Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Tokyo  >  Nissan Motor Co., Ltd.    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO., LTD.

(7201)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Nissan ruft in USA Hunderttausende Autos wegen fehlerhafter Airbags zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
15.01.2020 | 10:09

NASHVILLE/WASHINGTON (dpa-AFX) - Der japanische Autobauer Nissan muss in den USA erneut Hunderttausende Autos wegen fehlerhafter Airbags in die Werkstätten rufen. Weil Teile des hilfsweise nach dem Takata-Skandal eingebauten Airbagsystems ebenfalls explodieren könnten, werde Nissan bis zu 307 962 betroffene Autos mit neuen Geräten ausstatten, teilte die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA am Mittwoch in Washington mit.

Die NHTSA hatte bereits mitgeteilt, dass es auch bei den in Takata-Rückrufen ersatzweise eingebauten Airbag-Inflatoren Probleme gebe, von denen viele Automarken betroffen sein könnten. Darunter befinden sich auch die deutschen Autobauer Volkswagen, dessen Tochter Audi, BMW sowie Daimler mit seinen Vans. Produziert hatte Takata schätzungsweise 10 Millionen der möglicherweise fehlerhaften Teile für den US-Markt. Wie viele davon insgesamt in Autos eingesetzt sind, sei noch unklar. Einige Hersteller hätten bereits mit entsprechenden Rückrufen begonnen.

Defekte Airbags des Herstellers Takata bereiten den Autobauern seit Jahren Probleme und haben den bislang größten US-Autorückruf verursacht. Zu stark auslösende Luftkissen, die Teile der Metallverkleidung durch das Fahrzeug schleudern, werden mit zahlreichen Verletzungen und Dutzenden Todesfällen in Verbindung gebracht. Takata hat in den USA ein Schuldgeständnis wegen Herstellerfehlern abgegeben und eine Milliardenstrafe akzeptiert. Das Airbag-Debakel trieb das Unternehmen 2017 in die Insolvenz.

Nissan gehört zu den größten Autobauern auf dem US-amerikanischen Markt. Der Hersteller verkaufte im vergangenen Jahr 1,35 Millionen Autos im Land. Größer sind nur die japanischen Rivalen Toyota und Honda sowie die traditionellen US-Autobauer Ford, General Motors und Fiat Chrysler. Zum Vergleich: Volkswagen als größte deutsche Marke in den USA wurde vergangenes Jahr 363 322 Autos los./men/stw/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG 0.00%848 verzögerte Kurse.6.00%
BMW AG 0.99%66.51 verzögerte Kurse.-9.95%
DAIMLER AG 1.42%43.675 verzögerte Kurse.-12.77%
GENERAL MOTORS COMPANY -1.50%34.76 verzögerte Kurse.-5.03%
HONDA MOTOR CO., LTD. -0.20%2954 Schlusskurs.-3.68%
NISSAN MOTOR CO., LTD. -2.08%503 Schlusskurs.-20.25%
TOYOTA INDUSTRIES CORPORATION 0.65%6240 Schlusskurs.1.79%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
14.02.KEINE TABUS : Renault will nach Verlust Milliarden sparen
DP
14.02.Nissan-Krise hinterlässt tiefe Spuren bei Renault
RE
14.02.Krise bei Nissan schlägt bei Renault durch - Rote Zahlen
AW
14.02.Renault legt Zahlen für 2019 vor
DP
13.02.Nissan schreibt rote Zahlen und kippt Prognose
RE
13.02.Nissan mit Gewinneinbruch - Jahresprognose gesenkt
DP
12.02.Nissan verklagt Ex-Boss Carlos Ghosn
AW
11.02.Daimler verschärft Sparkurs - "Wir bringen das in Ordnung"
RE
10.02.Geely - Führen Gespräche über Zusammenlegung mit Volvo Cars
RE
10.02.Autoproduktion in China läuft nach Virusausbruch wieder an
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
05:13NISSAN MOTOR : Main events scheduled for Tuesday, Feb. 18
AQ
01:29Clock's ticking for Nissan boss Uchida to show he has a plan - sources
RE
15.02.Carmakers look to resume China output after virus forced closures
RE
15.02.Renault, Hit by Nissan, Posts Loss -- WSJ
DJ
14.02.Consumer Cos Down After Mixed Retail Sales -- Consumer Roundup
DJ
14.02.Coronavirus Creates Domino Effect in Global Automotive Supply Chain
DJ
14.02.NISSAN MOTOR : Maxima and Altima awarded Top Safety Pick ratings for fifth strai..
AQ
14.02.NISSAN MOTOR : 2017 Nissan LEAF the only all-electric vehicle to receive dependa..
AQ
14.02.GLOBAL MARKETS LIVE: Facebook ready to pay more taxes, Amazon gets JEDI suspe..
14.02.Renault plans $2.2 billion 'no taboos' cost cuts after first loss in a decade
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (JPY)
Umsatz 2020 10 333 Mrd.
EBIT 2020 107 Mrd.
Nettoergebnis 2020 89 108 Mio
Schulden 2020 6 550 Mrd.
Div. Rendite 2020 3,05%
KGV 2020 21,8x
KGV 2021 8,21x
Marktkap. / Umsatz2020 0,82x
Marktkap. / Umsatz2021 0,79x
Marktkap. 1 968 Mrd.
Trends aus der Chartanalyse NISSAN MOTOR CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 708,00  JPY
Letzter Schlusskurs 502,80  JPY
Abstand / Höchstes Kursziel 194%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 40,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel 1,43%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Makoto Uchida Executive President & Chief Executive Officer
Yasushi Kimura Chairman
Ashwani Gupta COO & Representative Executive Officer
Stephen Ma Chief Financial Officer & Executive Officer
Anthony Thomas Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NISSAN MOTOR CO., LTD.-20.25%18 311
TOYOTA MOTOR CORPORATION1.71%195 255
VOLKSWAGEN AG-3.28%92 918
DAIMLER AG-12.77%49 954
GENERAL MOTORS COMPANY-5.03%49 672
HONDA MOTOR CO., LTD.-3.49%46 973