Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook    FB

FACEBOOK

(FB)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Facebook-Mitarbeiter kritisieren Umgang der Firma mit Trump-Post

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
02.06.2020 | 10:51

MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook-Mitarbeiter kritisieren öffentlich die Entscheidung von Gründer Mark Zuckerberg, anders als Twitter nicht gegen eine umstrittene Äußerung von US-Präsident Donald Trump vorzugehen. "Mark liegt falsch - und ich werde so laut wie möglich versuchen, ihn umzustimmen", schrieb etwa Ryan Freitas, der für das Produktdesign bei Facebooks Newsfeed zuständig ist, am Montag bei Twitter. "Ich bin ein Facebook-Mitarbeiter, der überhaupt nicht mit der Entscheidung von Mark einverstanden ist, nichts gegen Trumps jüngste Beiträge zu unternehmen, die ganz klar Gewalt anheizen", erklärte Produktdesigner Jason Stirman.

Laut US-Medienberichten legten einige Facebook-Mitarbeiter am Montag auch aus Protest die Arbeit im Homeoffice nieder. Es bliebt allerdings unklar, wie viele Beschäftigte sich an der Aktion beteiligten. Eine Facebook-Sprecherin sagte der "New York Times", man ermutige die Mitarbeiter, sich offen zu äußern, wenn sie nicht mit der Firmenführung einer Meinung sind.

Bei der Kontroverse geht es um einen Tweet von Trump, der auch auf Trumps Facebook-Profil gespiegelt wurde. Darin reagierte der US-Präsident auf erste Ausschreitungen in Minneapolis nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt. Der Präsident schrieb, man werde die Kontrolle wiederherstellen, und fügte hinzu: "Wenn Plünderungen beginnen, wird geschossen" - "when the looting starts, the shooting starts". Der Satz ist ein historisch behaftetes Zitat. Mit diesen Worten hatte 1967 der damalige Polizeichef von Miami ein hartes Vorgehen gegen die schwarze Bevölkerung angekündigt.

Twitter versah Trumps Tweet mit einem Warnhinweis, weil er das Verbot von Gewaltverherrlichung auf der Plattform verletze. Zuckerberg erklärte dagegen, der Beitrag sei mit Facebooks Regeln vereinbar, auch wenn ihm persönlich solche "spaltende und aufwieglerische Rhetorik" widerstrebe. "Aber meine Verantwortung ist es, nicht nur persönlich zu reagieren, sondern als Chef einer Institution, die sich der Redefreiheit verschrieben hat."/so/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FACEBOOK 0.23%245.07 verzögerte Kurse.19.12%
VOLKSWAGEN AG 3.23%139.98 verzögerte Kurse.-23.06%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu FACEBOOK
09.07.WhatsApp Business wächst auf 50 Millionen Nutzer
DP
09.07.FACEBOOK : sperrt Konten von Bosonaro-Mitarbeitern und früherem Trump-Berater
RE
09.07.Hongkong-Aktivist Law bittet Merkel um Hilfe
DP
08.07.AKTIEN IM FOKUS : Höhenflug von US-Technologie-Schwergewichten setzt sich fort
DP
08.07.Kritik an Facebook in Hassrede-Gutachten - "Nicht genugt getan"
RE
08.07.Merkel - EU muss notfalls eigene Digitalsteuer erheben
RE
08.07.Morning Briefing - International
AW
08.07.PRESSESTIMME : 'Handelsblatt' zu Chinas Sicherheitsgesetz für Hongkong
DP
07.07.Aktien New York Schluss: Zunehmender Verkaufsdruck vor Handelsende
AW
07.07.Aktien New York: Gewinnmitnahmen im Dow - Nasdaq 100 auf neuem Rekordhoch
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK
00:15U.S. slaps French goods with 25% duties in digital tax row, but delays effect..
RE
10.07.Communications Services Up Ahead Of Netflix Earnings -- Communications Servic..
DJ
10.07.FACEBOOK : Weighs Advertising Blackout Ahead of U.S. Election, Sources Tell Bloo..
DJ
10.07.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
10.07.U.S. slaps French goods with 25% duties in digital tax row, but delays effect..
RE
10.07.FACEBOOK : mulls ban on political ads ahead of U.S. elections - Bloomberg News
RE
10.07.FACEBOOK : mulls ban on political ads ahead of U.S. elections - Bloomberg News
RE
10.07.FACEBOOK : Is Considering A Ban In Political Ads Ahead Of U.S. Election- Bloombe..
RE
10.07.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
10.07.Spotify, Tinder, Other Apps Suffer Outages Due to Facebook Glitch--2nd Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 77 167 Mio - 68 313 Mio
Nettoergebnis 2020 20 982 Mio - 18 575 Mio
Nettoliquidität 2020 63 761 Mio - 56 445 Mio
KGV 2020 33,7x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 699 Mrd. 699 Mrd. 619 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 8,23x
Mitarbeiterzahl 48 268
Streubesitz 83,8%
Chart FACEBOOK
Dauer : Zeitraum :
Facebook : Chartanalyse Facebook | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Mittleres Kursziel 248,41 $
Letzter Schlusskurs 245,07 $
Abstand / Höchstes Kursziel 22,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,36%
Abstand / Niedrigstes Ziel -51,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FACEBOOK19.12%697 152
TWITTER11.45%27 973
LINE CORPORATION2.80%12 374
SINA CORPORATION0.68%2 628
NEW WORK SE-4.62%1 769
GREE, INC.-5.48%986