Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Henkel AG & Co. KGaA    HEN3   DE0006048432

HENKEL AG & CO. KGAA

(HEN3)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Chemie-Branche erwartet schwierige Zeiten - Lobby mit neuem Chef

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
03.12.2019 | 12:31

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie will sich mit einer neuen Lobby-Spitze im rauen Branchenumfeld behaupten. Christian Kullmann soll vorzeitig den amtierenden Präsidenten Hans Van Bylen ablösen, teilte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Dienstag in Frankfurt mit. Der 50-jährige Kullmann, Chef des Essener Spezialchemiekonzerns Evonik, stelle sich auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25. März zur Wahl. So lange bleibe Van Bylen an der Verbandsspitze.

Zugleich stellt sich Deutschlands drittgrößte Industriebranche nach dem Auto- und Maschinenbau auf nur wenig Wachstum ein. Produktion und Umsatz sollen 2020 um 0,5 Prozent wachsen - nah an der Stagnation.

VCI-Präsident Van Bylen war im September 2018 für zwei Jahre an die Spitze gewählt worden, seine Amtszeit wäre also bis Herbst 2020 gelaufen. Er tritt aber Ende dieses Jahres als Chef von Henkel ab. Dort stand Van Bylen unter Druck, da die Geschäfte bei dem Konsumgüterkonzern nicht mehr rund liefen.

VCI-Präsidenten sind für gewöhnlich Chef eines wichtigen Branchenunternehmens, was bei Van Bylen zu Beginn des neuen Jahres nicht mehr der Fall sein wird. Zudem soll es an Kritik an dem Manager gegeben haben. Van Bylen gelte manchen Mitgliedsfirmen als zu wenig dynamisch, so die "Frankfurter Allgemeiner Zeitung".

Der designierte Nachfolger Kullmann steht vor der Aufgabe, den VCI politisch stärker zu positionieren. Erfahrung mit Öffentlichkeitsarbeit hat der Manager: Der ausgebildete Journalist und studierte Wirtschaftshistoriker hatte bei Evonik jahrelang die Kommunikation verantwortet und gilt als politisch gut vernetzt.

Weit oben auf der VCI-Agenda stehen Klima und Nachhaltigkeit. Die energieintensive Chemiebranche will bis 2050 neutral beim Ausstoß von Treibhausgasen werden. Dafür seien aber niedrigere Strompreise nötig. Auch fordert der VCI mehr staatliche Infrastruktur-Investitionen und niedrige Unternehmenssteuern. Der Verband will politisch mehr Gehör.

Zugleich bleibt das Umfeld für die Chemie- und Pharmaindustrie rau. "Die geringe wirtschaftliche Dynamik wird sich noch weit ins kommende Jahr ziehen", sagte Van Bylen. "Auch von den Auslandsmärkten dürften keine starken Impulse für eine Trendwende der Chemiekonjunktur kommen." Handelskonflikte hätten 2019 zunehmend das Wirtschaftswachstum in den USA, China, aber auch Europa gedämpft.

Die konjunktursensible Chemie leidet schon länger gerade unter der schwachen Industrienachfrage, da sich etwa Autobauer, Metallverarbeiter und Papierindustrie mit Aufträgen zurückhalten. Der Bauboom und eine starke Kosmetikbranche stützen hingegen die Chemie.

Der VCI zählt zu den einflussreichsten Branchenverbänden in Deutschland und vertritt knapp 465 000 Beschäftigte hierzulande. Rechnet man chemienahe Branchen wie Kunststoff- oder Kautschuk-Hersteller dazu, arbeiten 580 000 Menschen in der Industrie. 2018 hatte die Branche ein Rekordumsatz von 203 Milliarden Euro erzielt.

