Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook    FB

FACEBOOK

(FB)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 16.10. 22:00:00
189.55 USD   +0.35%
16.10.Deutschland und Frankreich wollen Schutz von geistigem Eigentum
DP
16.10.Morning Briefing - International
AW
15.10.Scholz begrüßt Rückzug von Facebook-Partnern aus Libra-Projekt
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Weitere Firmen verlassen Aufsichtsgremium für Digitalgeld Libra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.10.2019 | 08:32

San Francisco (awp/sda/afp/dpa) - Schwerer Rückschlag für die von Facebook geplante Kryptowährung Libra: Nach dem Online-Bezahldienst PayPal verlassen nun auch weitere Grossunternehmen das Libra-Aufsichtsgremium, die Libra Association mit Sitz in Genf.

Am Freitag kündigten die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard, die Internet-Handelsplattform Ebay und der Online-Bezahldienst Stripe ihren Rückzug an. Einige schlossen allerdings nicht aus, sich in Zukunft dem Projekt erneut anzuschliessen.

US-Medien zufolge soll es Bedenken angesichts des massiven regulatorischen Widerstands geben. Facebook hatte bei der Vorstellung im Sommer gut zwei Dutzend namhafte Libra-Partner präsentiert. Doch kurz vor einem für Montag geplanten Treffen der mit der Verwaltung der Digitalwährung betrauten Libra Association, bei dem die weitere Zusammenarbeit vereinbart werden soll, lichten sich die Reihen.

Facebook will Libra im kommenden Jahr einführen und damit nach eigenen Angaben einerseits Bezahlvorgänge beschleunigen und andererseits rund einer Milliarde Menschen ohne Bankkonto einen Anschluss an Finanzflüsse erleichtern.

Notenbanken sehen Gefahr

Die Idee stösst aber bei Politikern und Zentralbanken zum Teil auf heftigen Widerstand. Zwar weist Facebook Bedenken zurück, wonach die Digitalwährung in die Hoheit von Notenbanken eingreifen könnte. Auch betont der Internetkonzern, dass bei Libra kein neues Geld ausgegeben werde - dies bleibe Staaten vorbehalten. Libra soll nach bisherigen Plänen eins zu eins mit einem Korb stabiler Währungen und Staatsanleihen abgesichert werden.

Aufseher befürchten jedoch, dass der Fonds angesichts der enormen Nutzerzahlen von Facebook zu Verwerfungen auf den Geldmärkten führen könnte. Nach Facebooks Vorstellungen könnte Libra zunächst vor allem bei grenzüberschreitenden Überweisungen zum Einsatz kommen, später dann auch zum Bezahlen von Käufen sowohl online als auch in Läden.

Zuckerberg im US-Parlament

Als mögliche Gefahren bei der Einführung einer Kryptowährung vom Typ Libra gelten Lücken im Datenschutz, mangelnder Investorenschutz, Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Facebook-Chef Mark Zuckerberg soll am 23. Oktober vor dem US-Repräsentantenhaus zur geplanten Einführung der Digitalwährung aussagen.

Ebay, Mastercard, Visa und Stripe schlugen in ihren Stellungnahmen zum Libra-Ausstieg ähnliche Töne an, wie schon Paypal in der Vorwoche - die Unternehmen sind offensichtlich um einen harmonischen Abgang bemüht. Stets wird in den Mitteilungen kontinuierliches Interesse und weitere Unterstützung für Libra betont, alle Aussteiger wollen einen späteren Wiedereinstieg bei Facebooks Projekt nicht ausschliessen. Eine Reaktion von Facebook lag zunächst nicht vor.

Festhalten am Fahrplan

Die Libra Association treibt das Projekt trotz Widerstand voran. Sie wird sich am Montag in Genf treffen und einen Verwaltungsrat für die Vereinigung wählen. Zudem sollen die Mitglieder einer Charta zustimmen, welche die Grundsätze des Projekts festlegt.

Die Grundidee und auch der Zeitplan für das Projekt einer Digitalwährung seien weiterhin unverändert, erklärte eine Libra-Sprecherin am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur AWP. So werde der Start der Digitalwährung nach wie vor gegen Ende des ersten Halbjahres 2020 angestrebt, zudem solle die Libra Association bis zu diesem Datum auf rund 100 Mitglieder aufgestockt werden.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EBAY INC. 0.10%38.92 verzögerte Kurse.38.65%
FACEBOOK 0.35%189.55 verzögerte Kurse.44.60%
MASTERCARD -0.10%278.27 verzögerte Kurse.47.51%
PAYPAL HOLDINGS -0.48%103.09 verzögerte Kurse.22.59%
VISA -0.49%177.87 verzögerte Kurse.34.81%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FACEBOOK
16.10.Deutschland und Frankreich wollen Schutz von geistigem Eigentum
DP
16.10.Morning Briefing - International
AW
15.10.Scholz begrüßt Rückzug von Facebook-Partnern aus Libra-Projekt
RE
15.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.10.Libra-Assoziation geht mit 21 Mitgliedern an den Start
DP
15.10.Schweizer Verlage starten Online-Registrierung von Mediennutzern
AW
15.10.21 Gründer bringen Digitalwährung Libra in Genf auf den Weg
AW
14.10.Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Handelseuphorie schwindet
AW
14.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 14.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
14.10.Aktien New York Ausblick: Dow schwächer erwartet
AW
Mehr News
News auf Englisch zu FACEBOOK
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
03:14Trump upbeat on trade talks with EU, hints at reprieve for some duties on Ita..
RE
03:12Facebook executive confident Libra will win enough financial backers
RE
16.10.Amazon Surges and Facebook Falls Again in Report on Brand Value
DJ
16.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
16.10.Trump broaches tariffs to solve U.S.-EU trade problems, but says 'would be to..
RE
16.10.FACEBOOK : Libra faces 'core' legal, regulatory challenges - Brainard
RE
16.10.FACEBOOK : Launches Open-Source Reasoning Systems Tool
DJ
16.10.Facebook's Libra Executive is Optimistic About the Cryptocurrency Venture Des..
DJ
16.10.No Problem' Getting 100 Members for Libra, Facebook Executive Says --Reuters
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 70 240 Mio
EBIT 2019 23 878 Mio
Nettoergebnis 2019 17 663 Mio
Liquide Mittel 2019 51 365 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 30,9x
KGV 2020 20,1x
Marktkap. / Umsatz2019 6,97x
Marktkap. / Umsatz2020 5,52x
Marktkap. 541 Mrd.
Chart FACEBOOK
Dauer : Zeitraum :
Facebook : Chartanalyse Facebook | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 51
Mittleres Kursziel 231,41  $
Letzter Schlusskurs 189,55  $
Abstand / Höchstes Kursziel 39,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -36,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FACEBOOK44.60%540 777
TWITTER40.15%31 065
MATCH GROUP, INC.75.94%21 144
LINE CORPORATION5.94%8 602
SINA CORPORATION-23.94%2 838
NEW WORK SE13.47%1 672