Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  WIENER BOERSE AG  >  Josef Manner & Comp. AG    MANV   AT0000728209

JOSEF MANNER & COMP. AG

(MANV)
Schlusskurs. Schlusskurs WIENER BOERSE AG - 16.07
90 EUR   -5.26%
05.07.JOSEF MANNER MP : Ad Hoc Meldung Haselnussanbau
PU
04.07.JOSEF MANNER MP : Manner eröffnet ersten Shop in Tirol
PU
11.06.JOSEF MANNER MP : 20 Jahre Manner am Standort Wolkersdorf
PU
ÜbersichtChartsNewsUnternehmen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Josef Manner mp : Zwischenbericht 3.Quartal

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.11.2018 | 09:15

Zwischenbericht 3. Quartal 2018

Jänner bis September

1

Umsatzsteigerungen im In- und Ausland Gesteigertes Ergebnis im Vergleich zum VorjahrWesentliche Entwicklungen

  • Mit€ 150,4mio liegt der Umsatz um 4,8% über dem Wert per September 2017(€ 143,4mio)

  • Die Exportquote ist per 3. Quartal mit 60,4% (Vorjahr: 60,4%) unverändert zum Wert des Vorjahres

  • Die letzten Teilprojekte im Rahmen des Standortprojektes stehen unmittelbar vor Umsetzung

Kommentar des Aufsichtsratsvorsitzenden

Sehr geehrte Aktionäre!

  • Positive Umsatzentwicklung und vorteilhafte Situation bei Rohstoffkosten

  • Ergebnis zum Vergleichszeitraum des Vorjahres gesteigert

Im vergangenen dritten Quartal konnte der positive Trend aus dem ersten Halbjahr fortgesetzt werden. Sowohl Umsatz als auch Ergebnis stellen sich inklusive September verbessert gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres dar. Mit diesen aktuellen Ausprägungen erwartet man das Wirtschaftsjahr 2018 entspre-chend den gesteckten Zielen abschließen zu können.

Die Neuausrichtung des "vertikalen Produktionskonzeptes" nimmtzunehmend seine finalen Ausprägungen an. Der übliche Produk-tionsstillstand um die Jahreswende wird nicht nur für laufende Wartungen und Reparaturen genutzt, es werden auch die letzten Teilprojekte betreffend des neuen Produktionskonzeptes in An-griff genommen.

Nach den beiden im Frühjahr diesen Jahres eröffneten Shops in Graz und Wien Mitte, wurde im September ein Pop Up Store in Deutschland, im Designer Outlet Berlin eröffnet.

Zuletzt wurden Manner Snack Minis als neues Produkt am Markt eingeführt. Zehn Stück Minis der knusprigen Milch Haselnuss-Schnitten sind im klassischen Format der Original Neapolitaner Schnitten verpackt.

Mit diesen dargelegten Anstrengungen ist man zuversichtlich im laufenden Wirtschaftsjahr die gesteckten Ziele zu erreichen, und einen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft geleistet zu haben. In diesem Sinne darf ich mich bei allen Geschäftspartnern sowie bei der Belegschaft der Josef Manner & Comp. AG für das Engage-ment und die erbrachten Leistungen aufrichtig bedanken.

Dr. Ernst Burger Vorsitzender des Aufsichtsrats

Zwischenbericht zum 30. September 2018

Umsatzsituation

Nach drei Quartalen liegen die Umsatzerlöse (inklusive Erlöse aus Merchandising-Artikeln) der MANNER AG um 4,8% über dem Wert des Vorjahres. Es ist gelungen sowohl am Heimatmarkt Österreich, als auch im Export, die Umsätze zu erhöhen. Verantwortlich für die Zuwächse im Export sind Steigerungen der Umsätze in der Europäi-schen Union, während sich die Umsätze in Drittländern leicht rückläufig ergeben.

Durch ein gleichförmiges Wachstum der Märkte ist die Exportquote der Warenumsätze von letztjährigen 60,4% unverändert in 2018 mit 60,4% gegeben.

Beträge inT€

01.01.-30.09.

2018

01.01.-30.09.

2017

Veränderung in %

Umsatzerlöse Sonstiges Umsatzerlöse Waren Österreich Umsatzerlöse Waren Export

1.021 59.11790.220150.358

832 +22,6%

56.427 +4,8%

86.180 +4,7%

143.440 +4,8%

% %%%

Ertragslage

Geringfügig höher als die Umsatzsteigerung ergibt sich die Steigerung der Betriebsleistung. Grund dafür ist die ge-ringfügige Steigerung der Lagerbestände, die in der Vergleichsperiode des Vorjahres minimal abgebaut wurden. Die im Vergleich zum Vorjahr vorteilhafte Preisentwicklung bei den Rohstoffen führt dazu, dass trotz gestiegenen Auf-wendungen für Verpackungsmaterial und bezogenen Leistungen, der Materialeinsatz sowohl in Relation zur Be-triebsleistung als auch absolut zurückgegangen ist. Aus der gestiegenen Betriebsleistung als auch durch Lohn- und Gehaltserhöhungen ergibt sich ein anteilig zur Betriebsleistung leicht gesteigerter Wert bezüglich des Personalauf-wandes. Absolut ergibt sich eine Steigerung des Personalaufwandes im Vergleich zum Vorjahreswert von 10,0%. Den Standortumbau betreffend, stehen finale Arbeitspakete unmittelbar vor Umsetzung. Der geplante Produktions-stillstand während des Jahreswechsels wird diesbezüglich intensiv genutzt. Insofern werden ergebnisrelevante Aus-wirkungen in geringem Umfang auch noch in das Folgejahr wirken. Zur Unterstützung der Marken ist für das Ge-samtjahr ein erhöhter Marketingetat verglichen zum Vorjahr vorgesehen. Dementsprechend sind auch im Berichts-zeitraum die diesbezüglichen Ausgaben höher. Erträge aus Unternehmensbeteiligungen sorgen dafür, dass sich das Finanzergebnis im Vergleich vorteilhaft entwickelt.

Finanzlage

Durch den Überhang aus positivem Periodenergebnis sowie durch die laufenden Abschreibungen und die Rückab-wicklung der letztjährig erworbenen Bezugsrechte gegenüber dem Geldfluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit und der Investitionstätigkeit, ergibt sich zum Stichtag 30. September ein positiver Free Cash Flow. Damit wurde die beschlossene Dividende zur Auszahlung gebracht und die liquiden Mittel aufgestockt.

Vermögens- und Kapitalstruktur

Der Rückgang des Anlagevermögens ist zum überwiegenden Teil der bereits erwähnten Rückabwicklung des Ge-schäfts betreffend Bezugsrechte von einigen Aktien, im Rahmen eines Mitarbeiterbeteiligungsprogrammes geschul-det. Die Gesamtheit der Vorräte ergibt sich in sehr ähnlicher Dimension wie im Vorjahr. Aus dem Geschäftsgang ergeben sich bei Forderungen und Kassenbestand leichte Zuwächse die in einem erhöhten Umlaufvermögen mün-den. Gesamt ergibt sich zum Stichtag 30. September 2018 eine Bilanzsumme von T€ 151.527 (T€ -1.058 gegenüber dem Vorjahreswert).

Die Eigenkapitalquote zeigt somit eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreswert von 29,1% auf 34,3%.

Mitarbeiter

Der Personalstand (inkl. Niederlassungen im Ausland) hat sich zum 30.09.2018 mit 748 Mitarbeitern (369 Arbeiter, 379 Angestellte) im Vergleich zum Vorjahr um 15 Mitarbeiter erhöht.

MANNER setzt auch weiterhin auf die Ausbildung eigener Lehrlinge. Per 30.09.2018 sind insgesamt 12 Lehrlinge im Unternehmen beschäftigt, um fünf mehr verglichen zum Stichtag des Vorjahres.

Ausblick

Der alljährliche Fertigungsstillstand zu den Weihnachtsfeiertagen und über den Jahreswechsel wird noch einmal intensiv zur Maßnahmenumsetzung im Rahmen des Standortprojektes genutzt. So werden finale Aktivitäten in die-sem Zusammenhang aktuell für Anfang des nächsten Jahres terminiert. Die derzeit vorteilhafte Preissituation der von MANNER verarbeiteten Rohstoffe wurde genutzt, um Preise für die kommenden Monate -teilweise bis in das Jahr 2019 - abzusichern. Auf Basis aktueller Einschätzung erwartet man für das gesamte Wirtschaftsjahr 2018 so-wohl bei den Umsätzen als auch beim Ergebnis Steigerungen im Vergleich zu 2017 realisieren zu können.

Hinweis

Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen An-nahmen abweichen.

Wien, 9.11.2018

Der Vorstand

Dr. Hans Peter Andres Einkauf, Materialwirtschaft & Logistik

Mag. Albin Hahn Finanzen, Personal & IT

Thomas Gratzer Produktion & Technik

Dr. Alfred Schrott Marketing & Verkauf

Informationen zur Josef Manner & Comp. AG

ISIN AT 0000 728 209

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Karin Steinhart

Tel.: +43 1 48822 3650

E-Mail:k.steinhart@manner.com

Investor Relations

Mag. Bernhard Neckhaim Tel.: +43 1 48822 3200

E-Mail:b.neckhaim@manner.com

4

Josef Manner & Comp. AG veröffentlichte diesen Inhalt am 09 November 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 09 November 2018 08:14:02 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu JOSEF MANNER & COMP. AG
05.07.JOSEF MANNER MP : Ad Hoc Meldung Haselnussanbau
PU
04.07.JOSEF MANNER MP : Manner eröffnet ersten Shop in Tirol
PU
11.06.JOSEF MANNER MP : 20 Jahre Manner am Standort Wolkersdorf
PU
12.04.JOSEF MANNER MP : Die Manner Oster-Straßenbahn fährt wieder
PU
05.04.JOSEF MANNER MP : Manner Rosa by Pantone®
PU
26.03.JOSEF MANNER MP : Skisprungstar Stefan Kraft im Manner Shop in Wien Mitte THE MA..
PU
2018EANS ADHOC : Josef Manner & Comp. AG
DP
2018JOSEF MANNER MP : Zwischenbericht 3.Quartal
PU
2018NEU : Manner Snack Minis
PU
2018JOSEF MANNER MP : Karl Geiger neu im Manner Skisprung Team
PU
Mehr News
News auf Englisch zu JOSEF MANNER & COMP. AG

- Kein Artikel verfügbar -

Mehr News auf Englisch
Chart JOSEF MANNER & COMP. AG
Dauer : Zeitraum :
Josef Manner & Comp. AG : Chartanalyse Josef Manner & Comp. AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Unternehmensführung
NameTitel
Ernst Burger Chairman-Supervisory Board
Albin Hahn Chief Financial Officer & Head-Human Resources
Thomas Gratzer Chief Technology Officer & Head-Production
Robert Ottel Member-Supervisory Board
Markus Spiegelfeld Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber