Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Gazprom PAO (EDR)    OGZD

GAZPROM PAO (EDR) (OGZD)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert  - 16.11. 17:35:05
4.612 USD   -0.86%
16.11.Bau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 kommt zügig voran
DP
13.11.US-Regierung droht mit Zwangsmaßnahmen gegen Nord Stream 2
DP
13.11.Uniper weiter in den roten Zahlen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweetsMarketScreener Analysen

Trump: 'Deutschland ist total von Russland kontrolliert'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.07.2018 | 09:55

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit um die Verteidigungsausgaben in der Nato hat US-Präsident Donald Trump Deutschland scharf attackiert und dies mit dem Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 gekoppelt. Die USA beschützten Deutschland, doch die Bundesrepublik mache einen milliardenschweren Erdgasdeal mit Russland, sagte Trump am Mittwoch vor dem Nato-Gipfel in Brüssel.

"Deutschland ist total von Russland kontrolliert", sagte der US-Präsident. Das Land sei ein "Gefangener" Russlands. Damit werde sich seine Regierung nicht abfinden. Das sei völlig unangemessen. Trump kritisiert das deutsch-russische Erdgasprojekt in der Ostsee seit Monaten scharf. Die USA sehen Europa als wichtigen Markt für ihr eigenes Fracking-Gas. Die rund 1200 Kilometer lange Pipeline Nord Stream 2 soll russisches Erdgas über die Ostsee nach Mittel- und Westeuropa transportieren.

Trump verlangte erneut von allen europäischen Nato-Verbündeten höhere Verteidigungsausgaben. Die USA bezahlten seit Jahrzehnten viel mehr als die Verbündeten, das sei unfair gegenüber den amerikanischen Steuerzahlern, und das werde er ändern.

Der zweitägige Nato-Gipfel mit den Staats- und Regierungschefs aller 29 Bündnisstaaten beginnt offiziell am Mittag mit einer Zeremonie im Nato-Hauptquartier. Wichtiges Thema des zweitägigen Spitzentreffens sind die Bemühungen des Militärbündnisses, die Abschreckung und Verteidigung gegen Russland weiter zu stärken. Diese Themen dürften aber vom Streit um die Verteidigungsausgaben überschattet werden.

Vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss damit rechnen, auch direkt scharf angegangen zu werden. Trump hält die deutschen Verteidigungsausgaben für viel zu gering, obwohl sie in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert wurden. Nach Vergleichszahlen der Nato geben die USA derzeit mehr als 13 Mal so viel Geld für Verteidigung aus wie Deutschland. 2018 werden die US-Ausgaben auf rund 706 Milliarden Dollar beziffert.

Trump fordert, dass alle Bündnispartner spätestens von 2024 an jährlich mindestens zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben und verweist dabei auf einen Beschluss des Nato-Gipfels in Wales aus dem Jahr 2014.

In der Bundesregierung wird das sogenannte Zwei-Prozent-Ziel allerdings anders interpretiert. Berlin verweist darauf, dass im Beschluss lediglich davon die Rede ist, sich auf den Richtwert von zwei Prozent zuzubewegen.

Nach den jüngsten, am Dienstag veröffentlichten Prognosen wird Deutschland dieses Jahr allerdings auch das nicht gelingen. Demnach wird die Bundesregierung dieses Jahr lediglich 1,24 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgegeben und sich dem Zwei-Prozent-Ziel kein bisschen nähern - denn bei diesem Wert lag man auch im vergangenen Jahr.

Deutschland hat seine Ausgaben seit 2014 nur von 1,18 auf 1,24 Prozent erhöht. Die USA liegen bei 3,6 Prozent und tragen damit mehr als zwei Drittel des Nato-Budgets.

Bereits beim ersten Nato-Gipfel mit Trump im Mai 2017 war es zu einem beispiellosen Eklat gekommen. Der US-Präsident hatte damals eine Rede zur Vorstellung eines Denkmals dazu genutzt, um aggressiv Kritik an den Bündnispartnern zu üben./aha/DP/jha


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu GAZPROM PAO (EDR)
16.11.Bau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 kommt zügig voran
DP
13.11.US-Regierung droht mit Zwangsmaßnahmen gegen Nord Stream 2
DP
13.11.Uniper weiter in den roten Zahlen
DP
05.11.Gazprom liefert mehr Gas nach Österreich
AW
23.10.NORD STREAM 2 : Dänische Alternativstrecke auf dem Prüfstand
DP
23.10.POLNISCHER PRÄSIDENT : Nord Stream 2 nicht realisieren
DP
17.10.Novatek und Fluxys bauen LNG-Terminal in Rostock
DP
08.10.NORD STREAM 2 : Bereits 100 Kilometer Pipeline verlegt
DP
08.10.Nord Stream 2 informiert über aktuellen Projektstand
DP
08.10.Bau der umstrittenen Ostseepipeline geht voran
DP
Mehr News
News auf Englisch zu GAZPROM PAO (EDR)
12.11.Gazprom says Swiss court blocks Nord Stream payments
RE
29.10.GAZPROM EDR : actively implementing occupational standards
PU
19.10.GAZPROM EDR : Alexey Miller briefs Dmitry Medvedev on Gazprom’s readiness ..
PU
12.10.GAZPROM EDR : and Shell discuss next steps in Baltic LNG project
PU
09.10.GAZPROM EDR : Alexey Miller visits Turkmenistan
PU
05.10.GAZPROM EDR : Transneft planning to convert motor vehicles to natural gas
PU
05.10.GAZPROM EDR : TMK to design innovative sensor-integrated pipes for Gazprom
PU
05.10.GAZPROM EDR : and UEC sign long-term Cooperation Program
PU
05.10.GAZPROM EDR : Construction of Gazprom’s 20th CNG filling station initiated..
PU
05.10.GAZPROM EDR : and Linde look into expanding cooperation
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern ($)
Umsatz 2018 128 Mrd.
EBIT 2018 24 948 Mio
Nettoergebnis 2018 18 403 Mio
Schulden 2018 37 007 Mio
Div. Rendite 2018 6,18%
KGV 2018 3,31
KGV 2019 2,77
Marktkap. / Umsatz 2018 0,72x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,70x
Marktkap. 54 999 Mio
Chart GAZPROM PAO (EDR)
Laufzeit : Zeitraum :
Gazprom PAO (EDR) : Chartanalyse Gazprom PAO (EDR) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GAZPROM PAO (EDR)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 6,00 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 30%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
GAZPROM PAO (EDR)4.58%54 999
ROYAL DUTCH SHELL-2.47%256 207
PETROCHINA COMPANY-2.84%198 804
TOTAL8.58%151 929
PETROLEO BRASILEIRO SA PETROBRAS61.28%94 499
EQUINOR19.12%82 092