Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lufthansa Group    LHA   DE0008232125

LUFTHANSA GROUP (LHA)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Lufthansa : Verdi-Streik am Frankfurter Flughafen führt am Dienstag zu erheblicher...

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2019 | 15:34
  • Information auf www.lufthansa.com verfügbar
  • Verdi eskaliert durch unverhältnismäßige Serie von Streiks'

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag, 15. Januar, das Sicherheitspersonal am Frankfurter Flughafen zwischen 2 und 20 Uhr zu einem umfassenden Streik auf­gerufen. Es ist daher mit einer erheblichen Beeinträchtigung des Flugbetriebs von und nach Frankfurt zu rechnen. Eine genauere Information für Lufthansa Fluggäste ist unter www.lufthansa.com verfügbar. Fluggäste mit einem Lufthansa Flug ab Frankfurt können von sofort an ihren Flug kostenlos auf ein Datum zwischen dem 11. und dem 20. Januar umbuchen. Flugstreichungen wird Lufthansa am Sonntagnachmittag auf ihrer Internetseite veröffentlichen. Von diesem Zeitpunkt an sind dann online Um­buchungen möglich. Fluggäste, die ihre Daten online hinterlegt haben, informiert Lufthansa aktiv über ihren Flugstatus.

Eine Besonderheit gilt für Fluggäste, die am Dienstag ihre Flugreise in Frankfurt an­treten wollen. Wie der Flughafenbetreiber mitteilt, werden die Sicherheitskontrollen außerhalb des Transitbereichs nicht besetzt sein. Fluggäste, die in Frankfurt ihre Reise beginnen, haben so während der gesamten Streikdauer keine Möglichkeit, ihren Flug zu erreichen.Lufthansa bittet daher diese Gäste, sich nicht zum Flughafen zu begeben und stattdessen bereits jetzt Umbuchungsmöglichkeiten online unter www.lufthansa.com oder die Lufthansa App zu nutzen. In Frankfurt umsteigende Fluggäste betrifft dies ausdrücklich nicht.

'Obwohl sich alle Partner des Luftverkehrs einig waren, dass wir 2019 gemeinsam für unsere Fluggäste besser werden wollen, eskaliert die Gewerkschaft Verdi diese Tarif­auseinandersetzung unverhältnismäßig und in einem inakzeptablen Ausmaß. Diese Serie von Arbeitsniederlegungen kann man sicherlich nicht mehr als Warnstreiks be­zeichnen. Es wird zudem deutlich, dass Verdi kein Interesse hat, ihren Beitrag zur Verbesserung des Luftfahrtstandorts Deutschland zu leisten. Schon heute haben wir bei Sicherheitskontrollen im europäischen und weltweiten Vergleich die geringste Qualität zu den höchsten Kosten', sagt Dr. Detlef Kayser, Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa AG für Airline Ressources & Operations Standards.

Deutsche Lufthansa AG veröffentlichte diesen Inhalt am 11 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 11 Januar 2019 14:33:05 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu LUFTHANSA GROUP
05:25BERICHT : Regierung will Fluglärm-Grenzwerte erst später verschärfen
DP
15.01.Sicherheitsleute legen deutschen Flugverkehr weitgehend lahm
AW
15.01.FRAPORT : Streikwelle an Flughäfen stört Luftverkehr erheblich
RE
15.01.BGH : Kein Geld bei Flugverspätung wegen Systemausfalls am Terminal
DP
15.01.Tausende Passagiere von Warnstreiks in München betroffen
DP
15.01.TOURISMUS-EXPERTE :  Politik muss mehr Infrastruktur schaffen
DP
15.01.FRAPORT : Streikwelle an Flughäfen - Luftverkehr erheblich gestört
RE
15.01.BGH entscheidet über Entschädigung nach Flugverspätung
DP
15.01.Warnstreiks der Sicherheitsleute lähmen Flugverkehr
DP
15.01.Lufthansa vor Turbulenzen - Deutsche Bank stuft Transportsektor ab
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LUFTHANSA GROUP
14.01.FRAPORT : German union widens airport security strike
RE
14.01.SRILANKAN PAID US$1.1 M TO LUFTHANSA : Witnesses
AQ
11.01.LUFTHANSA : Verdi strike at Frankfurt Airport will lead to significant disruptio..
PU
11.01.FRAPORT : Verdi union calls for strike at Frankfurt airport on Jan. 15
RE
10.01.LUFTHANSA : With 142 million passengers in 2018, the Lufthansa Group is number o..
PU
04.01.LUFTHANSA : New Executive Board Member for Lufthansa Technik Technical Operation..
AQ
02.01.LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
02.01.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [..
EQ
02.01.LUFTHANSA : to take on over 5,000 workers, including in Belgium
AQ
01.01.READY FOR TAKE-OFF : Lufthansa Group is looking to hire more than 5000 new emplo..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 36 392 Mio
EBIT 2018 2 787 Mio
Nettoergebnis 2018 2 029 Mio
Schulden 2018 3 659 Mio
Div. Rendite 2018 4,09%
KGV 2018 4,69
KGV 2019 4,81
Marktkap. / Umsatz 2018 0,36x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,34x
Marktkap. 9 537 Mio
Chart LUFTHANSA GROUP
Laufzeit : Zeitraum :
Lufthansa Group : Chartanalyse Lufthansa Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LUFTHANSA GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 23,4 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Ulrik Svensson Chief Financial Officer
Roland Schütze Chief Information Officer
Matthias Wissmann Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
LUFTHANSA GROUP0.08%10 874
DELTA AIR LINES-4.31%32 738
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS INC-3.02%21 773
AIR CHINA LTD.4.06%15 828
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP-3.69%15 403
RYANAIR HOLDINGS PLC-3.46%13 369