Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Tokyo  >  Nissan Motor Co., Ltd.    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO., LTD.

(7201)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Fiat Chrysler umgarnt Renault wieder - Fusionen sinnvoll

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
31.07.2019 | 16:59
The logo of Fiat carmaker is pictured at a dealership in Orvault near Nantes

Mailand/Hamburg (Reuters) - Fiat Chrysler hält sich einen neuen Anlauf für einen Zusammenschluss mit dem französischen Rivalen Renault offen.

Konzernchef Mike Manley sagte am Mittwoch während einer Telefonkonferenz mit Analysten, Partnerschaften, Kooperationen und selbst Fusionen seien in Europa nötig, um die Profitabilität von einigen Unternehmen aufrecht zu erhalten. Für den italienisch-amerikanischen Autobauer selbst wäre ein solcher Schritt nicht unbedingt notwendig, da er über einen robusten Geschäftsplan verfüge. Er sei aber davon überzeugt, dass eine Fusion mit Renault immer noch Sinn machen würde. Ein Zusammenschluss hätte signifikante Synergien erzeugt, von denen beide Partner profitieren würden.

"Es war eine großartige Gelegenheit für uns und eine großartige Gelegenheit für Renault", sagte Manley und fügte an anderer Stelle hinzu: "Wir sind offen für Gelegenheiten." Zugleich versuchte er, die eigenen Mitarbeiter und Aktionäre zu beruhigen. Beide hätten erkannt, dass Fiat Chrysler nur etwas in diese Richtung unternehmen würde, wenn es in deren Sinn wäre. Fiat Chrysler hatte Anfang Juni sein milliardenschweres Übernahmeangebot für Renault zurückgezogen und Einflüsse aus der französischen Politik auf das Vorhaben kritisiert. Man sei zwar weiter von der Logik des Plans überzeugt, allerdings sei klargeworden, dass die politische Situation in Frankreich ein Zusammengehen gegenwärtig unmöglich mache.

Zuletzt gab es bereits Signale, dass die Fusionspläne wiederbelebt werden könnten. Demnach drehen sich die Beratungen um die Beteiligung von Renault an Nissan. Die Japaner dringen seit längerem darauf, dass die Franzosen ihre Dominanz in der Allianz verringern. Renault hält 43 Prozent an seinem asiatischen Partner, der umgekehrt mit 15 Prozent an den Franzosen beteiligt ist.

PROGNOSE BEKRÄFTIGT

Im zweiten Quartal erwies sich das Geschäft von Fiat Chrysler als vergleichsweise stabil. Dank der starken Nachfrage nach Geländewagen und Kleinlastern in Nordamerika stemmte sich der Konzern erfolgreich gegen die schwache Autokonjunktur. Der bereinigte Betriebsgewinn blieb im Zeitraum April bis Juni bei gesunkenem Konzernumsatz mit gut 1,5 Milliarden Euro nahezu stabil. Die bereinigte operative Marge kletterte sogar leicht auf 5,7 Prozent von 5,6 Prozent vor Jahresfrist.

An der Börse kam vor allem gut an, dass Fiat Chrysler seinen Ausblick bekräftigte, was in dem schwierigen Umfeld bisher nur wenigen Konkurrenten gelang. Demnach glaubt das Management weiter daran, dass der operative Gewinn des vergangenen Jahres von 6,7 Milliarden Euro gesteigert werden kann. Die Aktie von Fiat Chrysler legte an der Mailänder Börse um mehr als vier Prozent zu. Für die höhere Ertragskraft sorgten vor allem kräftig gestiegene Verkäufe von Pick-ups in den USA, an denen der Konzern gut verdient. Dabei profitierte Fiat Chrysler vom neuen Modell RAM heavy-duty und dem Jeep Gladiator. Analysten haben sich allerdings wiederholt besorgt geäußert, weil Fiat Chrysler fast den gesamten Gewinn in den USA einfährt, während der Konzern in China rote Zahlen schreibt. In Europa konnte sich Fiat Chrysler im zweiten Quartal nur knapp in der Gewinnzone halten, während die Erträge in Südamerika dank der Stärke in Brasilien stiegen. Die Luxussportwagen-Tochter Maserati wies dagegen einen Verlust aus.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES -2.08%11.9 verzögerte Kurse.-7.97%
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES -0.52%13.35 verzögerte Kurse.-9.12%
NISSAN MOTOR CO., LTD. -0.87%616.2 Schlusskurs.-2.30%
RENAULT -3.10%35.13 Realtime Kurse.-14.01%
UNITED PARCEL SERVICE -0.23%116.66 verzögerte Kurse.-0.34%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
23.01.HERBERT DIESS : VW-Chef Diess bedauert Weggang von Seat-Chef de Meo
RE
22.01.Fiat-Chef - Fusion mit Peugeot in 12 bis 14 Monaten abgeschlossen
RE
22.01.WDH : Ermittler werten Material nach Mitsubishi-Razzia aus
DP
21.01.Razzia bei Mitsubishi - Neuer Verdacht auf Abgasmanipulationen
DP
16.01.EX-AUTOBOSS GHOSN : Bekam Post von Macron
DP
16.01.Renault-Nissan-Allianz will bald neue Projekte angehen
RE
15.01.Langwieriger Renten-Streit um Ex-Autoboss Ghosn erwartet
DP
15.01.Nissan ruft in USA Hunderttausende Autos wegen fehlerhafter Airbags zurück
DP
14.01.Volkswagen verkauft 2019 fast elf Millionen Fahrzeuge
RE
14.01.Blatt - Renault dementiert Gerüchte um Bruch mit Nissan
RE
Mehr News
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
26.01.RENAULT, NISSAN CHIEF ENGINEERS TO M : sources
RE
24.01.LEBANON AND JAPAN HAVE 40 DAYS TO AG : sources
RE
23.01.French investigators to move ahead with Ghosn prosecution over palace party
RE
23.01.French investigators to move ahead with Ghosn prosecution over palace party
RE
23.01.Progress Report of Ghandhara Nissan Limited
AQ
23.01.LUCA DE MEO : Seat's de Meo probably in talks with Renault - CNBC
RE
23.01.German Luxury Car Makers Lose Shine -- WSJ
DJ
22.01.Germany's Luxury Car Makers Lose their Shine
DJ
22.01.Renault chairman hopes decision on new CEO is made 'in coming days'
RE
22.01.NISSAN MOTOR : Ghosn's right-hand man stands high chance of acquittal in Japan -..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (JPY)
Umsatz 2020 10 595 Mrd.
EBIT 2020 145 Mrd.
Nettoergebnis 2020 127 Mrd.
Schulden 2020 6 584 Mrd.
Div. Rendite 2020 3,34%
KGV 2020 18,6x
KGV 2021 9,21x
Marktkap. / Umsatz2020 0,85x
Marktkap. / Umsatz2021 0,83x
Marktkap. 2 411 Mrd.
Trends aus der Chartanalyse NISSAN MOTOR CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 738,56  JPY
Letzter Schlusskurs 616,20  JPY
Abstand / Höchstes Kursziel 140%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -7,50%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Makoto Uchida Executive President & Chief Executive Officer
Yasushi Kimura Chairman
Ashwani Gupta COO & Representative Executive Officer
Stephen Ma Chief Financial Officer & Executive Officer
Anthony Thomas Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
NISSAN MOTOR CO., LTD.-2.30%22 042
TOYOTA MOTOR CORPORATION3.59%200 049
VOLKSWAGEN AG0.73%97 452
DAIMLER AG-11.00%51 834
BMW AG-5.10%49 379
GENERAL MOTORS COMPANY-6.26%49 022