Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Siemens stellt Weichen für Nachfolge von Kaeser

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.09.2019 | 18:53
German Chancellor Merkel visits Siemens plant in Goerlitz

München (Reuters) - Siemens bereitet sich auf die Zeit nach Vorstandschef Joe Kaeser vor.

Der Aufsichtsrat des Münchner Industriekonzerns stellte am Mittwoch vorzeitig die Weichen für die Nachfolge des 62-Jährigen, dessen Vertrag Ende Januar 2021 ausläuft. Technologievorstand Roland Busch wird zum 1. Oktober offiziell Stellvertreter von Kaeser. Ob er auch sein Nachfolger wird und wann Kaeser genau geht, soll im Sommer 2020 entschieden werden. Der bisher ebenfalls als potenzieller neuer Siemens-Chef gehandelte Vorstand Michael Sen übernimmt den Energie- und Elektrizitätskonzern, der in einem Jahr abgespalten und separat an die Börse gebracht werden soll. Er galt bereits als Favorit für den Posten.

Dass der Aufsichtsrat unter der Führung von Jim Hagemann Snabe sich bereits jetzt mit Kaeser beschäftigt, gilt dagegen als Überraschung. Der Vorstandschef, der Siemens seit gut sechs Jahren führt, hatte stets offen gelassen, ob er seinen Vertrag nicht doch noch verlängern werde. Die Berufung von Sen hätte allerdings laut Aufsichtsratskreisen ohnehin eine Debatte über Kaesers Zukunft losgetreten. Snabe sagte, jetzt sei die richtige Zeit, "erste personelle Weichen zu stellen".

Sen soll schon vom 1. Oktober an zusammen mit Lisa Davis die Energie-Sparte Gas & Power führen, die den Kern des künftig selbstständigen Unternehmens darstellt. Anfang 2020 übernimmt er dort die alleinige Führung, Davis lässt ihren Vertrag auslaufen. Einen Namen für das neue Unternehmen gibt es noch nicht, intern wird das Projekt "Powerhouse" genannt. Der neue Konzern mit mehr als 80.000 Mitarbeitern, der sich mit Gas- und Dampfturbinen, aber auch mit der Windkraft und Strom-Überlandnetzen beschäftigt, gilt angesichts seiner Größe als Anwärter für den Leitindex Dax.

Sen hat Erfahrung in der Energiebranche und mit Börsengängen von Tochterfirmen. Der 59-Jährige war von Juni 2015 an für knapp zwei Jahre Finanzvorstand des Versorgers E.ON, ehe er überraschend zu Siemens zurückkehrte. Bei E.ON war er maßgeblich für die Abspaltung der Kraftwerkstochter Uniper zuständig. Sein restliches Berufsleben hat der Rheinländer bei Siemens verbracht. Im Vorstand ist er derzeit unter anderem für die Beteiligung am Windkraft-Konzern Siemens Gamesa und für die Medizintechnik-Tochter Siemens Healthineers zuständig, die ebenfalls börsennotiert ist.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.17%12633.6 verzögerte Kurse.19.65%
E.ON SE -0.36%8.799 verzögerte Kurse.1.99%
SIEMENS AG 0.86%99.77 verzögerte Kurse.2.45%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY 0.12%12.09 Schlusskurs.13.63%
SIEMENS HEALTHINEERS 1.05%37.135 verzögerte Kurse.1.61%
UNIPER SE -1.30%28.13 verzögerte Kurse.24.47%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON SE
09:06VERGLEICHSPORTAL : Stromnetzgebühren steigen auf Höchststand
DP
09:06WINDENERGIE : Nabu warnt vor Industrieparks in Nord- und Ostsee
DP
08:47NABU ZUM WINDKRAFT-AUSBAU :  Nord- und Ostsee drohen Überlastung
DP
08:45VERGLEICHSPORTAL : Stromnetzgebühren steigen auf Rekordniveau
DP
18.10.Schwacher Windenergieausbau alarmiert Maschinenbauer
RE
17.10.Landis+Gyr schliesst Smart-Grid-Projekt in Brasilien mit Stromgruppe CEEE ab
AW
16.10.EnBW baut in Brandenburg größten Solarpark Deutschlands
RE
15.10.Kunden müssen mit höheren Strompreisen rechnen - EEG-Umlage steigt
DP
15.10.Agentur - Russland könnte Fortum Weg für Uniper-Übernahme ebnen
RE
15.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Ökostromumlage steigt 2020 - Verbrauchern drohe..
RE
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
17.10.E ON : gibt erfolgreich weitere Unternehmensanleihen in Höhe von 1,5 Milliarden ..
PU
08.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
08.10.E.ON SE : Release according to Article 43, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
08.10.Finland's Fortum to gain control of Uniper in $2.5 billion deal
RE
07.10.E.ON SE : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and q..
EQ
04.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
04.10.E.ON SE : E.ON signs framework agreement with MVM Magyar Villamos M?vek Zrt. and..
EQ
03.10.E ON : responds to the Conservative Party's Future Homes Standard announcement
AQ
03.10.FuelCell Energy Up 23%; In Collaboration Agreement With E.ON
DJ
03.10.UK big six energy firms' 2018 supply profits sank as customers turned to smal..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 31 579 Mio
EBIT 2019 3 038 Mio
Nettoergebnis 2019 1 397 Mio
Schulden 2019 3 954 Mio
Div. Rendite 2019 5,41%
KGV 2019 13,8x
KGV 2020 14,9x
Marktkap. / Umsatz2019 0,85x
Marktkap. / Umsatz2020 0,52x
Marktkap. 22 942 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 9,52  €
Letzter Schlusskurs 8,80  €
Abstand / Höchstes Kursziel 47,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,17%
Abstand / Niedrigsten Ziel -11,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karen Maria Alida de Segundo Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE1.99%25 557
NATIONAL GRID PLC17.77%40 253
ENGIE19.36%39 908
SEMPRA ENERGY35.16%39 799
ORSTED AS43.36%39 054
ELECTRICITÉ DE FRANCE-32.81%31 276