Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Welt  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)       

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNews

Devisen: Franken gewinnt zu Euro und Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.06.2019 | 17:05

Zürich (awp) - Rechtzeitig zum Beginn der Ferienzeit gewinnt der Franken gegenüber den wichtigen Währungen an Wert. Die Aussicht auf eine lockere Geldpolitik in den USA und in der Euro-Zone setzt Euro und Dollar am Donnerstag unter Druck. Aber auch das Pfund und der japanische Yen geben nach und sorgen so für einen willkommenen Zustupf im Ferienbudget von Herrn und Frau Schweizer.

Der Kurs des Euro sinkt auf 1,1094 Franken. Noch am Vorabend notierte die Einheitswährung bei 1,1158. Der Dollar wird zu 0,9825 Franken gehandelt nach 0,9931 Franken. Der Dollar verliert aber auch zum Euro (EUR/USD 1,1292).

Der Dollar leidet unter den jüngsten Aussagen der US-Notenbank Fed. Am Mittwochabend hatte Notenbankchef Jerome Powell eine lockerere Zinspolitik in Aussicht gestellt. Daraufhin verlor der Greenback an Wert. Die Fed senkte den Leitzins zwar nicht, Powell verwies aber auf die Unsicherheit durch die Handelskonflikte und das nachlassende Weltwirtschaftswachstum. Man werde daher neue Informationen genau beobachten und "angemessen handeln", um die wirtschaftliche Expansion zu stützen.

Am Dienstag hatte bereits EZB-Präsident Mario Draghi eine Lockerung der Geldpolitik signalisiert, falls sich der Wirtschaftsausblick nicht verbessert und die Inflation im Euroraum nicht anzieht. Dies hatte den Euro belastet.

Deutliche Kursgewinne verbuchte die norwegische Krone. Die Zentralbank Norwegens setzt im Gegensatz zu anderen Notenbanken ihren geldpolitischen Straffungskurs fort. Ihr wichtigster Leitzins steigt um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent. Notenbankchef Oystein Olsen stellt sogar weitere Zinsanhebungen im laufenden Jahr in Aussicht. Zum Euro stieg die Krone um rund ein Prozent und zum Dollar um rund 1,7 Prozent.

Die Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1382 Dollar gehandelt. Das waren gut 22 Dollar mehr als am Vortag.

pre/rw/jsl/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) -0.28%1.1033 Realtime Kurse.-2.09%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.24%1.12211 verzögerte Kurse.-1.79%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.09%1.1226 Realtime Kurse.-1.96%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.00%Schlusskurs.0.00%
US DOLLAR / SWISS FRANC (USD/CHF) 0.03%0.92785 verzögerte Kurse.0.00%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
19.07.DEVISEN : Eurokurs fält - Zum Franken auf Zwei-Jahrestief
AW
19.07.DEVISEN : Eurokurs sinkt - Zum Franken so tief wie seit zwei Jahren nicht mehr
AW
18.07.DEVISEN : EZB-Gedankenspiele belasten Euro - EUR/CHF weiter klar unter 1,11
AW
18.07.DEVISEN : Eurokurs legt leicht zu zum USD - EUR/CHF weiter klar unter 1,11
AW
18.07.DEVISEN : Euro steigt leicht zum US-Dollar - EUR/CHF wieder klar unter 1,11
AW
17.07.DEVISEN : Eurokurs etwas erholt - EUR/CHF wieder über 1,11
AW
17.07.DEVISEN : Eurokurs stabilisiert sich zum US-Dollar nach Vortagesverlusten
AW
16.07.DEVISEN : Euro sinkt etwas - Vermehrt Fragen über SNB-Intervention
AW
16.07.DEVISEN : Euro wenig verändert zu Dollar und Franken
AW
15.07.DEVISEN : Eurokurs schwächt sich zum Dollar und Franken ab
AW
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

- Kein Artikel verfügbar -

Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart