Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  LafargeHolcim    LHN   CH0012214059

LAFARGEHOLCIM

(LHN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bauboom macht Zementriesen LafargeHolcim zuversichtlich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
31.07.2019 | 10:25
CEO Jenisch of LafargeHolcim addresses the annual news conference in Zurich

Zürich (Reuters) - Wetterkapriolen in den USA haben den Schweizer Zementriesen LafargeHolcim im zweiten Quartal gebremst.

Der Umsatz und der bereinigte operative Gewinn wuchsen daher weniger schnell als noch zu Jahresbeginn, wie der Weltmarktführer am Mittwoch mitteilte. Für die kommenden Monate gibt sich der Konzern dennoch zuversichtlich: Denn negative Auswirkungen des Handelsstreits spürt LafargeHolcim bislang nicht und der Bauboom in Europa und Nordamerika ist ungebrochen. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und sehr zuversichtlich für die Prognose für das Gesamtjahr", sagte Firmenchef Jan Jenisch. An der Börse kam das gut an: Die LafargeHolcim-Aktie legte gut ein Prozent zu. Die Analysten der Schweizer Privatbank Vontobel bekräftigten ihre Kaufempfehlung. "Nach unserer Einschätzung ist das langsamere Wachstum im zweiten Quartal nicht zyklisch, sondern hauptsächlich wetterbedingt."

In Nordamerika hatten heftige Regenfälle zu einem Hochwasser am Mississippi geführt und die Schifffahrt erschwert. Das bekam auch der Schweizer Konzern zu spüren, der den Strom als Transportstrecke nutzt. "Wir konnten im ersten Halbjahr nicht genug Zement ausliefern", sagte Jenisch. Für die zweite Jahreshälfte erwartet er nun eine starke Nachfrage. Auch in Europa laufe das Geschäft gut - mit Ausnahme Großbritanniens, wo das Gezerre um den geplanten Brexit bei einigen Kunden für Zurückhaltung sorgt.

Der Umsatz legte im zweiten Quartal auf vergleichbarer Basis um ein Prozent auf 7,1 Milliarden Franken zu. Der bereinigte operative Gewinn stieg dank Kostensenkungen und Preiserhöhungen überproportional um sieben Prozent auf 1,9 Milliarden Franken. Für das Gesamtjahr erwartet die Firma unverändert ein Umsatzplus zwischen drei und fünf Prozent und eine Steigerung des operativen Ergebnis um mindestens fünf Prozent.

Vom Handelskrieg der USA mit einigen anderen Ländern sieht sich der Konzern nicht betroffen. "Wir haben Glück, dass unser Geschäft nicht vom Handel abhängt", sagte Jenisch. "Wir produzieren lokal, wir haben mehr als 2300 Produktionsstätten und grenzüberschreitende Importe und Exporte spielen bei uns keine Rolle." Im Gegenteil - sollte es zur Abschottung einzelner Staaten kommen, dürften jene Firmen mit Produktionskapazitäten vor Ort profitieren.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACC LTD -0.70%1423.45 Schlusskurs.-1.54%
AMBUJA CEMENTS -0.19%205.4 Schlusskurs.4.66%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.17%0.83618 verzögerte Kurse.-0.95%
LAFARGEHOLCIM -0.86%48.66 verzögerte Kurse.-8.60%
VONTOBEL HOLDING AG -0.75%72.75 verzögerte Kurse.6.00%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu LAFARGEHOLCIM
21.02.Aktien Schweiz: Konjunktursorgen bremsen SMI auf hohem Niveau aus
AW
21.02.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.02.CEO von LafargeHolcim unterstützt weltweite Initiative zur Stärkung der Mensc..
TE
19.02.Aktien Schweiz Eröffnung: Wieder auf Rekordkurs - SMI setzt neue Rekordmarke
AW
19.02.Morning Briefing - International
AW
19.02.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 5. März 2020
DP
18.02.Aktien Schweiz Schluss: Defensive Werte bewahren SMI vor stärkerem Kursrückga..
AW
18.02.Noch viele Fragen offen bei geplanter Fusion Alstom/Bombardier
RE
18.02.EU-Kommission prüft Alstom-Bombardier-Deal noch nicht
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LAFARGEHOLCIM
19.02.LafargeHolcim CEO endorses worldwide initiative to promote human rights
TE
18.02.Alstom, Bombardier shares fall after $6.7 billion rail deal
RE
18.02.Alstom to buy Bombardier rail unit for up to $6.7 billion
RE
13.01.WOLFGANG EDER : Infineon Supervisory Board Proposes Four New Members for Electio..
DJ
06.01.Svante, LafargeHolcim, Oxy Low Carbon Ventures and Total launch study for com..
TE
2019When cement goes green too (Cementir Holding)
AL
2019CO2-reduction targets validated by Science Based Targets initiative (SBTi)
TE
2019LAFARGE CEMENT ZIMBABWE : Seals Us$15m Deal
AQ
2019LAFARGE CEMENT ZIMBABWE : Hyperinflation Bites - Lafarge Cement Volumes Plummet ..
AQ
2019EXCLUSIVE : Lone Star in exclusive talks to buy BASF construction chemicals unit..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 26 769 Mio
EBIT 2019 4 079 Mio
Nettoergebnis 2019 2 212 Mio
Schulden 2019 10 557 Mio
Div. Rendite 2019 4,21%
KGV 2019 13,7x
KGV 2020 12,9x
Marktkap. / Umsatz2019 1,49x
Marktkap. / Umsatz2020 1,42x
Marktkap. 29 449 Mio
Chart LAFARGEHOLCIM
Dauer : Zeitraum :
LafargeHolcim : Chartanalyse LafargeHolcim | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LAFARGEHOLCIM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 59,15  CHF
Letzter Schlusskurs 48,66  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 47,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -4,44%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jan Jenisch Chief Executive Officer
Beat W. Hess Chairman
Géraldine Picaud Chief Financial Officer
Paul Guy B. Desmarais Independent Director
Óscar Fanjul Martín Vice Chairman
Branche und Wettbewerber