Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  MasterCard    MA

MASTERCARD

(MA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

WDH/Mastercard: Datenleck betraf auch komplette Kartennummern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.08.2019 | 11:07

(Im zweiten Absatz, letzter Absatz wurde der vollständige Name des Bonusprogramms "Priceless Specials" ergänzt.)

BERLIN (dpa-AFX) - Bei dem Datenleck im deutschen Mastercard-Bonusprogramm "Priceless Specials" sind auch Listen mit vollständigen Kartennummern von Zahlungskarten in Umlauf gelangt. Mastercard teilte Kunden am Donnerstag mit, dass "möglicherweise" auch ihre Zahlungskartennummer betroffen sei, mit der sie sich bei dem Programm angemeldet hatten. In ersten bekanntgewordenen Listen waren die Nummern noch bis auf die letzten vier und ersten zwei Ziffern unkenntlich.

Immerhin waren das dazugehörige Ablaufdatum und die Prüfnummer auf der Rückseite der Karte nicht Teil des Datenlecks. Damit können die geleakten Kartennummern nicht direkt für Einkäufe im Internet verwendet werden, weil dabei mindestens auch das Ablaufdatum abgefragt wird. Nach bisherigem Kenntnisstand wurden die beidem Zusatzinformationen nicht bei der "Priceless"-Anmeldung erhoben und sollten in der Datenbank gar nicht erst enthalten sein.

Mastercard verwies darauf, dass ein Dienstleister, der das Bonusprogramm betrieb, "einen Sicherheitsvorfall erlitten" habe. Es gebe dabei keine Verbindung zum Zahlungsnetzwerk von Mastercard. Die deutsche Plattform des Bonusprogramms war am Montag nach Bekanntwerden des Datenlecks stillgelegt worden.

Es besteht aber weiter die Gefahr, dass Online-Kriminelle mit den in Umlauf gelangten Informationen wie E-Mail, Geburtsdatum, Handy-Nummer oder Anschrift fingierte E-Mails verschicken können, um zum Beispiel an ihre Passwörter zu kommen. Nach Informationen aus Branchenkreisen teilte Mastercard den ausgebenden Banken bereits mit, dass der Konzern die Kosten übernehmen werde, wenn Kunden nach dem Datenleck ihre Karten umtauschen wollen.

Mastercard hatte "Priceless Specials" Anfang vergangenen Jahres in Deutschland an den Start gebracht. Bei dem kostenlosen Programm bekommt man für Transaktionen Bonuspunkte, die gegen Prämien eingetauscht werden können./so/DP/nas


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu MASTERCARD
15.10.Scholz begrüßt Rückzug von Facebook-Partnern aus Libra-Projekt
RE
15.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.10.Apple Pay wird auch für Viseca-Kartenkunden verfügbar
AW
15.10.Libra-Assoziation geht mit 21 Mitgliedern an den Start
DP
15.10.21 Gründer bringen Digitalwährung Libra in Genf auf den Weg
AW
14.10.Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Handelseuphorie schwindet
AW
14.10.Aktien New York Ausblick: Dow schwächer erwartet
AW
13.10.Facebook verliert wichtige Partner für Digitalwährung Libra
DP
12.10.Weitere Firmen verlassen Aufsichtsgremium für Digitalgeld Libra
AW
11.10.Facebook verliert weitere namhafte Partner für Libra-Projekt
DP
Mehr News
News auf Englisch zu MASTERCARD
17.10.MASTERCARD : Wal-Mart, Home Depot lose bid to appeal deal in credit-card class a..
AQ
17.10.MASTERCARD : Fidesmo, VIMpay and Mastercard launches Fidesmo Pay in Germany
AQ
17.10.CROWDREVIEWS PARTNERED WITH INCITE G : Incite Group Announces Chief Product Offi..
AQ
17.10.MACY'S : Incite Group Announces Chief Product Officers from Groupon, Macy's and ..
AQ
16.10.Amazon Surges and Facebook Falls Again in Report on Brand Value
DJ
16.10.Facebook's Libra Executive is Optimistic About the Cryptocurrency Venture Des..
DJ
16.10.No Problem' Getting 100 Members for Libra, Facebook Executive Says --Reuters
DJ
15.10.Withdrawal of companies from Libra project is a good sign - Scholz
RE
15.10.MASTERCARD : Cargills Bank-Mastercard Rugby World Cup promo winner off to Tokyo
AQ
14.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 16 837 Mio
EBIT 2019 9 648 Mio
Nettoergebnis 2019 7 909 Mio
Liquide Mittel 2019 7 464 Mio
Div. Rendite 2019 0,45%
KGV 2019 35,8x
KGV 2020 30,8x
Marktkap. / Umsatz2019 16,2x
Marktkap. / Umsatz2020 14,0x
Marktkap. 281 Mrd.
Chart MASTERCARD
Dauer : Zeitraum :
MasterCard : Chartanalyse MasterCard | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MASTERCARD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 307,21  $
Letzter Schlusskurs 276,51  $
Abstand / Höchstes Kursziel 18,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -14,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ajaypal S. Banga President, Chief Executive Officer & Director
Richard Neil Haythornthwaite Chairman
Edward McLaughlin President-Operations & Technology
Sachin J. Mehra Chief Financial Officer
David R. Carlucci Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
MASTERCARD46.57%280 536
VISA34.86%386 633
PAYPAL HOLDINGS23.24%121 939
PALO ALTO NETWORKS, INC.13.76%20 782
AVAST30.07%4 673
MIMECAST LIMITED15.64%2 409