Für dieses Jahr senkte der VCI seine Prognose für die Produktion das vierte Mal und rechnet nun mit einem Rückgang von 7,5 Prozent. Jedoch hatte das Ende der Produktion eines Arznei-Blockbusters für einen Sondereffekt gesorgt. Ohne Pharmazweig bleibt ein Rückgang von 2,5 Prozent. Der Umsatz soll um 5 Prozent auf 193 Milliarden Euro sinken./als/DP/nas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -0.32%64.7 verzögerte Kurse.-3.62%
COVESTRO AG 0.88%41.19 verzögerte Kurse.-1.50%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.35%25.99 verzögerte Kurse.-4.81%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.53%94.92 verzögerte Kurse.2.41%
LANXESS 0.00%56.32 verzögerte Kurse.-5.85%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu HENKEL AG & CO. KGAA
14.01.AKTIE IM FOKUS : Beiersdorf unter Druck - Societe Generale stuft ab
DP
08.01.HSBC senkt Henkel auf 'Hold' - Ziel auf 101 Euro
DP
08.01.HSBC senkt Unilever NV auf 'Reduce' - Ziel auf 46 Euro
DP
08.01.Aktien Frankfurt Ausblick: Kurse rutschen wieder ab wegen Nahost-Eskalation
AW
06.01.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX unter Verkaufsdruck – Massive Kursverluste bei Covest..
MA
03.01.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX rutscht in die Tiefe, Lufthansa trifft es besonders h..
MA
2019HENKEL : Carsten Knobel neuer Vorstandsvorsitzender und Marco Swoboda neuer CFO ..
PU
2019Aktien Frankfurt Schluss: Dax klettert am 'Hexensabbat' gen Rekordhoch
AW
2019DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
2019Aktien Frankfurt: Dax nähert sich zum 'Hexensabbat' wieder Rekordhoch
AW
Mehr News
News auf Englisch zu HENKEL AG & CO. KGAA
15.01.HENKEL : Hydratight Limited - Timely Vessel Repair at a Petrochem Plant by Hydra..
AQ
13.01.HENKEL : World Economic Forum recognizes Henkel as frontrunner in the 4th indust..
AQ
13.01.HENKEL : Recruiting digital opinion leaders Henkel introduces new Digital Talent..
AQ
2019HENKEL : Carsten Knobel new CEO and Marco Swoboda new CFO of Henkel
AQ
2019HENKEL : Carsten Knobel new CEO and Marco Swoboda new CFO of Henkel
PU
2019HENKEL : Appoints Marco Swoboda as Chief Financial Officer
DJ
2019HENKEL : Marco Swoboda to become new Henkel CFO
PU
2019German retailer Douglas lays foundation for possible IPO
RE
2019HENKEL : Partnership yields innovative solutions for injection mold tooling, pro..
AQ
2019HENKEL : and Fortify join forces to enable high-performance applications in 3D p..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 20 104 Mio
EBIT 2019 3 178 Mio
Nettoergebnis 2019 2 137 Mio
Schulden 2019 2 155 Mio
Div. Rendite 2019 1,99%
KGV 2019 18,9x
KGV 2020 19,1x
Marktkap. / Umsatz2019 2,05x
Marktkap. / Umsatz2020 1,96x
Marktkap. 39 021 Mio
Chart HENKEL AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Henkel AG & Co. KGaA : Chartanalyse Henkel AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HENKEL AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 88,50  €
Letzter Schlusskurs 94,42  €
Abstand / Höchstes Kursziel 16,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,26%
Abstand / Niedrigsten Ziel -29,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Knobel Chief Executive Officer
Simone Bagel-Trah Chairman-Supervisory Board
Marco Swoboda Chief Financial Officer
Michael Kaschke Member-Supervisory Board
Jutta Bernicke Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
HENKEL AG & CO. KGAA2.41%42 948
ECOLAB INC.1.34%56 375
GIVAUDAN1.52%29 399
SIKA AG-0.19%24 103
EMS-CHEMIE HOLDING AG-0.71%15 916
SYMRISE-2.03%13 793