Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Kohlekonzern RWE legt vor Umbau zum Ökostromriesen zu

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.05.2019 | 12:42
Lignite-fired Niederaussem power plant of RWE, one of Europe's biggest utilities in Niederaussem near Cologne

Düsseldorf (Reuters) - Der Energieriese RWE hat vor dem geplanten Umbau zu einem der größten europäischen Ökostromkonzerne seinen Gewinn deutlich gesteigert.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei im ersten Quartal auf 510 Millionen Euro von zuvor 299 Millionen Euro geklettert, teilte der Versorger am Mittwoch mit. Damit übertraf RWE die Markterwartungen. Die Aktie legte deutlich zu. Finanzchef Markus Krebber betonte, dass der Konzern nach der Transaktion mit E.ON seine Geschäfte mit Milliardeninvestitionen vorantreiben werde.

"Unsere Strategie steht: Wir wollen international wachsen und unsere ausgezeichnete Marktposition durch gezielte Investitionen in attraktive Märkte und Projekte weiter ausbauen", kündigte Krebber an. RWE will nach der Übernahme der Erneuerbaren Energien der Tochter Innogy und der von E.ON insbesondere in den USA sein Ökostromgeschäft ausbauen. Im kapitalintensiven US-Windkraftmarkt könnte es Partnerschaften auch mit Ölkonzernen oder anderen Versorgern geben, hieß es.

Die Zuwächse zu Jahresbeginn seien vor allem auf bessere Ergebnisse des schwankenden Handelsgeschäfts zurückzuführen, erläuterte Krebber. Auch die Braunkohle- und Kernkraftwerke hätten wegen der gestiegenen Preise etwas mehr verdient. In der Sparte europäische Erzeugung schrumpfte hingegen der Gewinn unter anderem wegen einer geringeren Stromproduktion auf 63 von zuvor 159 Millionen Euro. Krebber bekräftigte die Ergebnis- und Dividendenprognose für 2019. Danach soll etwa das bereinigte Ebitda bei 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro liegen und die Dividende auf 80 von zuletzt 70 Cent je Anteilsschein steigen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 0.35%9.292 verzögerte Kurse.7.71%
INNOGY SE -0.62%40.37 verzögerte Kurse.-0.88%
RWE -0.59%23.47 verzögerte Kurse.23.75%
UNIPER SE -0.34%26.13 verzögerte Kurse.15.62%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON SE
16.05.JOHANNES TEYSSEN : Wir glauben an ein starkes und friedliches Europa
PU
16.05.E ON : Deutsche sehen eigene Energiewende pessimistischer als der Rest von Europ..
PU
15.05.Kohlekonzern RWE legt vor Umbau zum Ökostromriesen zu
RE
15.05.RWE verdient dank robustem Handelsgeschäft mehr - Aktie an Dax-Spitze
DP
15.05.AKTIEN IM FOKUS 2 : RWE liefert die guten Zahlen - Goldman stärkt Favoritenrolle
DP
15.05.RWE verdient dank robustem Handelsgeschäft mehr
DP
15.05.Goldman senkt Eon auf 'Neutral' und Ziel auf 9,80 Euro
DP
15.05.KORR : RWE verdient dank robustem Handelsgeschäft mehr
AW
15.05.E.ON SE : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
14.05.Mehr als 40 Umweltaktivisten nach Kohleprotest in Polen festgenommen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
16.05.E ON : EQT sells Coromatic to E.ON
AQ
15.05.RWE open to partnerships in U.S. wind market - CFO
RE
15.05.RWE beats first quarter forecasts on strong trading performance
RE
15.05.RWE 1Q Adjusted Net Income Rose; Backs 2019 View
DJ
15.05.E.ON SE : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
14.05.Innogy's retail woes continue as first-quarter profit drops a third
RE
14.05.E ON : chief says Germany should charge CO2 tax, but spare consumers
RE
13.05.EXCLUSIVE : Truckmaker Scania signs Northvolt battery deal, in talks on equity
RE
13.05.EXCLUSIVE : Truckmaker Scania signs Northvolt battery deal, in talks on equity
RE
13.05.British retail energy woes weigh on E.ON, Centrica
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 30 421 Mio
EBIT 2019 3 018 Mio
Nettoergebnis 2019 1 421 Mio
Schulden 2019 14 647 Mio
Div. Rendite 2019 4,94%
KGV 2019 15,09
KGV 2020 14,39
Marktkap. / Umsatz 2019 1,15x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,77x
Marktkap. 20 453 Mio
Chart E.ON SE
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 10,2 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE7.71%22 821
ELECTRICITÉ DE FRANCE-7.64%42 809
ENGIE8.42%36 901
SEMPRA ENERGY20.82%35 794
NATIONAL GRID PLC7.05%35 499
ORSTED AS19.90%32 902