Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Henkel AG & Co. KGaA    HEN3   DE0006048432

HENKEL AG & CO. KGAA

(HEN3)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 18.02. 17:35:26
92.2 EUR   -0.37%
12.02.Aktien Frankfurt Schluss: Rekordfahrt fortgesetzt
DP
12.02.Aktien Frankfurt: Dax setzt Rekordjagd fort
AW
12.02.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt Rekordjagd fort
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bundesverfassungsgericht urteilt am 24. März über EZB-Anleihenkäufe

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
23.01.2020 | 10:25

KARLSRUHE (awp international) - Das Bundesverfassungsgericht verkündet am 24. März sein Urteil zu den milliardenschweren Anleihenkäufen der Europäischen Zentralbank (EZB). Das teilte das höchste deutsche Gericht in Karlsruhe am Donnerstag mit. Im Raum steht der Vorwurf, dass die Notenbank damit in Wahrheit Staatsfinanzierung und Wirtschaftspolitik betreibt. Beides ist ihr untersagt. (Az. 2 BvR 859/15 u.a.)

Die Währungshüter sehen die Anleihenkäufe als probates Mittel, um Konjunktur und Inflation im Euroraum auf die Sprünge zu helfen. Unter ihrem damaligen Präsidenten Mario Draghi hatte die EZB zwischen März 2015 und Ende 2018 rund 2,6 Billionen Euro in Staatsanleihen und andere Wertpapiere gesteckt - den allergrössten Teil über das Programm PSPP (Public Sector Purchase Programme), um das es in Karlsruhe geht.

Danach waren die umstrittenen Anleihenkäufe zwar vorübergehend heruntergefahren worden. Trotz des laufenden Karlsruher Verfahrens nahm die EZB die Käufe zum 1. November 2019 allerdings wieder auf, nun mit einem Volumen von monatlich 20 Milliarden Euro.

Dabei hatten die Verfassungsrichter die Anleihenkäufe schon im Sommer 2017 mit deutlichen Worten problematisiert. Weil es um EU-Recht geht, schalteten sie damals den Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg ein. Dieser hatte das Kaufprogramm gegen die Bedenken aus Deutschland im Dezember 2018 in allen Punkten für rechtens erklärt.

Dass das die deutschen Richter nicht überzeugt, war in der Karlsruher Verhandlung Ende Juli 2019 offensichtlich geworden. Es liegt also auch ein offener Konflikt mit dem EuGH in der Luft. Denn um der EZB Grenzen aufzuzeigen, müssten die Karlsruher Richter sich über die Vorentscheidung aus Luxemburg hinwegsetzen. Das hat sich das Bundesverfassungsgericht immer vorbehalten - allerdings nur für den Fall, dass ein EuGH-Urteil "nicht mehr nachvollziehbar" ist.

Die Kläger wollen erreichen, dass das Verfassungsgericht der Deutschen Bundesbank untersagt, sich an den Anleihenkäufen zu beteiligen. Das hätte spürbare Auswirkungen, denn die Bundesbank ist grösster Anteilseigner der EZB - fiele sie aus, wäre mit einem Schlag etwa ein Viertel des Kaufvolumens weg. Ein Mittelweg könnte darin bestehen, dass die Richter der EZB Bedingungen vorgeben, die für eine deutsche Beteiligung an den Käufen erfüllt werden müssen.

Unter den Karlsruher Klägern sind der frühere CSU-Vize Peter Gauweiler, der Berliner Finanzwissenschaftler Markus Kerber und die Ex-AfD-Politiker Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel. An der Spitze der EZB steht seit November die Französin Christine Lagarde./sem/DP/fba

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu HENKEL AG & CO. KGAA
12.02.Aktien Frankfurt Schluss: Rekordfahrt fortgesetzt
DP
12.02.Aktien Frankfurt: Dax setzt Rekordjagd fort
AW
12.02.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt Rekordjagd fort
DP
06.02.HENKEL AG & CO. KGAA : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartal..
EQ
06.02.HENKEL AG & CO. KGAA : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzb..
EQ
31.01.Chemiekonzern Lanxess wurde gehackt
DP
31.01.ADIDAS IM FOKUS : Weitere Rekorde im Visier
DP
28.01.HENKEL IM FOKUS : Kein Licht am Ende des Tunnels - Weichenstellung im Frühjahr
DP
23.01.Procter & Gamble wird erneut optimistischer - Aktionäre enttäuscht
AW
23.01.Bundesverfassungsgericht urteilt am 24. März über EZB-Anleihenkäufe
AW
Mehr News
News auf Englisch zu HENKEL AG & CO. KGAA
14.02.SOLVAY : Receives Two Henkel Awards Acknowledging Innovations in Home Care and B..
AQ
12.02.HENKEL : Practical insights and theoretical knowledge on pressure sensitive adhe..
AQ
07.02.HENKEL : has completed expansion of Russian Beauty Care plant
PU
06.02.HENKEL AG & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication of quarterly ..
EQ
06.02.HENKEL AG & CO. KGAA : Preliminary announcement of the publication of financial ..
EQ
05.02.HENKEL : opens new state-of-the-art manufacturing facility near Pune
AQ
05.02.HENKEL : Venture Capital investment to drive Industry 4.0 Henkel invests in mach..
AQ
03.02.ASHLAND GLOBAL : honored by Henkel for outstanding contribution
AQ
03.02.HENKEL : Completed integration of the Sonderhoff portfolio into the Adhesive Tec..
AQ
31.01.HENKEL : introduces new tin replacement solution for automotive body repair
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 20 104 Mio
EBIT 2019 3 178 Mio
Nettoergebnis 2019 2 137 Mio
Schulden 2019 2 150 Mio
Div. Rendite 2019 2,04%
KGV 2019 18,5x
KGV 2020 18,7x
Marktkap. / Umsatz2019 1,97x
Marktkap. / Umsatz2020 1,89x
Marktkap. 37 533 Mio
Chart HENKEL AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Henkel AG & Co. KGaA : Chartanalyse Henkel AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HENKEL AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 88,57  €
Letzter Schlusskurs 92,20  €
Abstand / Höchstes Kursziel 19,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,94%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Knobel Chief Executive Officer
Simone Bagel-Trah Chairman-Supervisory Board
Marco Swoboda Chief Financial Officer
Michael Kaschke Member-Supervisory Board
Jutta Bernicke Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
HENKEL AG & CO. KGAA0.00%40 771
ECOLAB INC.7.42%59 756
GIVAUDAN9.86%31 528
SIKA AG2.56%26 786
NOVOZYMES AS16.01%15 583
EMS-CHEMIE HOLDING AG1.26%15 327