Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  LafargeHolcim    LHN   CH0012214059

LAFARGEHOLCIM

(LHN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Ausblick LafargeHolcim: Quartalsumsatz von 7,06 Milliarden Franken erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
24.10.2019 | 14:02

Zürich (awp) - Der Baustoffhersteller LafargeHolcim präsentiert am Freitag, 25. Oktober, das Geschäftsergebnis zum dritten Quartal 2019. Insgesamt neun Analysten haben zum AWP-Konsens beigetragen.

Q3 2019E
(in Mio Fr.)                 AWP-Konsens      Q3 2018A

Netto-Umsatz                    7'060          7'362
Umsatz-Wachstum lfl (in %)       +3,9           +5,8
EBITDA*                         1'822          1'869
EBITDA-Wachstum lfl (in %)       +4,7           +8,1

*wiederkehrend, vor IFRS 16

FOKUS: Im Fokus des Interesses stehen auch im dritten Quartal die vergleichbaren Zahlen zu Umsatz und Betriebsgewinn. Bei diesen um Zu- und Verkäufe von Unternehmensteilen sowie Währungseinflüsse bereinigten "like-for-like"-Zahlen ist die Spanne der Analysten-Schätzungen vergleichsweise weit gefasst. Bereits angekündigt hat LafargeHolcim einen negativen Währungseinfluss.

Mit Blick auf die Märkte wird in Nordamerika weiteres Umsatz- und EBITDA-Wachstum erwartet. In Europa dürfte sich der Betriebsgewinn ebenfalls verbessert haben, in Südamerika wird mit einer Stabilisierung gerechnet. Die Entwicklung in Indien und China wird ebenfalls positiv erwartet, jedoch mit einer Abschwächung beim Umsatzwachstum. Der Abschluss des Kostensenkungsprogramms bei den Vertriebsallgemeinkosten dürfte positiv gewirkt haben, so die Erwartung. Die Ziele des Managements dürften nicht in Gefahr sein.

ZIELE: Für das Gesamtjahr rechnet das Management von LafargeHolcim mit einem Wachstum beim vergleichbaren Umsatz von 3 bis 5 Prozent und beim wiederkehrenden EBITDA von mindestens 5 Prozent. Zudem soll die Verschuldung im Verhältnis zum EBITDA bis Jahresende auf den Faktor 2 oder darunter sinken.

PRO MEMORIA: Anfang September hat Konzernchef Jan Jenisch einmal mehr die Bereitschaft zu weiteren Zukäufen betont. "Wir haben wieder Bewegungsspielraum", sagte Jenisch in einem Interview. "Wenn etwas grösseres passen sollte, dann geht das in Ordnung. Ich werden aber keine Kompromisse eingehen. Wir werden eine gesunde Bilanz beibehalten. Er werde vorsichtig agieren und die Zeit der transformativen Abschlüsse sei vorbei. Jenisch sieht die Division "Lösungen und Produkte" als Wachstumstreiber und setzt auf neue Materialien. "Wir werden bei der Entwicklung neuer Baumaterialien dabei sein. Bauchemie kann ein Teil davon sein oder wir können Partnerschaften eingehen", wurde Jenisch zitiert. "Es gibt auf diesem Weg viele Möglichkeiten."

In den vergangenen Monaten gab es einige Spekulationen um ein etwaiges Interesse von LafargeHolcim an der zum Verkauf stehenden BASF Bauchemie. Zuletzt meldete Bloomberg dann, der Konzern habe sich wegen der von BASF angepeilten Bewertung gegen ein Gebot entschieden. Zuletzt wurde über eine Summe von rund 3 Milliarden Euro spekuliert.

Mit der in der Öffentlichkeit geführten Klimadebatte rückt das Thema auch bei LafargeHolcim stärker in den Fokus, gilt die Zementindustrie als eine Industrie, die einen grossen Anteil am Ausstoss des Treibhausgases CO2 hat. Im Konzern wurde nun die Geschäftsleitung um die Stelle einer Verantwortlichen für die Nachhaltigkeit erweitert. Per Anfang Oktober hat die Französin Magali Anderson diese Aufgabe übernommen. Die Maschinenbauingenieurin verfügt demnach über internationale Industrieerfahrung aus verschiedenen Positionen in den Bereichen "General Management" und "Operations". Sie arbeitet seit 2016 für LafargeHolcim und ist seither für den Bereich Gesundheit und Sicherheit zuständig. LafargeHolcim will mit dieser neuen Stelle die Bemühungen in den Bereichen Dekarbonisierung, Kreislaufwirtschaft, Gesundheit und Arbeitssicherheit sowie soziale Verantwortung intensivieren, wie es hiess.

In Europa sollen zudem die jährlichen CO2-Emissionen gesenkt werden. Dafür investiert der Zementkonzern 160 Millionen Franken in verbesserte Anlagen und Technologien, um verstärkt emissionsarme Brennstoffe und recycelte Materialien in seinen Prozessen und Produkten zu nutzen. Weitere Mittel sollen für die Einführung von CO2-effizienten Materialien und Services bereitgestellt werden. Bis 2022 soll so de CO2-Ausstoss um 15 Prozent auf vergleichbarer Basis sinken, was 3 Millionen Tonnen entspreche.

AKTIENKURS: Die LafargeHolcim-Aktie hat sich in den vergangenen Monaten vor allem im Gleichschritt mit den schwankenden Konjunkturerwartungen bewegt. Im Mai wurde noch bei 54 Franken ein 52-Wochenhoch markiert, danach ging es wieder bis auf knapp über 45 Franken Anfang Oktober hinunter. Aktuell liegt der Kurs bei 48,54 Franken.

Website: www.lafargeholcim.com

an/yr

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACC LTD -0.70%1423.45 Schlusskurs.-1.54%
AMBUJA CEMENTS LTD -0.19%206.5 Schlusskurs.4.66%
BASF SE -1.07%60.74 verzögerte Kurse.-9.81%
LAFARGEHOLCIM -0.86%48.66 verzögerte Kurse.-8.60%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu LAFARGEHOLCIM
21.02.Aktien Schweiz: Konjunktursorgen bremsen SMI auf hohem Niveau aus
AW
21.02.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.02.CEO von LafargeHolcim unterstützt weltweite Initiative zur Stärkung der Mensc..
TE
19.02.Aktien Schweiz Eröffnung: Wieder auf Rekordkurs - SMI setzt neue Rekordmarke
AW
19.02.Morning Briefing - International
AW
19.02.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 5. März 2020
DP
18.02.Aktien Schweiz Schluss: Defensive Werte bewahren SMI vor stärkerem Kursrückga..
AW
18.02.Noch viele Fragen offen bei geplanter Fusion Alstom/Bombardier
RE
18.02.EU-Kommission prüft Alstom-Bombardier-Deal noch nicht
DP
Mehr News
News auf Englisch zu LAFARGEHOLCIM
19.02.LafargeHolcim CEO endorses worldwide initiative to promote human rights
TE
18.02.Alstom, Bombardier shares fall after $6.7 billion rail deal
RE
18.02.Alstom to buy Bombardier rail unit for up to $6.7 billion
RE
13.01.WOLFGANG EDER : Infineon Supervisory Board Proposes Four New Members for Electio..
DJ
06.01.Svante, LafargeHolcim, Oxy Low Carbon Ventures and Total launch study for com..
TE
2019When cement goes green too (Cementir Holding)
AL
2019CO2-reduction targets validated by Science Based Targets initiative (SBTi)
TE
2019LAFARGE CEMENT ZIMBABWE : Seals Us$15m Deal
AQ
2019LAFARGE CEMENT ZIMBABWE : Hyperinflation Bites - Lafarge Cement Volumes Plummet ..
AQ
2019EXCLUSIVE : Lone Star in exclusive talks to buy BASF construction chemicals unit..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 26 769 Mio
EBIT 2019 4 079 Mio
Nettoergebnis 2019 2 212 Mio
Schulden 2019 10 557 Mio
Div. Rendite 2019 4,21%
KGV 2019 13,7x
KGV 2020 12,9x
Marktkap. / Umsatz2019 1,49x
Marktkap. / Umsatz2020 1,42x
Marktkap. 29 449 Mio
Chart LAFARGEHOLCIM
Dauer : Zeitraum :
LafargeHolcim : Chartanalyse LafargeHolcim | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LAFARGEHOLCIM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 59,15  CHF
Letzter Schlusskurs 48,66  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 47,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -4,44%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jan Jenisch Chief Executive Officer
Beat W. Hess Chairman
Géraldine Picaud Chief Financial Officer
Paul Guy B. Desmarais Independent Director
Óscar Fanjul Martín Vice Chairman
Branche und Wettbewerber