Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Gold       XAUUSD

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNews

Gold gehört zu den beliebtesten Geldanlagen der Schweizer

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.05.2019 | 10:52

St. Gallen (awp/sda) - Gold gehört zu den beliebtesten Anlageformen der Schweizerinnen und Schweizer. Dies zeigt eine Untersuchung der Universität St. Gallen (HSG). Nur in Immobilien investieren die Anlegerinnen und Anleger noch öfter.

Das HSG-Forschungszentrum für Handelsmanagement veröffentlichte am Montag den jüngsten Edelmetall-Atlas. In Zusammenarbeit mit dem Edelmetallhändler Philoro befragte das Forschungszentrum im April rund 2'300 Personen, wie es in einer Mitteilung heisst.

53 Prozent der Befragten gaben Immobilien als bevorzugte Anlageform an, gefolgt von Gold mit 48 Prozent. Erst an Dritter Stelle folgten Aktien (30 Prozent), danach Fonds (25 Prozent) und Sparkonti (24 Prozent). Während Männer ihr Geld eher in Gold, Aktien und Fonds anlegen, bevorzugen Frauen eher das Giro- und das Sparkonto.

Unterschiede gibt es auch zwischen den Sprachregionen: Gold und Immobilien seien bei Befragten aus der französischsprachigen Schweiz beliebter als bei deutschsprachigen Personen, heisst es.

Gold, Platin und Silber

Sechs von zehn Befragten sehen Edelmetalle generell als sinnvolle Anlage, Männer etwas öfter als Frauen, Französisch Sprechende etwas öfter als Deutsch Sprechende und Tessiner. Am ausgeprägtesten ist die positive Einschätzung von Edelmetallen bei den 40- bis 69-Jährigen.

Neben Gold wurden im "Edelmetall-Atlas" seltener auch Platin und Silber als Anlageformen genannt. 62 Prozent der Befragten gaben als bevorzugte Bezugsquelle für Edelmetalle ihre Hausbank an. Andere Händler mit eigenem Geschäft kamen auf 19 Prozent Nennungen, während Internet-Händler mit 8 Prozent deutlich schlechter abschnitten.

Gut ein Viertel der Befragten haben in der Vergangenheit bereits in Edelmetalle investiert, darunter jeder dritte Mann und jede fünfte Frau. Gold wurde hauptsächlich als langfristige Anlage gekauft. Als wichtige Motive wurden auch Sicherheit und Stabilität genannt, deutlich seltener die Rendite.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu GOLD
06.07.BARRICK GOLD, NEWMONT GOLDCORP & CO. : Fed beflügelt Goldminenwerte
MA
01.07.GOLD IM FOKUS : Handelsstreit, Iran und Niedrigzinsen schicken Gold auf Höhenflu..
DP
26.06.GOLD UND GOLDMINEN IM CHART-CHECK : Dynamischer Ausbruch
MA
24.06.Gold dank US-Notenbank Fed immer attraktiver
MA
23.06.NEUE REKORDE AN DER BÖRSE : Notenbanken beflügeln DAX, DOW, Gold und Euro
MA
21.06.MARKTEINBLICKE UM 12 : Fed & EZB beflügeln den DAX, auch Barrick Gold freut sich..
MA
19.06.Gold auf 14-Monatshoch!
MA
17.06.Wie Sie Ihr Gold sicher verkaufen
MA
05.06.Gold profitiert von Wachstumssorgen und Zinssenkungsfantasien
DP
03.06.Anleger flüchten in Anleihen und Gold - Infineon unter Druck
RE
Mehr News
News auf Englisch zu GOLD
19.07.Range Resources to Sell Royalty Interest for $600 Million Gross Proceeds
DJ
19.07.Spain struggles to regulate renewable energy gold rush
RE
19.07.Barrick Raises Acacia Mining Buyout Offer in $1.19 Billion Deal -- Update
DJ
19.07.Acacia Mining Agrees to GBP951 Million Takeover Bid from Barrick Gold
DJ
18.07.Materials Up on Trade-Talk Hopes -- Materials Roundup
DJ
17.07.Fresnillo Shares Fall on 2019 Production Target Cut -- Update
DJ
17.07.ACACIA MINING : Tanzania Government Orders Halt at North Mara Mine
DJ
17.07.Fresnillo Cuts 2019 Production Targets
DJ
16.07.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
16.07.TRACKINSIGHT : No limit! S&P500, DJIA and Nasdaq Composite hitting new highs
TI
Mehr News auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral