Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Novartis    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS (NOVN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener Analysen

Novartis erhält EU-Zulassung für Gen-Therapie Luxturna bei Sehverlust

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.11.2018 | 09:58

Basel (awp) - Novartis sichert sich im Bereich der Gentherapie erneut eine Vorreiterrolle. Wie der Konzern am Freitag mitteilte, hat er von der EU-Kommission grünes Licht für Luxturna erhalten, eine Therapie zur Behandlung einer seltenen Form von vererbbarem Sehverlust.

Es handle sich um die erste Gentherapie, um die Erb-Augenkrankheit (biallelische Mutationen des RPE65-Gens) zu therapieren, schrieb Novartis. Die Therapie könne die Sehkraft wieder herstellen und verbessern. Im Rahmen der Zulassung darf die Therapie sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen angewandt werden.

Die einmalige Behandlung mit Luxturna stelle die Sehkraft wieder her und verbessere das Sehvermögen bei den behandelten Patienten mit nachhaltiger Wirkung, hiess es in der Mitteilung weiter.

Die Zulassung gilt für alle 28-EU-Mitgliedsländer sowie Island, Liechtenstein und Norwegen. Der Entscheid ist keine Überraschung, nachdem der EU-Ausschuss für Humanrzneimittel (CHMP) bereits Mitte September eine positive Empfehlung für das Mittel abgegeben hatte.

In den USA bereits zugelassen

Luxturna entwickelt hat das US-Unternehmen Spark Therapeutics. Novartis hatte die Therapie Ende Januar 2018 über eine Lizenzvereinbarung ins Portfolio bekommen. Der Konzern darf Luxturna in allen Ländern ausserhalb der USA vertreiben. In den USA wurde die Therapie bereits im letzten Dezember zugelassen. Ausserhalb der USA gab es bis jetzt keine Therapie gegen diese Krankheit.

Was die Preissetzung für die Therapie betreffe, rechnet Novartis damit, dass die nationalen Erstattungsstellen in den kommenden zwei Jahren darüber entscheiden werden. Man arbeite eng mit allen Interessengruppen zusammen, um sicherzustellen, dass berechtigte Patienten so schnell wie möglich in den Genuss dieser Behandlung kämen, sobald in den Jahren 2019 und 2020 Erstattungsentscheide vorlägen.

Wie ZKB-Analyst Michael Nawrath in einem ersten Kommentar schreibt, erhalte Spark Therapeutics in den USA für die zwei Injektionen jeweils in beide Augen etwa 850'000 US-Dollar pro Patient. Wenn man bedenke, dass es sich dabei um eine einmalige Behandlung handle, durch die eine sonst zu 100 Prozent entstehende Blindheit abgewendet werden könne, dann erscheine die Summe akzeptabel, ergänzt der Experte.

Dennoch dürften die Preisverhandlungen in Europa nicht zu unterschätzen sein, weil sich die Pharmaunternehmen immer mehr auf sehr seltene Erkrankungen spezialisiert hätten, die Behörden aber durch geringere Preisfestsetzungen diesen Anreiz abschaffen wollten.

An der Börse legte die Aktien zum Schluss des Freitagshandels um 0,7 Prozent zu, nachdem sie sich davor über weite Strecken des Geschäfts kaum von der Stelle bewegt hatten. Auch der Leitindex SMI rückte zum Handelsende hin vor und gewann ebenfalls 0,7 Prozent.

hr/cf

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NOVARTIS -0.59%87.52 verzögerte Kurse.6.84%
SMI -0.52%8814.7 verzögerte Kurse.-5.55%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NOVARTIS
13.12.Novartis-Aktien von Vergleichsstudie mit Konkurrenzprodukt belastet
AW
13.12.Novartis bekommt EU-Zulassung für Xolair zur Selbstverabreichung
AW
12.12.Novartis bestätigt Wirksamkeit von Cosentyx bei Psoriasis
AW
10.12.Novartis-Tochter Sandoz erhält US-Zulassung "reSET-O"-Behandlung
AW
09.12.Novartis präsentiert weitere Wirksamkeits-Daten für Brustkrebsmedikament Kisq..
AW
07.12.Novartis-Tochter Sandoz plant Verkauf von Epipen in USA ab 2019
AW
06.12.Novartis legt zusätzliche Studiendaten zu Brustkrebsmittel Alpelisib vor
AW
06.12.Novartis erweitert Zusammenarbeit mit Intellia Therapeutics
AW
05.12.Kleine Presseschau vom 5. Dezember 2018
MA
04.12.Nesselsucht-Medikament von Roche droht neue Konkurrenz
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NOVARTIS
13.12.NOVARTIS : FDA clears Pear/Sandoz app for opioid use disorder
AQ
13.12.NOVARTIS : receives European Commission approval for self-administration of Xola..
GL
13.12.NOVARTIS : receives European Commission approval for self-administration of Xola..
AQ
12.12.NOVARTIS : FDA approves first prescription mobile app for opioid use disorder, c..
AQ
11.12.EUROPE MARKETS: European Markets Rally On Upbeat Data, Trade-talk Hopes
DJ
11.12.NOVARTIS : Sandoz and Pear Therapeutics Obtain FDA Clearance for reSET-O to Trea..
AQ
11.12.NOVARTIS : Sandoz EpiPen rival will launch in Q1, with lower price tag
AQ
11.12.NOVARTIS : Sandoz Inc. and Pear Therapeutics Obtain FDA Clearance for reSET-O(TM..
AQ
10.12.NOVARTIS : Sandoz and Pear Therapeutics Obtain FDA Clearance for reSET-O to Trea..
DJ
10.12.NOVARTIS : Sandoz Inc. and Pear Therapeutics Obtain FDA Clearance for reSET-O(TM..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 52 254 Mio
EBIT 2018 12 793 Mio
Nettoergebnis 2018 12 452 Mio
Schulden 2018 15 366 Mio
Div. Rendite 2018 3,32%
KGV 2018 16,39
KGV 2019 22,28
Marktkap. / Umsatz 2018 4,62x
Marktkap. / Umsatz 2019 4,47x
Marktkap. 226 Mrd.
Chart NOVARTIS
Laufzeit : Zeitraum :
Novartis : Chartanalyse Novartis | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NOVARTIS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 94,5 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
John Tsai Chief Medical Officer
Srikant Madhav Datar Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NOVARTIS6.84%226 072
JOHNSON & JOHNSON5.28%394 519
PFIZER21.51%256 128
ROCHE HOLDING LTD.3.96%222 010
MERCK AND COMPANY38.64%202 855
AMGEN12.94%125 156