Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Nasdaq  >  NASDAQ 100    NDX

NASDAQ 100

(NDX)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
ÜbersichtKurseChartsNewsHeatmapDerivateEinzelwerte 
News-ÜbersichtNewsNachrichten zu den IndexmitgliedernMarketScreener Analysen

Die GAFAs haben ihren Glanz verloren.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.11.2018 | 21:14

Lumentum Holdings, ein kleiner Apple-Subunternehmer (2 Mrd. USD Marktkapitalisierung) mit Sitz in Santa Clara, in unmittelbarer Nähe zu Cupertino, hat Anfang November Panik in der gesamten Branche der Unternehmen ausgelöst, die im riesigen Ökosystem Marke mit dem Apfel tätig sind. Der Grund? Eine Abwärtsrevision der Aufträge seines größten Kunden, dessen Namen nicht genannt werden musste.

Apple seinerseits hat die Absatzprognosen für seine neue iPhone Generation nach unten korrigiert. Eine solche Situation erschüttert nicht nur die gesamte Spähre rund um die teuerste Marke der Welt, sondern auch die globale Finanzwelt. Ohne hier besondere Erläuterungen geben zu müssen hat der Apple Konzern im amerikanischen Börsengeschehen Geschichte geschrieben als seine Marktbewertung die symbolische Schwelle von 1.000 Mrd. USD überschritt. Doch unmittelbar danach haben die Anleger begonnen, sich von Apple Anteilen zu trennen, so dass sich seit dem Hoch mehr als 25% an Marktkapitalisierung in Luft aufgelöst haben.

Eine ähnliche Entwicklung kann bei Amazon beobachtet werden, dessen Aktienkurs in den letzten zwei Monaten sogar um 30% eingebrochen ist. Dies spiegelt jedoch nicht den Marktanteil des Unternehmens wider, der weiterhin so hoch wie eh und je ist. In den USA wird jeder zweite Online-Kauf über das von Jeff Bezos geführte Unternehmen abgewickelt. Im Nachhinein redet es sich leicht, dass die extrem großzügige Bewertung Amazons auf Dauer einfach zu luftig war. Der  Auslöser für die Kursumkehr war möglicherweise die von den Anlegern bemängelte Transparenz des Unternehmens. Dazu kommt, dass zum Ende eines Konjunkturzyklus die Kursstürze oft heftiger ausfallen als in anderen Marktphasen.

Auch Facebook und Alphabet konnten dem Sturm nicht entkommen. Auch bei diesen Unternehmen gibt es diverse große Themen wie die Datenlecks bei Facebook. Aber letzten Endes kann man ganz klar eine Rotation weg von Techwerten und hinzu defensiven Aktien wie die großer Pharmaunternehmen erkennen.

Im Zuge dieser Rotation hat der Nasdaq 100 seit seinem Höhepunkt Anfang Oktober mehr als 1200 Punkte oder fast 16% verloren und den Technologieaktienindex für das Jahr 2018 in die roten Zahlen gebracht.  Allein bei den GAFAs sind insgesamt 1.000 Mrd. USD in Rauch aufgegangen.

Ein weiterer Grund für die Wucht der Verluste könnte aus der auf Ende November fallenden Rücknahmefrist vieler amerikanischer Hedgefonds herrühren. Deren Investoren müssen vor dieser Frist die von Ihnen gewollten Ausschüttungen anmelden.
Insidern zufolge sind die Kapitalabflüsse heuer massiv, so dass Fondsmanager zu umfangreichen Verkäufen gezwungen waren. Oft werden von den Hedgefonds die größten Positionen reduziert, was in der Regel die GAFAs waren.

Die Möglichkeiten dieser "Schwergewichte" der Tech-Wirtschaft schienen lange Zeit unbegrenzt. Nun jedoch wurden die Unternehmen und die Anleger jedoch wieder auf den Boden zurückgeholt. Der Hauptgrund hierfür ist vor allem der Druck von Seiten der Aufsichtsbehörden für Daten, Wettbewerbs und auch Finanzen/Steuern. Der aktuelle Kursrückgang markiert folglich eine Anpassung der Aussichten, die zwar nach wie vor hervorragend sind, aber viel von ihrer Magie verloren haben.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.70%26031.81 verzögerte Kurse.10.96%
NASDAQ 100 0.79%7090.625 verzögerte Kurse.11.14%
NASDAQ COMP. 0.91%7527.5449 verzögerte Kurse.12.43%
S&P 500 0.64%2792.67 verzögerte Kurse.10.69%

Patrick Rejaunier
© MarketScreener.com 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu NASDAQ 100
22.02.Aktien New York Schluss: Immer mehr Vorschusslorbeeren für Handels-Deal
AW
22.02.WDH/Aktien New York Schluss: Immer mehr Vorschusslorbeeren für Handels-Deal
DP
22.02.Aktien New York: Hoffen auf Handelsgespräche - Kursdesaster bei Kraft Heinz
AW
22.02.Aktien Frankfurt Schluss: Optimismus hält an
AW
22.02.Aktien New York: Anleger setzen auf Gelingen der Handelsgespräche
AW
22.02.Aktien New York: Dow steigt - Anleger setzen auf Gelingen der Handelsgespräch..
AW
22.02.Wdh/Aktien New York Ausblick: Dow visiert erneut 26000-Punkte-Marke an
AW
22.02.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX setzt Klettertour fort, Wirecard ebenfalls auf Erholu..
MA
22.02.EUROPAS AKTIENMÄRKTE : Nur noch zweite Wahl?
MA
22.02.BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Mehr News
News auf Englisch zu NASDAQ 100
03:58Trump says he's inclined to extend China trade deadline and meet Xi soon
RE
03:54Trump says he's inclined to extend China trade deadline and meet Xi soon
RE
22.02.History Shows Rebound May Have More Legs as Dow Extends Rally -- 2nd Update
DJ
22.02.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Climb on Trade Optimism
DJ
22.02.U.S.-China trade hopes lift stocks; oil hits three-month high
RE
22.02.U.S.-China trade hopes lift stocks; oil hits three-month high
RE
22.02.S&P 500 posts highest close since November 8 on trade optimism
RE
22.02.MARKET SNAPSHOT: Dow Logs Longest Weekly Win Streak Since 1995 On Optimism Ov..
DJ
22.02.History Shows Stock Rally Could Have More Legs -- Update
DJ
22.02.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Climb on Trade Optimism
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart NASDAQ 100
Laufzeit : Zeitraum :
NASDAQ 100 : Chartanalyse NASDAQ 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NASDAQ 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Top / Flop NASDAQ 100
JD.COM25.95 verzögerte Kurse.6.92%
INTUIT250.94 verzögerte Kurse.6.77%
WESTERN DIGITAL49.49 verzögerte Kurse.4.87%
XILINX122.75 verzögerte Kurse.2.93%
WORKDAY194.7 verzögerte Kurse.2.76%
MONDELEZ INTERNATIONAL47.72 verzögerte Kurse.-1.43%
BROADCOM INC276.5 verzögerte Kurse.-1.58%
JB HUNT TRANSPORT SERVICES109.11 verzögerte Kurse.-2.10%
BAIDU167.17 verzögerte Kurse.-2.70%
THE KRAFT HEINZ COMPANY34.95 verzögerte Kurse.-27.46%
Heatmap :