Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Lufthansa : startet bald Verkauf übriger LSG-Teile

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.12.2019 | 11:03
Logo of LSG Sky Chefs catering service is seen on an vehicle at Zurich airport

Die Lufthansa will nach dem Verkauf des Europageschäfts der Tochter LSG an die Schweizer Gategroup auch den verbleibenden Teil der Catering-Firma veräußern.

Der Verkauf solle zu Beginn des kommenden Jahres starten, teilte die Lufthansa am Montag mit. Gategroup übernimmt wie im November angekündigt von der Lufthansa die europäischen Catering-Betriebe, das Lounge-Geschäft und weitere Bereiche der Tochter LSG, die mit insgesamt 1,1 Milliarden Euro rund ein Drittel des LSG-Umsatzes ausmachen. Die verkauften Unternehmensteile beschäftigen rund 7100 der insgesamt 35.500 LSG-Mitarbeiter.

Zu finanziellen Details des Verkaufs sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es weiter. Doch Kaufpreis und Aufwendungen halten sich bei der Transaktion offenbar die Waage. Es gebe keine wesentlichen Auswirkungen auf das operative Ergebnis und das Konzernergebnis der Lufthansa Group. Noch nicht beendet sind die Verhandlungen des Unternehmens mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi über Bestandsregelungen für die rund 7100 Mitarbeiter, wie ein Unternehmenssprecher erklärte. Verdi hatte sich lange gegen den Verkauf gestemmt und forderte eine Absicherung der jetzigen Löhne.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erklärte, die Arbeitsplätze an den Drehkreuzen Frankfurt, München und Zürich seien in hohem Maße sicher. Denn Teil des Kaufvertrags ist ein langjähriger Vertrag mit der Gategroup für das Catering an den Standorten. Die Lufthansa bleibe an den beiden Werken in Frankfurt und München mit einem Minderheitsanteil an einem neu zu gründenden Gemeinschaftsunternehmen beteiligt. Die Entscheidung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
17.01.Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus
DP
17.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.01.2020 - 15.15 Uhr
DP
17.01.Deutsche Gewerkschaft Ufo prüft unbefristeten Streik bei der Lufthansa
AW
17.01.Gewerkschaft UFO - Sind zu verstärkten Streiks gegen Lufthansa bereit
RE
16.01.LUFTHANSA : UFO und Lufthansa weiter nicht bereit zu Schlichtung
RE
16.01.Dritter Anlauf zu Schlichtung für Lufthansa-Flugbegleiter gescheitert
DP
16.01.LUFTHANSA : Magazin - Drei Bieter für mutterlose Airline Condor
RE
16.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.01.2020 - 12.00 Uhr
DP
16.01.LUFTHANSA : Condor mit Gewerkschaften einig über Einsparungen
RE
16.01.Dritter Anlauf zu Schlichtung für Lufthansa-Flugbegleiter
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
15.01.Pratt & Whitney expects GTF engine software update on A220 jet in spring
RE
10.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
10.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
10.01.RYANAIR : Raises Fiscal Year 2020 Guidance; Expects Laudamotion Loss to Widen
DJ
09.01.Walsh hands over the controls after building British Airways parent IAG
RE
09.01.Walsh hands over the controls after building British Airways parent IAG
RE
09.01.U.S.-Iran Tensions Complicate Ukrainian Airline Crash Probe -- update
DJ
09.01.U.S.-Iran Tensions Complicate Probe Into Crash of Ukrainian Airline
DJ
08.01.Ukraine Air Boeing 737 Crashes in Iran -- 12th Update
DJ
08.01.Airlines face higher fuel bills as they avoid Iran, Iraq amid tensions
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 872 Mio
EBIT 2019 2 043 Mio
Nettoergebnis 2019 1 235 Mio
Schulden 2019 5 442 Mio
Div. Rendite 2019 4,79%
KGV 2019 5,73x
KGV 2020 4,68x
Marktkap. / Umsatz2019 0,35x
Marktkap. / Umsatz2020 0,38x
Marktkap. 7 292 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 17,22  €
Letzter Schlusskurs 15,25  €
Abstand / Höchstes Kursziel 37,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -16,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber