generikasparte Sandoz soll der Umbau vorangetrieben werden - mit einem neuen Chef. Die Aktie eröffnete im Schweizer Handel knapp 3 Prozent höher.

Novartis verfügt über eine volle Medikamentenpipeline. Das Pharmageschäft ist der Wachstumstreiber des schweizerischen Konzerns. Dank einer steigenden Nachfrage kletterte der Umsatz im Berichtszeitraum um 2 Prozent auf 11,1 Milliarden US-Dollar, wie Novartis in Basel mitteilte. Dabei bremste der starke Dollar - währungsbereinigt lag das Wachstum bei 7 Prozent. Zu den am stärksten laufenden Medikamenten gehörten dabei Cosentyx gegen Schuppenflechte sowie das Herzmittel Entresto. Dagegen sank der Umsatz bei Sandoz wegen eines anhaltenden Preisdrucks in den USA um 8 Prozent.

Der für die Jahresprognose maßgebliche operative Kerngewinn, aus dem Sondereffekte herausgerechnet sind, stieg um 9 Prozent auf 3,25 Milliarden Dollar. Auch hier minderten Wechselkurseffekte das Wachstum deutlich. Das Nettoergebnis sank wegen der Währungsbelastung um 5 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Dollar. Belastet wurde es unter anderem durch Investitionen und niedrigere Verkaufsgewinne sowie Abschreibungen von annähernd 450 Millionen Dollar auf einen Wirkstoffkandidaten, bei dem die weitere Entwicklung eingestellt wurde. In den Zahlen nicht mehr enthalten ist die jüngst abgespaltene Augensparte Alcon.

Für die Pharmasparte zeigte sich Konzernchef Narasimhan optimistisch. "Wir könnten 2019 bis zu vier Blockbuster auf den Markt bringen", kündigt er an. Zu den wichtigsten Kandidaten, die derzeit auf einen Bescheid der US-Zulassungsbehörde FDA warten, gehört die Genersatztherapie Zolgensma. Sie wird bei der Behandlung von SMA, einer progressiven neuromuskulären Erkrankung, eingesetzt. Sie ist die häufigste Ursache für genetische Mortalität bei Säuglingen weltweit.

Zuletzt hatte es aber Schlagzeilen über einen Todesfall eines behandelten Kindes gegeben. Die Ergebnisse der Auswertung zu diesem Fall lägen noch nicht vor, erklärte der Manager. Die FDA habe diese Nachricht jedoch nicht als Grund genommen, um ihren Überprüfungsprozess zu unterbrechen oder anzupassen. "Auch die nach wie vor gesunden anderen Kinder aus der Versuchsreihe sprechen letztlich für die Wirksamkeit und Sicherheit von Zolgensma".

Bei Sandoz soll der Umbau vorangetrieben werden. Verantwortlich dafür wird künftig Richard Saynor, der spätestens zum 1. August von GlaxoSmithKline zu Novartis wechseln wird. Ziel bleibe es, die Eigenständigkeit von Sandoz innerhalb des Konzerns zu stärken, erklärte Narasimhan. Um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, werde man im Zuge der Transformation etwa auf bestimmte Regionen im Portfolio verzichten.

Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich Novartis optimistischer. Der Konzern erhöhte seine Prognose für den operativen Kerngewinn, der währungsbereinigt im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen soll. Die Umsatzprognose wurde bekräftigt - hier rechnet der Konzern mit einer währungsbereinigten Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich./nas/hr/AWP/mis/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALCON -3.23%57.21 verzögerte Kurse.0.00%
NOVARTIS -0.48%87.34 verzögerte Kurse.18.13%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NOVARTIS
23.08.Aktien Schweiz Schluss: Eskalierender Zollstreit drückt SMI klar ins Minus
AW
23.08.Aktien Schweiz: Solide im Plus - Kursgewinne vor Jackson Hole-Treffen ausgeba..
AW
23.08.Aktien Schweiz Eröffnung: Kursgewinne vor Jackson Hole-Treffen
AW
23.08.Aktien Schweiz Vorbörse: Vor Jackson Hole-Treffen etwas höher erwartet
AW
22.08.Aktien Schweiz Schluss: Gewinnmitnahmen bei den SMI-Schwergewichten
AW
22.08.Schweizer Anleger ziehen sich vor Notenbank-Konferenz zurück
RE
21.08.Alcon hat in Genf bereits zwischen 20 und 30 Personen eingestellt
AW
21.08.Aktien Schweiz Schluss: Zinshoffnung beschert SMI Gewinne
AW
21.08.Schweizer Börse legt zu - Anleger hoffen auf Konjunkturstützen
RE
21.08.Schweizer Augenheilkonzern Alcon verfehlt Renditeziel
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NOVARTIS
23.08.Health Care Falls on Flight From Risk -- Health Care Roundup
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
23.08.NOVARTIS : Delay on Data Manipulation Probed
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
22.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.08.GLANCY PRONGAY & MURRAY LLP : Continues its Investigation on Behalf of Novartis ..
BU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 46 912 Mio
EBIT 2019 13 831 Mio
Nettoergebnis 2019 9 752 Mio
Schulden 2019 17 515 Mio
Div. Rendite 2019 3,32%
KGV 2019 20,6x
KGV 2020 21,5x
Marktkap. / Umsatz2019 4,74x
Marktkap. / Umsatz2020 4,38x
Marktkap. 205 Mrd.
Chart NOVARTIS
Dauer : Zeitraum :
Novartis : Chartanalyse Novartis | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NOVARTIS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 94,22  $
Letzter Schlusskurs 89,45  $
Abstand / Höchstes Kursziel 20,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,33%
Abstand / Niedrigsten Ziel -9,35%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
John Tsai Chief Medical Officer
Srikant T. Madhav Datar Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NOVARTIS18.13%204 739
JOHNSON & JOHNSON-1.02%337 101
ROCHE HOLDING LTD.11.71%237 836
MERCK AND COMPANY11.16%217 478
PFIZER-19.63%189 936
NOVO NORDISK AS19.12%125 435