Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX STOCKHOLM  >  Ericsson AB    ERIC B   SE0000108656

ERICSSON AB

(ERIC B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Streit um Huawei: Grüne fordern scharfe Kriterien für Investitionen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.02.2019 | 14:31

BERLIN (dpa-AFX) - Im Streit um eine Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am 5G-Netz fordern die Grünen Investitionskriterien für kritische Infrastruktur, die einen Ausschluss nicht vertrauenswürdiger Bieter ermöglichen. "Der deutsche Staat muss entscheiden können, wer unsere Netze ausrüstet und wer nicht", sagte Parteichefin Annalena Baerbock der Deutschen Presse-Agentur. Über die Außenwirtschaftsverordnung müsse sichergestellt werden, "dass Firmen, die per Gesetz dazu verpflichtet sind, Informationen an heimische Sicherheitsbehörden weiterzugeben, nicht Teil des Rückgrats unserer digitalen Infrastruktur werden", forderte Baerbock.

Eine gesetzliche Regelung müsse noch vor der Vergabe der 5G-Lizenzen kommen. Ein Katalog von "hektisch zusammengestellten Sicherheitskriterien", wie ihn die Bundesregierung gerade "mit heißer Nadel" stricke, reiche nicht, sagte die Grünen-Chefin. Sie forderte, aus den Sicherheitsproblemen bei 5G zu lernen und den Ausbau der digitalen Infrastruktur künftig in die öffentliche Hand zu legen: "Die Bundesregierung sollte die Staatsbeteiligung an der Telekom aufgeben und den Verkaufserlös komplett für den Ausbau von Glasfaser nutzen."

Die USA, Japan, Neuseeland und mehrere andere Länder haben Huawei wegen Sicherheitsbedenken ganz oder teilweise von sicherheitsrelevanten Telekom-Netzen ausgeschlossen. Anlass ist die Annahme, dass Huawei mit der chinesischen KP kooperiert und im Zweifel den chinesischen Geheimdiensten zuarbeiten würde. Huawei gehört zu den größten Anbietern der 5G-Mobilfunktechnik, die deutlich schnellere Datenübertragungsraten bringen soll. Die Bundesregierung arbeitet an einem Sicherheitskatalog, will Huawei aber nicht ausschließen./ted/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.11%14.762 verzögerte Kurse.-0.39%
ERICSSON AB -0.61%85.04 verzögerte Kurse.9.80%
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING -0.63%2.662 verzögerte Kurse.-22.12%
UNITED INTERNET -0.37%29.38 verzögerte Kurse.-23.09%
VODAFONE GROUP PLC 1.32%146.24 verzögerte Kurse.-4.36%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu ERICSSON AB
12.12.Huawei/5G-Kritiker in Regierungsfraktionen machen Druck
RE
10.12.ERICSSON CONSUMERLAB : 10 Hot Consumer Trends 2030 – Das Internet der Sinn..
TE
04.12.Deutsche Telekom setzt Abschluss von Verträgen für 5G-Technik aus
DP
04.12.AUSBLICK 2020/JULIUS BÄR : Lockere Geldpolitik stützt Konjunkturerholung
DP
03.12.EU-Staaten wollen bei 5G-Ausbau politische Umstände berücksichtigen
DP
02.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 02.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
02.12.ERICSSON : Kapazitäten für Aufbau europäischer 5G-Netze vorhanden
DP
27.11.Merkel fordert gemeinsame europäische China-Politik auch bei Huawei
DP
26.11.DEBATTE ÜBER HUAWEI : Unionsabgeordnete pochen auf Mitsprache
DP
26.11.CDU-Abgeordneter Amthor pocht auf Fraktionsmitsprache bei Huawei
DP
Mehr News
News auf Englisch zu ERICSSON AB
15.12.Telenor says Huawei will still play role in 5G rollout
RE
13.12.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON PUBL : Team Adelaide Bio AUV wins the Ericsson I..
AQ
13.12.TELENOR : Norway's Telenor drops Huawei for Ericsson in 5G contract
AQ
13.12.Norway's Telenor picks Ericsson for 5G, abandoning Huawei
RE
13.12.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON PUBL : Telenor selects Ericsson to modernise and..
AQ
12.12.ERICSSON : Sweden opens Ericsson bribery probe after U.S. settlement - paper
RE
11.12.'AI AI CAPTAIN' : 5G takes to the waves with automated ferry in Norway
AQ
11.12.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON PUBL : Smart showcases 5G in 30th SEA Games
AQ
10.12.ERICSSON CONSUMERLAB : Ten Hot Consumer Trends 2030 - The Internet of Senses
AQ
09.12.Osram acquired by AMS, Tesco sells supermarkets in Asia, and other companies’..
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (SEK)
Umsatz 2019 227 Mrd.
EBIT 2019 16 211 Mio
Nettoergebnis 2019 3 486 Mio
Liquide Mittel 2019 25 402 Mio
Div. Rendite 2019 1,47%
KGV 2019 127x
KGV 2020 16,8x
Marktkap. / Umsatz2019 1,13x
Marktkap. / Umsatz2020 1,06x
Marktkap. 281 Mrd.
Chart ERICSSON AB
Dauer : Zeitraum :
Ericsson AB : Chartanalyse Ericsson AB | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ERICSSON AB
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 98,26  SEK
Letzter Schlusskurs 85,04  SEK
Abstand / Höchstes Kursziel 32,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,5%
Abstand / Niedrigsten Ziel -9,45%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Erik Börje Ekholm President, Chief Executive Officer & Director
Ronnie Leten Chairman
Carl Mellander CFO, Senior VP & Head-Group Function Finance
Erik Ekudden Chief Technology Officer & Senior Vice President
Torbjörn Nyman Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
ERICSSON AB9.80%29 936
CISCO SYSTEMS4.55%192 174
FOXCONN INDUSTRIAL INTERNET CO., LTD.63.24%53 826
MOTOROLA SOLUTIONS, INC.39.52%27 499
NOKIA OYJ-35.80%20 097
ZTE CORPORATION--.--%18 729