Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group AG    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Lufthansa : Magazin - Drei Bieter für mutterlose Airline Condor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.01.2020 | 16:18
An airplane with the logo of air carrier Condor by Thomas Cook is seen at the airport  in Frankfurt

Bei der Suche nach einem neuen Eigentümer für den Ferienflieger Condor zeichnen sich nach einem Bericht des "Spiegel" drei Favoriten ab.

Neben dem US-Finanzinvestor Apollo hätten die polnische Fluglinie LOT und der britische Investor Greybull nach Informationen von Insidern ihr Übernahmeinteresse bekundet, berichtete das Magazin am Donnerstag online. Apollo wolle Condor gemeinsam mit deutschen Reiseveranstaltern kaufen. In der kommenden Woche müssten bindende Angebote abgegeben werden. Condor wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Ein neuer Eigentümer werde bis zum Frühjahr gefunden. Die Kaufinteressenten äußerten sich dem "Spiegel" zufolge ebenfalls nicht.

Condor kam im Überlebenskampf nach der Pleite seines Mutterkonzerns Thomas Cook unterdessen einen Schritt weiter. Die Airline schloss mit der Flugbegleitergewerkschaft UFO einen Tarifvertrag zum Abbau von 150 der 2400 Arbeitsplätze in der Kabine. "Wir können bestätigen, dass wir mit allen Sozialpartnern für sämtliche Berufsgruppen bei Condor tragfähige Tarifverträge abgeschlossen haben", erklärte die Airline. "Das ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung der Zukunft von Condor." Zuvor hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits grünes Licht zur Streichung der 150 Flugbegleiterstellen gegeben. "Um den Fortbestand der Condor zu sichern, haben wir letzten Endes zugestimmt, den veröffentlichten Abschluss mit Verdi in vielen Teilen mitzutragen", erklärte UFO. Doch seien zusätzlich Abfindungen und andere Regelungen vereinbart worden, um den Abbau weitgehend sozialverträglich ohne Kündigungen zu vollziehen.

Condor will die Kosten kräftig senken, um neue Eigentümer zu finden, nachdem der britische Mutterkonzern Thomas Cook im vergangenen Jahr pleiteging. Die Konkurrentin von Lufthansa und TUI fly konnte dennoch dank eines auf sechs Monate befristeten Staatskredits über 380 Millionen Euro und eines speziellen Insolvenzverfahrens weiterarbeiten. Zum Zeitpunkt der Pleite beschäftigte Condor rund 4900 Mitarbeiter.

Verdi und der Betriebsrat von Condor hatten bereits dem Wegfall von 170 Stellen in der Verwaltung zugestimmt. Im Cockpit gibt es keinen Personalabbau. Die Airline handelte mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit aber Beschäftigungskonditionen aus, die Einsparungen ermöglichen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LUFTHANSA GROUP AG 0.14%14.425 verzögerte Kurse.-12.10%
TUI -0.16%9.94 verzögerte Kurse.-12.81%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP AG
24.01.Erste Untreue-Ermittlungen gegen Ufo-Funktionäre eingestellt
DP
24.01.Lufthansa und Gewerkschaft Ufo sprechen länger miteinander
DP
24.01.LUFTHANSA : UFO und Lufthansa setzen Gespräche fort - Vorerst keine Streiks
RE
24.01.KORREKTUR/Polnische LOT übernimmt Condor - Wachstumspläne in Osteuropa
DP
24.01.Polnische Fluglinie LOT rettet Ferienflieger Condor
RE
24.01.LUFTHANSA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG
PU
24.01.Ryanair dementiert Bericht über mögliche Airbus-Bestellungen
DP
24.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der..
EQ
24.01.KREISE : Condor gerettet - Polnische LOT übernimmt den Ferienflieger
DP
24.01.LUFTHANSA : Ferienflieger Condor findet neuen Eigentümer
RE
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP AG
24.01.Polish carrier LOT acquires German airline Condor
RE
24.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
24.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
21.01.How a virus impacts the economy and markets
RE
21.01.EUROPA : European shares fall on China virus fears, German morale offers soft la..
RE
20.01.European Stocks Tick Lower on Fresh Strain to U.K. Ties
DJ
20.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
20.01.European Stocks Tick Lower on Fresh Strain to U.K. Ties
DJ
20.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
20.01.LUFTHANSA : German cabin crew union suspends Lufthansa strike preparations
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 36 717 Mio
EBIT 2019 2 041 Mio
Nettoergebnis 2019 1 237 Mio
Schulden 2019 5 465 Mio
Div. Rendite 2019 5,03%
KGV 2019 5,42x
KGV 2020 4,43x
Marktkap. / Umsatz2019 0,34x
Marktkap. / Umsatz2020 0,38x
Marktkap. 6 898 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Lufthansa Group AG : Chartanalyse Lufthansa Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 17,16  €
Letzter Schlusskurs 14,43  €
Abstand / Höchstes Kursziel 45,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,0%
Abstand / Niedrigsten Ziel -12,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber