Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Fraport    FRA   DE0005773303

FRAPORT

(FRA)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Mobilität der Zukunft: Fraport und Volocopter entwickeln Flughafeninfrastruktur und Passagierprozesse für Flugtaxis

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.02.2019 | 08:39

12.02.2019

Ausgabe 06/2019

FRA/Bruchsal - Die Fraport AG und die Volocopter GmbH rüsten für die Zukunft. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen Konzepte für die Bodeninfrastruktur und den Betrieb von Flugtaxis an Flughäfen. Im Vordergrund stehen die reibungslose Fluggastabfertigung sowie die effiziente Anbindung an bestehende Verkehrsinfrastruktur. Das wird beispielhaft an einem sogenannten Volocopter Port untersucht. Diese könnten in Zukunft Knotenpunkte in Städten miteinander verbinden - auch eine Verbindung vom und zum Flughafen Frankfurt soll geprüft werden.

Als weltweit aktiver Flughafenmanager verfügt Fraport über langjährige Expertise im Flugbetrieb, hier insbesondere in den Bereichen Bodeninfrastruktur, Bodenabfertigung sowie Terminal- und Passagierservices. Weiterhin kann Fraport auf umfangreiche Erfahrungen zum unbemannten Fliegen zurückgreifen. Im Rahmen des Programms 'FraDrones' erprobte der Flughafenbetreiber bereits verschiedene Szenarien zur betrieblichen Nutzung von Drohnen. Volocopter hat bei Testflügen unter anderem in Dubai bereits beweisen können, dass sein elektrisch betriebener und senkrechtstartender Multikopter den Anforderungen der Urban Aerial Mobility gerecht wird. Der Volocopter basiert auf Drohnentechnologie, bietet Platz für zwei Personen und eignet sich durch leises und emissionsfreies Fliegen ideal für den Stadtverkehr. Als bedeutendstes deutsches Luftverkehrsdrehkreuz mit mehr als 69,5 Millionen Fluggästen im vergangenen Jahr bietet der Frankfurter Flughafen ideale Rahmenbedingungen für diese innovative Kooperation.

'Das autonome Fliegen wird die Luftfahrt grundlegend verändern. Wir wollen als erster Flughafen Europas das Potential des elektrischen Flugtaxis gemeinsam mit dem Pionier Volocopter erschließen - zum Vorteil unserer Fluggäste und der Region Frankfurt/Rhein-Main', erklärt Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG. 'Mit dieser Partnerschaft unterstreichen wir einmal mehr die Rolle der Fraport AG als Innovationstreiber in den verschiedensten Bereichen.'

Florian Reuter, CEO der Volocopter GmbH, sagt dazu: 'Die optimale Anbindung des Stadtzentrums an den Flughafen ist eine riesige Herausforderung für fast alle Großstädte dieser Welt. Gemeinsam mit Fraport nun die erstmalige Umsetzung eines Flugtaxidienstes an einem der wichtigsten Flughäfen Europas anzugehen ist großartig. Dabei setzen wir auf die Expertise der Fraport AG den Volocopter-Service sicher und effizient in die komplexen Prozesse an einem internationalen Großflughafen zu integrieren.'

Fraport AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 Februar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 12 Februar 2019 07:38:07 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FRAPORT
13.02.FRAPORT-VERKEHRSZAHLEN IM JANUAR 201 : Positive Entwicklung zu Jahresbeginn
PU
13.02.OTS : Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im Januar 2019: Positive Entwicklung ...
DP
13.02.Zahl der Hahn-Fluggäste in zehn Jahren nahezu halbiert
DP
13.02.Erneut deutlich weniger Fluggäste am Hahn im vergangenen Jahr
DP
12.02.Frankfurter Flughafen will Platz für Flugtaxis schaffen
DP
12.02.MOBILITÄT DER ZUKUNFT : Fraport und Volocopter entwickeln Flughafeninfrastruktur..
PU
08.02.GERMANIA-PLEITE :  Insolvenzverwalter startet Gespräche mit Investoren
AW
07.02.Brussels Airlines streicht 150 Flüge - 11 000 Passagiere betroffen
DP
07.02.Warnstreiks bei Gepäckabfertigung - Flugausfälle in Düsseldorf
DP
07.02.Warnstreik der Bodenabfertiger - 56 Flüge in Düsseldorf annulliert
DP
Mehr News
News auf Englisch zu FRAPORT
14.02.FRANKFURT AIRPORT - FRAPORT TRAFFIC : Starting the New Year on a Growth Path; F..
AQ
13.02.FRAPORT : Frankfurt Airport And Volocopter Announce Coordinated Infrastructure D..
AQ
13.02.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – JANU : Starting the New Year on a Growth Path
PU
12.02.MOBILITY OF THE FUTURE : Fraport and Volocopter Are Developing Airport Infrastru..
PU
06.02.FRAPORT : launches operations at Nashville International Airport
AQ
02.02.FRAPORT : Frankfurt airport sees little impact from hard Brexit - paper
RE
01.02.FRAPORT AG FRANKFURT AIRPORT SERVICE : Release according to Article 40, Section ..
EQ
21.01.EUROPA : European shares slip after weak Chinese GDP data
RE
21.01.FRAPORT AG FRANKFURT AIRPORT SERVICE : Release according to Article 40, Section ..
EQ
15.01.FRAPORT TRAFFIC FIGURES - FULL YEAR : Frankfurt Airport Welcomes More Than 69.5..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 3 320 Mio
EBIT 2018 731 Mio
Nettoergebnis 2018 451 Mio
Schulden 2018 3 570 Mio
Div. Rendite 2018 2,55%
KGV 2018 14,34
KGV 2019 15,29
Marktkap. / Umsatz 2018 3,04x
Marktkap. / Umsatz 2019 3,02x
Marktkap. 6 513 Mio
Chart FRAPORT
Laufzeit : Zeitraum :
Fraport : Chartanalyse Fraport | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FRAPORT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 81,6 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stefan Schulte Chairman-Management Board
Karlheinz Weimar Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Lothar Klemm Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber