Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Lufthansa : UFO und Lufthansa weiter nicht bereit zu Schlichtung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.01.2020 | 17:37
FILE PHOTO: A Lufthansa Airbus A380 aircraft lands at Frankfurt Airport in Frankfurt

Im Streit der Lufthansa mit der Flugbegleitergewerkschaft UFO bleiben die Fronten verhärtet.

Der dritte Versuch, eine Schlichtung zu vereinbaren, sei gescheitert, erklärte die Gewerkschaft am Donnerstag nach einem Gespräch mit der Lufthansa und den designierten Schlichtern. "Es gibt kein Ergebnis", hieß es weiter. Die Gewerkschaft werde sich nun mit ihren Rechtsexperten abstimmen, wie sie weiter vorgehen wolle. Eine Sprecherin der Lufthansa bestätigte, dass die Gespräche ergebnislos verlaufen seien. Die Lufthansa wolle die Situation nun intern bewerten.

Lufthansa und UFO sind tief zerstritten, wobei es stärker um die grundsätzliche Zusammenarbeit der Tarifparteien und weniger um konkrete Forderungen für die rund 22.000 Flugbegleiter geht. UFO hatte im vergangenen Jahr drei Mal zu Streiks aufgerufen. Die Lufthansa und deutsche Tochter-Airlines mussten viele Flüge streichen. Um an den Verhandlungstisch zu kommen, hatte die Lufthansa sich zuletzt bereit erklärt, die nicht-tariflichen Themen in einer Mediation zu lösen.

In dem schon lange schwelenden Konflikt geht es um die Vertretungsbefugnis von UFO und Rechte ihrer führenden Vertreter zu Gewerkschaftsarbeit. Die Lufthansa zweifelte die Tariffähigkeit von UFO an und attackierte die streiklustige Gewerkschaft über mehrere Gerichtsverfahren. Auch gegen die führenden UFO-Vertreter persönlich, vor allem Ex-Chef Nicoley Baublies, ging sie rechtlich vor. Das Unternehmen kündigte Baublies fristlos.

Der Krach eskalierte und zog drei Streiks der Flugbegleiter bei Lufthansa und ihrer Billigflugtochter Eurowings nach sich. Die Gewerkschaft konnte damit ihre Macht demonstrieren. Ein Verfahren gegen den Status von UFO als Gewerkschaft zog die Lufthansa daraufhin mit einem Angebot zur Schlichtung unter Personalchefin Bettina Volkens Ende letzten Jahres zurück. Sie räumte kurze Zeit später ihren Posten. Jetzt muss ihr Nachfolger Martin Niggemann, der von der Tochter Swiss zur Lufthansa wechselte, einen Weg aus dem Dauerstreit finden.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
24.01.Erste Untreue-Ermittlungen gegen Ufo-Funktionäre eingestellt
DP
24.01.Lufthansa und Gewerkschaft Ufo sprechen länger miteinander
DP
24.01.LUFTHANSA : UFO und Lufthansa setzen Gespräche fort - Vorerst keine Streiks
RE
24.01.KORREKTUR/Polnische LOT übernimmt Condor - Wachstumspläne in Osteuropa
DP
24.01.Polnische Fluglinie LOT rettet Ferienflieger Condor
RE
24.01.LUFTHANSA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG
PU
24.01.Ryanair dementiert Bericht über mögliche Airbus-Bestellungen
DP
24.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der..
EQ
24.01.KREISE : Condor gerettet - Polnische LOT übernimmt den Ferienflieger
DP
24.01.LUFTHANSA : Ferienflieger Condor findet neuen Eigentümer
RE
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
24.01.Polish carrier LOT acquires German airline Condor
RE
24.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
24.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
21.01.How a virus impacts the economy and markets
RE
21.01.EUROPA : European shares fall on China virus fears, German morale offers soft la..
RE
20.01.European Stocks Tick Lower on Fresh Strain to U.K. Ties
DJ
20.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
20.01.European Stocks Tick Lower on Fresh Strain to U.K. Ties
DJ
20.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
20.01.LUFTHANSA : German cabin crew union suspends Lufthansa strike preparations
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 717 Mio
EBIT 2019 2 041 Mio
Nettoergebnis 2019 1 237 Mio
Schulden 2019 5 465 Mio
Div. Rendite 2019 5,03%
KGV 2019 5,42x
KGV 2020 4,43x
Marktkap. / Umsatz2019 0,34x
Marktkap. / Umsatz2020 0,38x
Marktkap. 6 898 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 17,16  €
Letzter Schlusskurs 14,43  €
Abstand / Höchstes Kursziel 45,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -12,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber