Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook    FB

FACEBOOK

(FB)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Facebook sperrte zehntausende Apps nach Cambridge-Analytica-Skandal

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.09.2019 | 11:47

MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook hat bei seinen Untersuchungen nach dem Datenskandal um Cambridge Analytica zehntausende Apps gesperrt. Sie stammten von rund 400 Entwicklern, wie das Online-Netzwerk am Freitag mitteilte. Von der "New York Times" enthüllte Zahlen aus einem Gerichtsverfahren in Boston zeigen zugleich, dass Facebook diese Apps überwiegend vorsorglich sperrte, ohne klären zu können, ob sie tatsächlich Nutzerdaten missbraucht haben.

Demnach wurden 69 000 Apps auf der Facebook-Plattform blockiert, davon der Großteil, weil ihre Entwickler bei der Untersuchung des Online-Netzwerks nicht kooperieren wollten. Bei rund 10 000 prüft Facebook, ob Regeln zum Umgang mit Daten der Nutzer verletzt wurden. Auch hier hat Facebook allerdings keine Gewissheit: 6000 Anwendungen gerieten in den Fokus, weil sie von vielen Nutzern installiert wurden. Bei 2000 habe Facebook vertieft die Entwickler überprüft und bei weiteren 2000 schaute sich das Online-Netzwerk an, ob sie zu viele Nutzerinformationen abgefragt hätten.

Die Zahlen wurden im Zuge einer Untersuchung Facebooks durch die Staatsanwaltschaft des US-Bundesstaats Massachusetts bekannt. Ein Gericht lehnte den Antrag von Facebook ab, sie unter Verschluss zu halten. Die Staatsanwälte würden auch gern wissen, wer die betroffenen App-Entwickler sind, Facebook hält die Informationen nach Angaben der Behörde aber zurück, schrieb die "New York Times".

Im Fall Cambridge Analytica, der Facebook im Frühjahr 2018 massiv unter Druck brachte, waren Daten von Facebook-Nutzern vom Entwickler einer Umfrage-App vor über fünf Jahren widerrechtlich an eine Datenanalysefirma weitergegeben worden. Facebook wusste mindestens seit 2016 davon, begnügte sich aber mit der Zusicherung, dass die Daten vernichtet worden seien und informierte die Nutzer nicht. Die Untersuchung des Falls durch die US-Aufsichtsbehörde FTC führte zu einer Strafe von fünf Milliarden Dollar für Facebook./so/DP/zb


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FACEBOOK
17:27Scholz begrüßt Rückzug von Facebook-Partnern aus Libra-Projekt
RE
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
12:21Libra-Assoziation geht mit 21 Mitgliedern an den Start
DP
07:40Schweizer Verlage starten Online-Registrierung von Mediennutzern
AW
06:3221 Gründer bringen Digitalwährung Libra in Genf auf den Weg
AW
14.10.Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Handelseuphorie schwindet
AW
14.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 14.10.2019 - 15.15 Uhr
DP
14.10.Aktien New York Ausblick: Dow schwächer erwartet
AW
14.10.FACEBOOK : Wichtige Partner springen ab – so geht es für die Facebook-Aktie jet..
MA
14.10.Facebook startet groß angelegte Werbekampagne in Deutschland
DP
Mehr News
News auf Englisch zu FACEBOOK
19:26Google unveils Pixel 4 phones with radar, more affordable laptop
RE
16:30Withdrawal of companies from Libra project is a good sign - Scholz
RE
03:16Facebook's Libra announces board as support shrinks further
RE
14.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
14.10.Booking Holdings Drops Out of Facebook's Libra Group -CNBC
DJ
14.10.Facebook's Libra in trouble as firms jump ship
RE
14.10.UAW boosts strike pay as GM walkout continues
RE
14.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
14.10.ALPHABET : Italy readies 'web tax' in its 2020 budget - sources
RE
14.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Sophos, Mercedes, Facebook, Boeing…
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 70 240 Mio
EBIT 2019 23 878 Mio
Nettoergebnis 2019 17 663 Mio
Liquide Mittel 2019 51 365 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 29,9x
KGV 2020 19,4x
Marktkap. / Umsatz2019 6,71x
Marktkap. / Umsatz2020 5,31x
Marktkap. 523 Mrd.
Chart FACEBOOK
Dauer : Zeitraum :
Facebook : Chartanalyse Facebook | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 51
Mittleres Kursziel 231,41  $
Letzter Schlusskurs 183,28  $
Abstand / Höchstes Kursziel 44,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 26,3%
Abstand / Niedrigsten Ziel -34,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FACEBOOK39.81%522 889
TWITTER38.41%30 679
MATCH GROUP, INC.73.02%20 792
LINE CORPORATION5.80%8 652
SINA CORPORATION-24.09%2 832
NEW WORK SE10.32%1 623