Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Hochtief    HOT   DE0006070006

HOCHTIEF

(HOT)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bau-Gewerkschaft fordert mehr Anstrengungen gegen Schwarzarbeit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.03.2019 | 09:51

BERLIN (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft IG BAU erwartet von der Bundesregierung mehr Anstrengungen im Kampf gegen Schwarzarbeit. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit brauche mehr Personal, und in allen Bundesländern müsse es Schwerpunktstaatsanwaltschaften geben, sagte Robert Feiger, Bundesvorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), der Deutschen Presse-Agentur.

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) stellt an diesem Montag die Zollbilanz 2018 vor. Zurzeit gehen gut 6 700 Zöllner bundesweit gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung vor.

"Je genauer die Zollbeamten Schwarzarbeit und Mindestlöhne ins Visier nehmen, desto häufiger werden sie fündig", sagte Feiger. Das Risiko für Arbeitgeber, bei Tricksereien erwischt zu werden, bleibe aber verschwindend gering. Die Ankündigung von Scholz, die Finanzkontrolle Schwarzarbeit um weitere 3500 Beamte aufzustocken, sei ein wichtiger Schritt, reiche aber allein aber nicht aus. Schwerpunktstaatsanwaltschaften könnten den Fokus darauf legen, kriminelle Machenschaften und illegale Beschäftigung zu verfolgen.

Feiger machte sich außerdem für ein "Sündenregister" stark. "Es muss eine öffentliche Kartei geben, in der die Betriebe aufgelistet werden, deren Geschäftsmodell auf illegaler Beschäftigung und Lohn-Prellerei beruht. Nur so kann es gelingen, schwarze Schafe künftig von der öffentlichen Auftragsvergabe auszuschließen."

Scholz hatte im Februar angekündigt, der Zoll solle mehr Personal und Kompetenzen bekommen, um illegale Beschäftigung und Lohndumping einzudämmen. Er berichtete von Baustellen, auf denen die Arbeiter "unter sehr harten Bedingungen" ihren Lohn verdienen, der ohnehin viel niedriger ausfällt als eigentlich vorgeschrieben.

2017 war dem Fiskus durch Schwarzarbeit ein Schaden von rund einer Milliarde Euro enstanden, etwa durch entgangene Sozialabgaben. Weil der gesetzliche Mindestlohn nicht eingehalten wurde, waren rund 2500 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden./hoe/DP/mis


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu HOCHTIEF
29.07.Morning Briefing International
AW
25.07.KORREKTUR : Rekordaufträge für Baufirmen - Straßenbau schwächelt
DP
23.07.Nordamerika-Geschäft treibt Hochtief weiter an
DP
23.07.Abertis-Beteiligung hilft Hochtief auf die Sprünge
RE
23.07.Nordamerika-Geschäft treibt Hochtief weiter an - Jahresausblick bestätigt
AW
19.07.WOCHENAUSBLICK : Dax hängt zwischen Zinshoffnungen und Wachstumsängsten fest
DP
18.07.AKTIE IM FOKUS 2 : Gewinnwarnung von United Rentals lastet schwer auf Hochtief
DP
18.07.AKTIE IM FOKUS : Warnung von United Rentals lastet auf Hochtief
DP
17.07.Hochtief-Tochter Cimic wächst leicht - Prognose bestätigt
DP
17.07.TAGESVORSCHAU : Termine am 17. Juli 2019
DP
Mehr News
News auf Englisch zu HOCHTIEF
16.08.Hochtief's Cimic Gets A$424 Million Hospital Contract
DJ
09.08.HOCHTIEF : secures contract for the R2 highway in Slovakia
AQ
30.07.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the ..
EQ
25.07.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the ..
EQ
24.07.HOCHTIEF : with strong increase in operational net profit of 25% to EUR 296 mill..
AQ
18.07.Hochtief, ACS Sink After Australian Subsidiary Disappoints
DJ
17.07.CIMIC : Unveils Bigger Order Book as 1st Half Profit Lifts
DJ
24.06.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the ..
EQ
19.06.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the ..
EQ
17.06.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the ..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 25 452 Mio
EBIT 2019 1 149 Mio
Nettoergebnis 2019 638 Mio
Liquide Mittel 2019 1 634 Mio
Div. Rendite 2019 6,26%
KGV 2019 10,2x
KGV 2020 9,58x
Marktkap. / Umsatz2019 0,20x
Marktkap. / Umsatz2020 0,18x
Marktkap. 6 681 Mio
Chart HOCHTIEF
Dauer : Zeitraum :
Hochtief : Chartanalyse Hochtief | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HOCHTIEF
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Mittleres Kursziel 148,43  €
Letzter Schlusskurs 94,60  €
Abstand / Höchstes Kursziel 85,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 56,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel 21,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Marcelino Fernández Verdes Chairman-Executive Board
Pedro José López Jiménez Chairman-Supervisory Board
José Ignacio Legorburo Chief Operating Officer
Peter-Wilhelm Sassenfeld Chief Financial Officer
Ángel Manuel García Altozano Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
HOCHTIEF-18.01%7 489
VINCI32.57%58 370
CHINA STATE CONSTRUCTION ENGINEERING CORPORATION-4.39%32 648
LARSEN & TOUBRO-7.12%26 138
FERROVIAL43.15%20 452
CHINA COMMUNICATIONS CONSTRUCTION CO LTD-19.00%20 083