Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Tokyo  >  Nissan Motor Co., Ltd.    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO., LTD.

(7201)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Renault-Manager prüfen weiterhin mögliche Fusion mit Fiat Chrysler

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
04.06.2019 | 19:16

BOULOGNE-BILLANCOURT (dpa-AFX) - Der Renault-Verwaltungsrat hat angekündigt, Gespräche über eine mögliche Fusion mit Fiat Chrysler (FCA) fortzusetzen. Die Möglichkeit werde weiterhin "mit Interesse" geprüft, erklärte der französische Hersteller am Dienstag in Boulogne-Billancourt bei Paris. Dazu werde sich der Verwaltungsrat auch gegen Ende des Tages am Mittwoch treffen. Es wurde erwartet, dass bald eine Entscheidung über die Aufnahme förmlicher Fusionsgespräche gefällt wird.

Fiat Chrysler hatte in der vergangenen Woche sein Ansinnen mitgeteilt, mit Renault zu fusionieren und zum weltweit drittgrößten Autohersteller aufzusteigen. Der neue Gigant würde die Marktführer Volkswagen und Toyota herausfordern.

Renault hatte bereits unmittelbar nach Veröffentlichung der Offerte des italienisch-amerikanischen Konzerns mit Interesse reagiert. Auch der französische Staat, der 15 Prozent an Renault hält, reagierte positiv.

Fiat Chrysler hatte vorgeschlagen, dass beide Unternehmensgruppen - also Renault und FCA - je die Hälfte an der neuen Gesellschaft halten. Durch die Fusion erhoffen sich die Konzerne jährliche Einsparungen von fünf Milliarden Euro. Zusammen würden sie auf 8,7 Millionen Fahrzeuge im Jahr kommen.

Wie der Verwaltungrat von Renault weiter mitteilte, wurde auch die Überprüfung der gemeinsamen, in den Niederlanden angesiedelten Tochtergesellschaft mit dem japanischen Partner Nissan abgeschlossen. Es bestätigten sich erste Hinweise, wonach es dort Mängel gab im Hinblick auf die finanzielle Transparenz und Verfahren zur Ausgabenkontrolle.

Nach der Verhaftung des früheren Renault-Konzernchefs Carlos Ghosns in Japan war das von ihm geschaffene und kontrollierte französisch-japanische Auto-Bündnis zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi in eine schwere Krise geraten. Ghosn war ein Verstoß gegen Börsenauflagen in Japan vorgeworfen worden.

Seither wurde er mehrfach wegen weiterer angeblicher Vergehen angeklagt und kam kürzlich zum zweiten Mal auf Kaution aus der Untersuchungshaft. Ghosn hatte die Anschuldigungen mehrfach zurückgewiesen./ari/DP/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES -1.73%11.928 verzögerte Kurse.-7.97%
NISSAN MOTOR CO., LTD. -0.87%616.2 Schlusskurs.-2.30%
RENAULT -2.15%35.49 Realtime Kurse.-14.01%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
23.01.HERBERT DIESS : VW-Chef Diess bedauert Weggang von Seat-Chef de Meo
RE
22.01.Fiat-Chef - Fusion mit Peugeot in 12 bis 14 Monaten abgeschlossen
RE
22.01.WDH : Ermittler werten Material nach Mitsubishi-Razzia aus
DP
21.01.Razzia bei Mitsubishi - Neuer Verdacht auf Abgasmanipulationen
DP
16.01.EX-AUTOBOSS GHOSN : Bekam Post von Macron
DP
16.01.Renault-Nissan-Allianz will bald neue Projekte angehen
RE
15.01.Langwieriger Renten-Streit um Ex-Autoboss Ghosn erwartet
DP
15.01.Nissan ruft in USA Hunderttausende Autos wegen fehlerhafter Airbags zurück
DP
14.01.Volkswagen verkauft 2019 fast elf Millionen Fahrzeuge
RE
14.01.Blatt - Renault dementiert Gerüchte um Bruch mit Nissan
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
26.01.RENAULT, NISSAN CHIEF ENGINEERS TO M : sources
RE
24.01.LEBANON AND JAPAN HAVE 40 DAYS TO AG : sources
RE
23.01.French investigators to move ahead with Ghosn prosecution over palace party
RE
23.01.French investigators to move ahead with Ghosn prosecution over palace party
RE
23.01.Progress Report of Ghandhara Nissan Limited
AQ
23.01.LUCA DE MEO : Seat's de Meo probably in talks with Renault - CNBC
RE
23.01.German Luxury Car Makers Lose Shine -- WSJ
DJ
22.01.Germany's Luxury Car Makers Lose their Shine
DJ
22.01.Renault chairman hopes decision on new CEO is made 'in coming days'
RE
22.01.NISSAN MOTOR : Ghosn's right-hand man stands high chance of acquittal in Japan -..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (JPY)
Umsatz 2020 10 595 Mrd.
EBIT 2020 145 Mrd.
Nettoergebnis 2020 127 Mrd.
Schulden 2020 6 584 Mrd.
Div. Rendite 2020 3,34%
KGV 2020 18,6x
KGV 2021 9,21x
Marktkap. / Umsatz2020 0,85x
Marktkap. / Umsatz2021 0,83x
Marktkap. 2 411 Mrd.
Trends aus der Chartanalyse NISSAN MOTOR CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 738,56  JPY
Letzter Schlusskurs 616,20  JPY
Abstand / Höchstes Kursziel 140%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -7,50%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Makoto Uchida Executive President & Chief Executive Officer
Yasushi Kimura Chairman
Ashwani Gupta COO & Representative Executive Officer
Stephen Ma Chief Financial Officer & Executive Officer
Anthony Thomas Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NISSAN MOTOR CO., LTD.-2.30%22 042
TOYOTA MOTOR CORPORATION3.59%200 049
VOLKSWAGEN AG0.73%97 452
DAIMLER AG-11.00%51 834
BMW AG-5.10%49 379
GENERAL MOTORS COMPANY-6.26%49 022