Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Intel Corporation    INTC

INTEL CORPORATION

(INTC)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIEN IM FOKUS 2: Enttäuschende Intel-Ziele schicken Branche auf Talfahrt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
26.04.2019 | 17:27

(neu: Kursentwicklung, Analystenstimmen)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Intel sind am Freitag nach enttäuschenden Zielen für das laufende Jahr eingebrochen. Mit der Schwäche im Geschäft mit Halbleitern für Rechenzentren hatten Investoren offensichtlich nicht gerechnet. Die Papiere des Schwergewichts im Dow Jones Industrial sackten am Ende des Leitindex um fast zehn Prozent ab auf den tiefsten Stand seit Anfang März. Allerdings waren sie zuvor seit Jahresbeginn um mehr als 20 Prozent gestiegen.

Im Geschäft mit Chips für Rechenzentren ging der Umsatz zuletzt erstmals seit Jahren zurück. Intel sieht den Grund unter anderem im schwächeren Wirtschaftswachstum Chinas. Für das Gesamtjahr rechnet der Technologiekonzern nun mit einem Gewinn je Aktie von 4,14 Dollar, bei 69 Milliarden Dollar Umsatz. Zuvor hatte Intel Erlöse von 71,5 Milliarden Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 4,35 Dollar erwartet.

Der Umsatzausblick auf das laufende zweite Jahresviertel habe enttäuscht, sagte Analyst Harlan Sur von der Bank JPMorgan. Der Experte blieb jedoch optimistisch. Er rechnet damit, dass sich auch bei Komponenten für Rechenzentren im zweiten Halbjahr wieder "Gelegenheiten" bieten dürften und dieses Segment wieder eine Kehrtwende schafft. Sur rät daher weiter zum Übergewichten der Papiere im Portfolio.

Das Gegenteil rät Stacy Rasgon vom Investmenthaus Bernstein: Anleger sollten die Papiere nach dem schwächeren Ausblick besser untergewichten. Es erfordere nun eine sehr starke Erholung im zweiten Halbjahr, um auch nur die gesenkten Prognosen zu erreichen. Der Wettbewerb im Geschäft mit Rechenzentren nehme zu, zusätzlich gebe es konjunkturelle Risiken für dieses Segment.

Mit den gekappten Prognosen für 2019 hinterließ Intel als Schwergewicht und Trendsetter tiefe Spuren auch bei den Aktien anderer Unternehmen der Branche: So büßten die Papiere von Intuit, Western Digital, Nvidia und Micron Technology zwischen 2,3 und 7,2 Prozent ein./bek/ck/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.24%27000.9 verzögerte Kurse.15.47%
INTEL CORPORATION 0.79%51.11 verzögerte Kurse.8.08%
INTUIT 0.06%269.3 verzögerte Kurse.36.74%
MICRON TECHNOLOGY 1.53%49.91 verzögerte Kurse.54.93%
NASDAQ 100 0.19%7838.08759 verzögerte Kurse.24.83%
NASDAQ COMP. 0.18%8132.156697 verzögerte Kurse.23.32%
NVIDIA CORPORATION 1.62%175.43 verzögerte Kurse.29.36%
S&P 500 0.20%2998.04 verzögerte Kurse.19.36%
WESTERN DIGITAL 0.62%61.075 verzögerte Kurse.64.13%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu INTEL CORPORATION
12:14Autobauer Hyundai und Zulieferer Aptiv bilden Robotaxi-Allianz
AW
12.09.ONLINE-SPIELE IN ULTRA-TEMPO : Tokyo Game Show öffnet die Tore
DP
11.09.Aktien New York: Dow legt weiter zu - Anleger bleiben Risikobereit
AW
11.09.Aktien New York: Anleger gehen vor Zinsentscheiden vorsichtig zu Werke
AW
11.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 11.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
05.09.Aktien New York Schluss: Zollstreit-Hoffnung und US-Daten entfesseln
AW
05.09.Aktien New York: Hoffnung im Handelsstreit und US-Daten entfesseln die Anlege..
AW
05.09.Aktien New York: Neue Hoffnung im Handelsstreit entfesselt die Anleger
AW
05.09.Aktien Schweiz: Fester - Defensive Schwergewichte bremsen SMI
AW
05.09.AMS-Aktie führt Gewinnerliste unter Chipwerten an
AW
Mehr News
News auf Englisch zu INTEL CORPORATION
18:52INTEL : Initial Statement of Beneficial Ownership
PU
21.09.U.S. trade regulators approve some Apple tariff exemptions amid broader repri..
RE
19.09.INTEL : Labs
PU
19.09.INTEL : Launches Immersive Highlights with Manchester City Giving Sports Fans Ne..
PU
19.09.INTEL : Ships Stratix 10 DX FPGAs; VMware Among Early Partners
PU
17.09.INTEL : Promotes Two Corporate Officers
PU
17.09.Malaysia fast-tracks investments to win trade-war business
RE
17.09.INTEL : Oracle and Intel Collaborate on Optane DC Persistent Memory Performance ..
PU
17.09.ORACLE : and Intel Collaborate on Optane DC Persistent Memory Performance Breakt..
PR
13.09.INTEL : Drives Visual Cloud Innovation at IBC2019
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 69 419 Mio
EBIT 2019 22 070 Mio
Nettoergebnis 2019 18 597 Mio
Schulden 2019 15 134 Mio
Div. Rendite 2019 2,46%
KGV 2019 12,4x
KGV 2020 12,0x
Marktkap. / Umsatz2019 3,45x
Marktkap. / Umsatz2020 3,38x
Marktkap. 225 Mrd.
Chart INTEL CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Intel Corporation : Chartanalyse Intel Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse INTEL CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 42
Mittleres Kursziel 54,31  $
Letzter Schlusskurs 50,72  $
Abstand / Höchstes Kursziel 47,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,08%
Abstand / Niedrigsten Ziel -25,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Chief Executive Officer & Director
Chairman
Vice President-Operations & Manufacturing
VP-Finance & Director-Corporate Planning
Chief Financial Officer & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
INTEL CORPORATION8.08%224 690
TAIWAN SEMICONDUCTOR MFG. CO. LTD.--.--%220 998
TEXAS INSTRUMENTS34.04%118 262
BROADCOM INC11.79%112 758
NVIDIA CORPORATION29.36%105 168
QUALCOMM34.32%92 925