Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Zentrum für strombasierte Brennstoffe soll nach Cottbus kommen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.08.2019 | 16:07

COTTBUS (dpa-AFX) - Damit die Energiewende gelingt, werden in den kommenden Jahren Brennstoffe gebraucht, die auf Strom basieren. In Cottbus soll für die nachhaltige Erzeugung und Nutzung solcher Stoffe ein Kompetenzzentrum entstehen. Das teilte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag bei einem Besuch in der Brandenburgischen-Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) mit, wo das Zentrum seinen Standort haben soll. "Das ist eine ganz tolle Nachricht, weil das an unsere Kompetenz, an der wir seit vielen Jahren schon forschen, andockt", sagte BTU-Präsidentin Christiane Hipp der Deutschen Presse-Agentur. Die Universität habe sowieso vorgehabt, in diesen Bereichen neue Professorenstellen einzurichten.

Mit den so genannten Power-to-X-Technologien sind strombasierte Brenn-, Kraft und Grundstoffe gemeint. Sie ermöglichen es, Stromüberschüsse, etwa bei einem Überangebot erneuerbarer Energien aus Sonne oder Wind, zu speichern oder im Wärme- oder Verkehrsbereich zu nutzen.

"Power-to-X" werde in Zukunft international gefragt sein, sagte Schulze. Auf dem Weg in eine klimaneutrale Weltwirtschaft werde es nicht reichen, nur die Stromerzeugung auf erneuerbare Energien umzustellen. Schulze kündigte an, dass auch eine Demonstrationsanlage zur Herstellung synthetischer Kraftstoffe aufgebaut werden solle. Über deren Standort werde noch beraten. Geplant seien bis zu 80 neue Arbeitsplätze.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird die Demonstrationsanlage als Forschungszentrum begleiten. Eine solche Anlage sei der nächste logische Schritt Richtung Markteinführung von strombasierten Kraftstoffen, sagte Uwe Riedel vom DLR-Institut für dekarbonisierte Industrieprozesse der Deutschen Presse-Agentur. An der Anlage könne untersucht werden, wie wirtschaftlich die Brennstoffe seien und was sie am Ende pro Liter kosten.

Für die Erprobung und Einführung innovativer PtX-Technologien werden starke Partner gebraucht. Führende Vertreter unter anderem von BASF, Rolls Royce, der Lufthansa Group und Sunfire GmbH und DLR bekräftigten in einer Erklärung an die Bundesministerin ihren Beitrag dazu.

Mit der Entscheidung der Bundesregierung kommt auf diese Weise ein zweites Kompetenzzentrum nach Cottbus. Eine erste vom Bund finanzierte Denkfabrik für Klimaschutz in energieintensiven Industrien soll noch in diesem Jahr in Cottbus eröffnet werden. Für den Aufbau sind 2019 zwei Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt eingeplant. Noch in diesem Jahr sollen einem Sprecher des Ministeriums zufolge zehn Arbeitsplätze entstehen und ab 2020 weitere hinzukommen./na/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -0.05%63.89 verzögerte Kurse.5.78%
LUFTHANSA GROUP AG 0.57%14.075 verzögerte Kurse.-28.55%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
20.09.KREISE : Koalition will billigere Fernzugtickets und höhere Luftverkehrsteuer
DP
19.09.KORREKTUR/BER-BETREIBER : Tests im Terminal besser als erwartet
DP
19.09.Aktien Frankfurt: Dax etabliert sich über 12400 Punkten
AW
19.09.MICHAEL O'LEARY : Ryanair streicht bis zu 700 Jobs - Bonusplan für O'Leary
RE
19.09.FORSCHER :  CO2-Ausstoß durch das Fliegen deutlich gestiegen
DP
19.09.AKTIE IM FOKUS : Lufthansa schwächeln - Optimisten unter den Analysten schwinden
DP
19.09.Morgan Stanley senkt Lufthansa auf 'Underweight' - Ziel 12 Euro
DP
19.09.Aktien Frankfurt Ausblick: Dax unbewegt - Fed-Entscheidung kein Kurstreiber
AW
17.09.Aktien Frankfurt: Ölpreis-Schock wirkt nach
AW
17.09.Aktien Frankfurt: Anleger bleiben auf der Hut, aber Minus hält sich in Grenze..
AW
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
19.09.Banker tells German fraud trial he made millions from 'astronomical' trades
RE
16.09.LUFTHANSA : Merkel's conservatives want to double passenger levy on domestic fli..
RE
13.09.LUFTHANSA : Merkel's party wants higher taxes on domestic flights, party documen..
RE
13.09.LUFTHANSA : Swissport awarded 'load control' business for all continental flight..
AQ
12.09.LUFTHANSA : airlines raise number of passengers to more than 14.1 million in Aug..
PU
11.09.AIRLINES SEE NEW GOVERNMENT IN VENEZ : Iata
RE
09.09.GERMANY : Several passengers injured during turbulent flight
AQ
09.09.EUROPE MARKETS: European Airlines Skid After Air France-KLM Warning
DJ
30.08.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Notification and public disclosure of transactions by pe..
EQ
22.08.Lufthansa discussing code-sharing deal with Condor - sources
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 441 Mio
EBIT 2019 2 044 Mio
Nettoergebnis 2019 1 167 Mio
Schulden 2019 5 592 Mio
Div. Rendite 2019 5,14%
KGV 2019 5,75x
KGV 2020 4,18x
Marktkap. / Umsatz2019 0,34x
Marktkap. / Umsatz2020 0,36x
Marktkap. 6 689 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 15,94  €
Letzter Schlusskurs 14,08  €
Abstand / Höchstes Kursziel 42,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -14,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LUFTHANSA GROUP AG-28.55%7 359
DELTA AIR LINES INC.17.50%37 981
UNITED AIRLINES HOLDINGS INC6.40%22 889
AIR CHINA LTD.10.86%16 054
RYANAIR HOLDINGS-7.67%12 243
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, SA-22.69%11 844