Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  1&1 Drillisch    DRI   DE0005545503

1&1 DRILLISCH

(DRI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Goldman sieht bei Drillisch jetzt mehr Luft als bei Mutter United

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
23.11.2017 | 15:06

NEW YORK (dpa-AFX) - Der abgeschlossene Coup der Drillisch-Übernahme <DE0005545503> durch United Internet <DE0005089031> hat die Sicht der US-Investmentbank Goldman Sachs auf beide Aktien deutlich verändert. Nachdem die Papiere des Internetproviders und Telekomanbieters United Internet nach der Ankündigung, den Mobilfunkdienstleister Drillisch schlucken zu wollen, stark gestiegen sind, seien kurzfristige Kurstreiber für United Mangelware geworden.

Zugleich sei die Vorhersehbarkeit künftigen Wachstums bei Drillisch sowie die Chance auf mehr Ausschüttungen an die Aktionäre deutlich gestiegen, schrieb Goldman-Sachs-Analyst Joshua Mills in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zu den beiden Werten. United Internet und Drillisch hatten sich im Mai auf darauf geeinigt, dass United Internet Drillisch in einer komplexen Transaktion schrittweise übernimmt. Formell wurde dazu das in 1&1 gebündelte Mobilfunk- und Festnetzgeschäft United Internets bei Drillisch untergebracht.

Im Gegenzug erhielt die bereits an Drillisch beteiligte United Internet neue Anteile des Unternehmens aus zwei Kapitalerhöhungen - dadurch stieg der Anteil von United Internet an Drillisch auf 73 Prozent. Die Kurse beider Aktien legten nach der Ankündigung deutlich zu. Mills stufte die United-Internet-Aktie nun von "Buy" auf "Neutral" ab. Das Kursziel hob er jedoch von 56 auf 62 Euro an und begründete dies damit, dass er nun die Transaktion in sein Bewertungsmodell für den Internetanbieter eingearbeitet habe.

Gleiches tat er auch für Drillisch, woraufhin er das Kursziel dieser Aktie von 60 auf 75 Euro anhob und sein Anlageurteil von "Neutral" auf "Buy" revidierte. Während er damit für United Internet nur noch ein Kurspotenzial von aktuell knapp 11 Prozent sieht, erwartet er für Drillisch eines von knapp 20 Prozent.

Nach der Übernahme hätten sich die Parameter für die Anlageurteile der beiden TecDax-Unternehmen <DE0007203275> verschoben.

Drillisch, bei der United Internet jetzt das Telefongeschäft gebündelt hat, biete Anlegern nun eine rein auf den Telekombereich bezogene Chance zur Investition, gekennzeichnet durch außergewöhnliches Wachstum und deutlich steigende Barmittelbestände. Dies wecke die Hoffnung auf steigende Dividenden oder auch Aktienrückkäufe.

Drillischs Wachstum dürfte laut Mills nachhaltig sein, da das Unternehmen in der Lage sei, den Mobilfunkstandard 4G mit Vergleich zu den Wettbewerbern mit einem 30-prozentigen Abschlag anzubieten. Zu verdanken sei dies dem im Jahr 2014 mit Telefonica Deutschland <DE000A1J5RX9> geschlossenen Vertrag über den Zugang zu Netzwerkkapazitäten. Dies können durch den Zusammenschluss des Mobilfunkgeschäfts von Drillisch und United Internet besser genutzt werden. "Das ermöglicht weitere Marktanteilsgewinne im Mobilfunkbereich", schrieb er.

Zudem konnten durch den 1&1-Kauf sich ergänzende Geschäftsmodelle zusammenfasst werden. Drillisch seien dadurch 4,5 Millionen Breitbandkunden zugeführt worden, wodurch sich erstmals die Option eröffne, den Kunden miteinander verkoppelte Fest- und Mobilfunknetz-Angebote zu machen.

Mills rechnet vor allem daher damit, dass Drillisch in den nächsten fünf Jahren einen freien Barmittelfluss (FCF) von insgesamt 3 Milliarden Euro erwirtschaften werde. Ab 2022 dürften es dann jährlich 700 Millionen Euro werden. Da Drillisch schuldenfrei sei, habe das Unternehmen somit erheblichen Spielraum für weitere Zukäufe, höhere Ausschüttungen an die Anteilseigner oder auch für gemeinschaftliche Investitionen mit größeren Telekomanbietern.

Für United Internet hingegen, deren Aktien von der komplexen Drillisch-Übernahme überdurchschnittlich profitiert hätten, sähen die Perspektiven dagegen nicht ganz so glänzend aus. "Nach dem Deal gehen nun rund zwei Drittel des Unternehmenswertes von United Internet auf das Drillisch-Aktienpaket zurück", hob der Goldman-Experte hervor.

Die anderen Geschäftsbereiche hingegen - einerseits das Segment Applikationen, andererseits der Netzbetreiber Versatel - böten zugleich nur begrenzt Aufwärtspotenzial. "Kurzfristige Kurstreiber für die Aktien sind nicht in Sicht."

Für mit "Buy" eingestufte Aktien rechnet Goldman Sachs auf dem aktuellen Kursniveau sowie verglichen mit anderen von der Bank beobachteten Unternehmen derselben Branche mit einem hohen Renditepotenzial. Eingestuft mit "Neutral" geht Goldman Sachs von einem eher durchschnittlichen Renditepotenzial aus./ck/mis/zb

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Unternehmen im Artikel: Drillisch, United Internet
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
1&1 DRILLISCH 1.21%25.16 verzögerte Kurse.-43.46%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 1.68%2833.1 verzögerte Kurse.15.63%
UNITED INTERNET 0.44%29.37 verzögerte Kurse.-23.12%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu 1&1 DRILLISCH
17.06.AKTIEN IM FOKUS : 1&1, United Internet weiter unter Druck - Mobilfunkpläne unkla..
DP
14.06.ROUNDUP 4/UNION UND SPD : Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen und Masten bauen
DP
14.06.KREISE : Koalitionsfraktionsspitzen einstimmig für Mobilfunk-Konzept
DP
14.06.UNION UND SPD : Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen und Masten bauen
DP
14.06.AKTIEN IM FOKUS : Bei 1&1 Drillisch und United Internet ist Unsicherheit im Spie..
DP
14.06.KREISE : Union und SPD einig bei Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft
DP
14.06.Telekom-Betriebsräte warnen nach 5G-Auktion vor Jobabbau
RE
14.06.Spitzen der Koalitionsfraktionen wollen Mobilfunk-Ausbau vorantreiben
DP
13.06.WDH : Koalitionsfraktionen offen für 5G-Infrastrukturgesellschaft
DP
13.06.AKTIEN IM FOKUS 3 : Euphorie bei Telekomwerten nach 5G-Mobilfunkauktion erlahmt
DP
Mehr News
News auf Englisch zu 1&1 DRILLISCH
13.06.German 5G Auction Ends With Companies Pledging EUR6.5 Billion for Spectrum
DJ
13.06.EUROPE MARKETS: Europe Markets Climb As Oil Prices Rise On Tanker Incident
DJ
12.06.1&1 DRILLISCH : acquires frequencies in 5G spectrum auction
EQ
05.06.German regulator raises minimum bids to hurry up epic 5G auction
RE
22.05.1&1 DRILLISCH : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
21.05.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Shareholders support strategy of 1&1 Drillisc..
EQ
20.05.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Dividend proposal of 0.05 EUR due to ongoing ..
EQ
15.05.1&1 DRILLISCH : Successful Start to the Year
EQ
07.05.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Dividend proposal in the case of ongoing 5G s..
EQ
29.04.1&1 DRILLISCH AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication o..
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 3 797 Mio
EBIT 2019 655 Mio
Nettoergebnis 2019 456 Mio
Liquide Mittel 2019 192 Mio
Div. Rendite 2019 7,36%
KGV 2019 10,54
KGV 2020 9,92
Marktkap. / Umsatz 2019 1,21x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,13x
Marktkap. 4 783 Mio
Chart 1&1 DRILLISCH
Laufzeit : Zeitraum :
1&1 Drillisch : Chartanalyse 1&1 Drillisch | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse 1&1 DRILLISCH
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 17
Mittleres Kursziel 43,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 62%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Ralph Dommermuth Chief Executive Officer
Michael Scheeren Chairman-Supervisory Board
Kai-Uwe Ricke Deputy Chairman
Claudia Borgas-Herold Member-Supervisory Board
Vlasios Choulidis Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
1&1 DRILLISCH-43.46%5 235
SOFTBANK CORP--.--%63 167
BHARTI AIRTEL19.91%26 147
MTN GROUP LIMITED20.16%13 658
SAFARICOM PLC--.--%10 957
CELLNEX TELECOM53.33%10 489