Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Glencore    GLEN   JE00B4T3BW64

GLENCORE

(GLEN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 15.02. 17:35:10
303.65 GBp   +2.20%
15.02.GLENCORE PLC : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
01.02.PRESSE : Glencore steht vor Abschluss eines Erz-Liefervertrages in Brasilien
AW
01.02.Glencore fördert 2018 deutlich mehr Kupfer und Kohle
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Glencore fördert 2018 deutlich mehr Kupfer und Kohle

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
01.02.2019 | 10:37

Baar (awp) - Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Kupfer, Kohle, Nickel und Kobalt gefördert. Dagegen ging die Förderung von Öl, Zink, Silber und Gold zurück.

Die eigene Kupferproduktion kletterte um 11 Prozent an auf 1,45 Millionen Tonnen, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Produktionsbericht von Glencore hervorgeht. Das Plus sei vor allem der Wiederaufnahme der Tätigkeiten in der Mine Katanga in der Demokratischen Republik Kongo zu verdanken.

Dagegen wirkte sich das Auslaufen der Förderung in der argentinischen Mine von Alumbrera negativ aus. Diese ist erschöpft.

Ebenfalls wegen des Hochfahrens von Katanga schoss die Kobaltproduktion gar um über die Hälfte auf 42'200 Tonnen hoch. Die aktuelle Kobaltproduktion von Katanga wird laut Glencore vorübergehend auf dem Gelände gelagert, bis eine langfristige Lösung für die Entfernung zu hoher Uranwerte in diesem Kobalt eingeführt wird.

Mehr Kohle gefördert

Die Produktion von Kohle erhöhte sich um 7 Prozent auf 129,4 Millionen Tonnen. Dazu trugen die zugekauften Beteiligungen an zwei australischen Minen im Mai und August bei.

Überdies erholte sich die Produktion in Australien von den wetterbedingten Unterbrüchen im Vorjahr, als der Wirbelsturm Debbie gewütet hatte. Bei der kolumbianischen Prodeco-Gruppe dagegen wurde die Produktion um ein Fünftel zurückgefahren, um Produktion und Kosten zu optimieren.

Die Ferrochrom-Menge stieg um 3 Prozent auf 1,58 Millionen Tonnen. Ferrochrom wird vor allem zur Herstellung von rostfreiem Stahl genutzt.

Weniger Öl

Dagegen schrumpfte die Zink-Förderung um 2 Prozent auf 1,07 Millionen Tonnen. Man habe die Veräusserung von Zink-Minen in Afrika mit dem Neustart der australischen Mine Lady Loretta im Sommer wettmachen können.

Die Ölförderung sank um 8 Prozent auf 4,6 Millionen Fass. Schuld sei vor allem die natürliche Abnahme auf den Ölfeldern in Äquatorialguinea, wo gut ein Viertel weniger aus dem Boden sprudelte. Dafür wurde in Tschad mehr gefördert.

Für das laufende Jahr erwartet Glencore jedoch, dass die Ölforderung wieder reichlicher ausfällt. Dies sei auf das Wiederhochfahren der Produktion im Tschad zurückzuführen, sagte Sprecherin Sarah Antenore auf Anfrage. Insgesamt will Glencore 6,2 Millionen Fass erreichen. In drei Jahren sollen es bereits 13 Millionen Fass sein.

Beim Kupfer peilt Glencore 1,54 Millionen Tonnen an. Die Kohleproduktion soll 145 Millionen Tonnen erreichen. Auch beim Zink, Blei, Nickel, Ferrochrom und Kobalt will der Zuger Konzern mehr aus dem Boden holen, wie er im Dezember angekündigt hatte.

An der Börse in London ist die Aktie in einem leicht höheren Gesamtmarkt unter Druck, sie verliert 0,6 Prozent.

jb/tt

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GLENCORE 2.20%303.65 verzögerte Kurse.4.22%
LME COPPER CASH 0.96%6178.5 Schlusskurs.5.81%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu GLENCORE
15.02.GLENCORE PLC : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
01.02.PRESSE : Glencore steht vor Abschluss eines Erz-Liefervertrages in Brasilien
AW
01.02.Glencore fördert 2018 deutlich mehr Kupfer und Kohle
AW
28.01.AKTIEN IM FOKUS 2 : Nach Dammbruch brechen Aktien von Vale ein
DP
28.01.Trump streicht Sanktionen gegen russische Rusal
RE
28.01.AKTIEN IM FOKUS : Bergbauwerte steigen nach Dammbruch in brasilianischer Mine
DP
18.01.Glencore-Manager übernehmen Steuer bei Tochter Katanga nach Affäre
AW
2018Glencore-Tochter erreicht Vergleich mit kanadischer Börsenaufsicht
AW
2018Brasilien leitet Ermittlungen gegen Glencore, Vitol und Trafigura ein
AW
2018WDH : Glencore bestätigt Ziele - Schuldenabbau und Aktienrückkäufe fortsetzen
AW
Mehr News
News auf Englisch zu GLENCORE
15.02.GLENCORE PLC : annual earnings release
13.02.EXCLUSIVE : FBI investigating top Vitol executives in Americas - sources
RE
13.02.LONDON MARKETS: London Stocks Follow Global Equities Higher As Trade Optimism..
DJ
12.02.GLENCORE : Cobalt's price crash bottoming out, stocks to hinder quick rally
RE
11.02.GLENCORE : Switzerland helps Brazil prosecutors with probe into major oil trader..
RE
11.02.EUROPA : European shares bounce back as trade talks resume
RE
08.02.GLOBAL MARKETS LIVE : Sony, L’Oreal, BB&T, Amazon…
08.02.Glencore Zambia Unit Halts Operations at Mindola After Deaths -Reuters
DJ
07.02.GLENCORE : Preliminary Results 2018 Presentation on Wednesday, 20 February 2019
AQ
06.02.GLENCORE : Preliminary Results 2018 Presentation-20 Feb 2019
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 226 Mrd.
EBIT 2018 9 835 Mio
Nettoergebnis 2018 6 006 Mio
Schulden 2018 27 586 Mio
Div. Rendite 2018 5,24%
KGV 2018 9,26
KGV 2019 9,22
Marktkap. / Umsatz 2018 0,36x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,36x
Marktkap. 54 211 Mio
Chart GLENCORE
Laufzeit : Zeitraum :
Glencore : Chartanalyse Glencore | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GLENCORE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 4,76 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ivan Glasenberg Chief Executive Officer & Executive Director
Anthony Bryan Hayward Non-Executive Chairman
Steven F. Kalmin Chief Financial Officer
Peter Roland Coates Non-Executive Director
Leonhard Heinrich Fischer Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
GLENCORE4.22%54 211
CHINA SHENHUA ENERGY COMPANY LIMITED9.41%56 156
COAL INDIA-8.64%19 145
SHAANXI COAL INDUSTRY CO LTD9.54%12 042
CHINA COAL ENERGY COMPANY1.29%8 113
YANZHOU COAL MINING CO LTD3.87%5 791