Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON    EOAN   DE000ENAG999

E.ON (EOAN)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Stromnetz weiter sehr sicher - kein Rückschlag durch Energiewende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.09.2017 | 17:23

BONN (dpa-AFX) - Deutschlands Stromnetz ist trotz des Neuanschlusses Zehntausender Wind- und Sonnenstromerzeuger mit der Energiewende weiter sehr stabil. Der Durchschnittswert der Unterbrechungen durch Störungen lag 2016 mit 12,8 Minuten pro Jahr und Verbraucher praktisch auf dem Vorjahresniveau, wie die Bundesnetzagentur am Montag mitteilte.

Nach den Vergleichszahlen des europäischen Verbandes der Regulierungsbehörden CEER, die sich allerdings auf 2014 beziehen, zählt das deutschen Stromnetzes zu den sichersten in Europa. 2014 hatte die Gesamtdauer der Unterbrechungen in Deutschland knapp 12,3 Minuten betragen - Platz zwei. Europaweit besser war nur Dänemark mit 11,5 Minuten. Frankreich landete dagegen bei 50, Großbritannien bei 53 und Malta sogar bei 570 Minuten Unterbrechung pro Jahr.

Die Stromversorgung laufe auf einem "konstant hohen Niveau", erklärte Netzagenturchef Jochen Homann. Insgesamt hätten die 860 Netzbetreiber 2016 gut 172 000 Unterbrechungen mit einer Dauer von länger als drei Minuten gemeldet. Ursachen können Stürme, Blitzeinschlag, defekte Kabel oder auch Fehlbedienung sein.

Die Zahl der Stromerzeuger aus Wind, Sonne und anderen erneuerbaren Energien, die ans Stromnetz angeschlossen werden mussten, ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Nach einer Aufstellung des Verbandes der kommunalen Unternehmen (VKU) wuchs sie von rund 30 000 im Jahr 2000 auf inzwischen rund 1,6 Millionen. Etwa 97 Prozent dieser Anlagen seien an die Stromverteilnetze angeschlossen./rs/DP/nas

Unternehmen im Artikel: E.ON, RWE, Uniper SE, Innogy SE
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON 0.12%9.231 verzögerte Kurse.1.88%
INNOGY SE -0.15%41.1 verzögerte Kurse.25.78%
RWE -0.38%19.515 verzögerte Kurse.14.79%
UNIPER SE -1.93%22.32 verzögerte Kurse.-14.15%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu E.ON
13.12.Deutsche Verbände fordern mehr Tempo beim Ausbau erneuerbarer Energien
AW
12.12.SCHULZE VERTEIDIGT KOHLE-POLITIK : 'Keine faule Ausrede'
DP
12.12.Umweltministerin Schulze fordert mehr EU-Geld für Kohleregionen
DP
11.12.Bayern fordert vom Bund bessere Baubedingungen für Gaskraftwerke
DP
11.12.Energiekosten steigen langfristig nur wenig - Ausnahme Strom
DP
11.12.Strom ist der Kostentreiber unter den Energieträgern
DP
11.12.So viel Strom aus erneuerbaren Energien wie noch nie
DP
09.12.GERMANWATCH : Deutschland braucht sozial gerechten CO2-Preis
DP
07.12.E.ON SE : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
07.12.E.on se
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON
07.12.E.ON SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
06.12.East European energy firms charge into EV market
RE
04.12.CLIMATE CONFERENCE : Majority of Germans see industry and the economy obliged to..
PU
03.12.ENBRIDGE : E.ON - Rampion wind farm opening confirms latest addition to the UK's..
AQ
01.12.E ON : cuts ribbon on 400MW Rampion wind farm
AQ
30.11.ROLLS-ROYCE TO SHOWCASE NEW B36 : 45 Gas Engine Series for Power Generation at P..
AQ
30.11.ROLLS-ROYCE TO SHOWCASE NEW B36 : 45 Gas Engine Series for Power Generation at P..
AQ
30.11.E ON : Offshore wind project Rampion "Sussex-fully" completed
PU
29.11.SURVEY : German citizens see climate change as the greatest social challenge
PU
22.11.E.ON SE : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and q..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 36 334 Mio
EBIT 2018 2 928 Mio
Nettoergebnis 2018 1 444 Mio
Schulden 2018 13 529 Mio
Div. Rendite 2018 4,69%
KGV 2018 13,74
KGV 2019 13,66
Marktkap. / Umsatz 2018 0,93x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,98x
Marktkap. 20 318 Mio
Chart E.ON
Laufzeit : Zeitraum :
E.ON : Chartanalyse E.ON | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 10,6 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON1.88%22 974
ELECTRICITÉ DE FRANCE36.66%48 469
NATIONAL GRID PLC-3.61%36 079
ENGIE-9.98%35 535
SEMPRA ENERGY9.99%32 426
ORSTED32.89%28 658