Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

verzögerte Kurse. Verzögert  - 04.08. 07:21:35
1.1767 USD   +0.06%
03.08.DEVISEN : Eurokurs nach Höhenflug deutlich unter 1,18 US-Dollar
DP
03.08.DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1726 US-Dollar
DP
03.08.DEVISEN : Eurokurs gefallen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Devisen: Gewinnmitnahmen drücken den Eurokurs unter 1,18 US-Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
31.07.2020 | 21:16

NEW YORK (dpa-AFX) - Gewinnmitnahmen haben den Kurs des Euro am Freitag im US-Handel weiter nach unten gedrückt. Nachdem die Gemeinschaftswährung im frühen europäischen Geschäft noch in der Spitze bis auf 1,1909 US-Dollar geklettert war und damit den höchsten Stand seit Mai 2018 erreicht hatte, machten Anleger angesichts der deutlichen Kursgewinne der vergangenen Tage offenbar sukzessive Kasse. Zuletzt notierte der Eurokurs bei 1,1786 Dollar.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1848 (Donnerstag: 1,1743) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8440 (0,8516) Euro.

Gedämpft wurde der Höhenflug des Euro durch die einbrechende Konjunktur im Währungsraum. In der Eurozone war die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal wegen der Corona-Krise drastisch gesunken. In den Monaten April bis Juni schrumpfte das Bruttoninlandsprodukt (BIP) im gemeinsamen Währungsraum im Quartalsvergleich um 12,1 Prozent. Besonders stark wurde Spanien getroffen. In Frankreich und Italien kam es auch zu deutlichen Einbrüchen, sie fielen jedoch etwas geringer als erwartet aus.

Der Eurokurs hat im Juli stark zugelegt. Am Monatsanfang hatte er noch bei 1,12 Dollar notiert. Die hohen Infektionszahlen in den USA und zuletzt schwache Wirtschaftsdaten belasten den Dollar. Hinzu kommen die Unruhen in einigen Städten der USA. Das Vertrauen in den Euro ist nach den Beschlüssen des EU-Gipfels hingegen gewachsen./la/he


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
03.08.DEVISEN : Eurokurs nach Höhenflug deutlich unter 1,18 US-Dollar
DP
03.08.DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1726 US-Dollar
DP
03.08.DEVISEN : Eurokurs gefallen
DP
03.08.DEVISEN : Eurokurs kaum verändert
DP
31.07.DEVISEN : Gewinnmitnahmen drücken den Eurokurs unter 1,18 US-Dollar
DP
31.07.DEVISEN : Eurokurs steigt zeitweise auf den höchsten Stand seit Mai 2018
DP
31.07.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1848 US-Dollar
DP
31.07.Credit Suisse senkt Ziel für Total SA auf 41 Euro - 'Outperform'
DP
31.07.DEVISEN : Euro steigt vorübergehend auf über 1,19 US-Dollar
DP
31.07.DEVISEN : Euro trotz schwacher Konjunkturdaten weiter im Höhenflug
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
02:30Gold eases as dollar firms; virus fears cap losses
RE
03.08.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Climb to Start the Month
DJ
03.08.Dollar, equities gain on upbeat data, Microsoft
RE
03.08.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Climb to Start the Month
DJ
03.08.Dollar inches up as investors unwind positions after weakest month in a decad..
RE
03.08.Dollar, equities gain on upbeat data, Microsoft
RE
03.08.BÖRSE WALL STREET : U.S. Stocks Open Higher to Start the Month -- Update
DJ
03.08.Dollar, equities gain on upbeat manufacturing data
RE
03.08.Copper rebounds from three-week low on strong China data
RE
03.08.Gold pulls back from record high as dollar rebound weighs
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend