Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Devisen: Euro weiter schwach - Trump dämpft Optimismus im Handelsstreit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.11.2019 | 21:07

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Freitag im späten US-Devisenhandel nicht von den vorangegangenen Verlusten erholt. Mit zuletzt 1,1022 US-Dollar bewegte sich die europäische Gemeinschaftswährung etwa auf dem Niveau des späten europäischen Währungshandels. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1034 (Donnerstag: 1,1077) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9063 (0,9028) Euro gekostet.

Der Optimismus mit Blick auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China wurde durch US-Präsident Donald Trump gedämpft. Dieser bestritt, dass die Vereinigten Staaten der Rücknahme aller Zölle zugestimmt hätten. China sei stärker an einem Abkommen interessiert als die USA. Trump betonte, das Abkommen solle in seinem Land unterzeichnet werden. Damit dämpfte er die Zuversicht der jüngsten Tage, dass sich die USA und China auf ein erstes Abkommen einigen könnten. Die Zweifel stützten den Dollar, da er als sicherer Hafen gesucht wird.

Der Dollar profitierte zudem von einem erneut gestiegenen Verbrauchervertrauen. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima war im November überraschend gestiegen. "Der private Konsum bleibt die tragende Säule der US-Volkswirtschaft", kommentierte Ulrich Wortberg, Devisenexperte von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Gestützt werde der Konsum vom hohen Beschäftigungsstand und von steigenden Löhnen und Aktienmärkten./bek/he


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
07:26WDH/DEVISEN : Eurokurs vor wichtigen Konjunkturdaten kaum verändert
DP
21.11.DEVISEN : Eurokurs gibt im US-Handel etwas nach
DP
21.11.DEVISEN : Eurokurs gibt zwischenzeitliche Gewinne wieder ab
DP
21.11.DEVISEN : Euro steigt auf knapp 1,11 US-Dollar
DP
21.11.DEVISEN : Euro steigt in Richtung 1,11 US-Dollar
DP
21.11.DEVISEN : Euro wenig bewegt
DP
20.11.DEVISEN : Franken vorübergehend etwas stärker
AW
20.11.WDH/DEVISEN : Eurokurs stabilisiert sich auf Vortagesniveau
DP
20.11.DEVISEN : Eurokurs mit Berg- und Talfahrt
DP
20.11.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1091 US-Dollar
DP
Mehr News
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
07:12Asian shares up from three-week lows, but trade worries linger
RE
00:04Dollar Edges Higher as Trade Tensions Build
DJ
21.11.Dollar Edges Higher as Trade Tensions Build
DJ
19.11.BÖRSE WALL STREET : Stocks Slip on Disappointing Retail Earnings
DJ
19.11.BÖRSE WALL STREET : Stocks End Day Mixed After Disappointing Retail Earnings
DJ
19.11.Global Stocks Edge Higher as Investors See Fewer Risks
DJ
15.11.EURO COULD HIT $1.19 IN 2020 : UBS -- Market Talk
DJ
15.11.Latin America Currencies Continue to Slip -- Update
DJ
14.11.Latin America Currencies Continue to Slip
DJ
12.11.Dollar stalls after Trump speech reveals little on trade
RE
Mehr News auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend